Cities: Skylines | Über 500.000 verkaufte Spiele

Die Skyline wächst und wächst

Cities: Skylines | Über 500.000 verkaufte Spiele: Die Skyline wächst und wächst Cities: Skylines | Über 500.000 verkaufte Spiele: Die Skyline wächst und wächst
Von |
Cities: Skylines | Über 500.000 verkaufte Spiele Die Skyline wächst und wächst 8 Fotos

Bereits kurz nach dem Start der cleveren Städtebau-Simulation "Cities: Skylines" war der Erfolg absehbar: So erklomm der Titel binnen weniger Stunden die obersten Ränge der Steam-Charts. Jetzt legt der schwedische Publisher Paradox Interactive mit 500.000 verkauften Spielen noch eine Erfolgsmeldung obendrauf.

Bereits binnen der ersten 24 Stunden konnte sich "Cities: Skylines" über 250.000 mal verkaufen, doch die Nachfrage ist bis heute nicht abgerissen. Nach rund einer Woche auf dem Markt ist nun von über 500.000 verkauften Exemplaren die Rede. Cities: Skylines ist dabei sowohl per Download über Steam erhältlich, als auch als Disc-Version im Handel. Der Preis ist mit rund 25 bis 30 Euro sehr fair gehalten, hierzulande wird das Spiel von Koch Media vertrieben. 

In unserem ausführlichen Test konnten auch wir dem Spiel eine hervorragende Bewertung attestieren. 

10422_595c0ce4dfb97de5cddb5323b1eb3f3a_800x600r - image/jpeg

So viel Erfolg zieht natürlich auch schwarze Schafe an: Laut Shams Jorjani (via Twitter) lag der Anteil der Raubkopien bereits am zweiten Tag bei rund 16 Prozent. Um den virtuellen Dieben Herr zu werden, verfolgt der Publisher jedoch einen eher gemäßigten Ansatz: Man wolle Cities: Skylines den Kunden durch kostenlose Updates so schmackhaft machen, dass man von vornherein auf Raubkopien verzichte. 

Durch eifrige Updates habe man bereits bei "Magicka" Erfolge im Kampf gegen die Piraterie verbuchen können. Der Titel wurde einfach so oft aktualisiert, bis die Software-Piraten die Lust daran verloren hatten, immer neue Versionen online zu stellen. 

10425_edf60af914dce0d8fce2fc744f35aa43_800x600r - image/jpeg

Ganz abseits von den Versuchen von Paradox Interactive sich gegen die schwarzen Schafe zu wehren, findet sich ausgerechnet in der ausgezeichneten Community von Cities: Skylines der wohl beste Weg, um ein starkes Argument gegen illegale Versionen zu finden: Per Mods kann das Spiel bereits jetzt erheblich aufgewertet und erweitert werden, heruntergeladen werden die Mods extrem simpel auf Knopfdruck über den übersichtlichen Steam Workshop

Auf Steam kann Cities: Skylines aktuell knapp 5000 positive Reviews für sich verbuchen - dem entgegen stehen rund 183 negative Stimmen. Nicht schlecht!

Hinter diesem Link findet Ihr Cities: Skylines gleich auf Steam.

10428_ab82ec1e286633665d9b303a6e18b0fc_800x600r - image/jpeg