Bachelor, GNTM, Dschungelcamp und Co.

Trash-TV-Rudelgucken ist der Hit!

Bachelor, GNTM, Dschungelcamp und Co.: Trash-TV-Rudelgucken ist der Hit! Bachelor, GNTM, Dschungelcamp und Co.: Trash-TV-Rudelgucken ist der Hit! Foto: Pablo Garcia Saldaña

Trash-TV ist super (finden zumindest die Autorin dieses Artikels und die halbe TONIGHT.de-Redaktion :-)). Egal ob Bauern auf der Suche nach der großen Liebe, Heidi Klums Möchtegern-Nachwuchsmodels oder die „viel Kohle, viel Sonne, sind wir geil“-Geissens – wer kann sich dem wohligen Fremdscham-Gefühl vorm Fernseher schon entziehen? Doch so ganz alleine in der eigenen Wohnung ist das dann doch schwer zu ertragen, schöner ist es mindestens zu zweit, wenn nicht mit einer ganzen Truppe... Mit dieser teilt man dann die tiefgreifenden Emotionen – gemeinsam leidet und fremdschämt es sich es doch viel besser. Kurzum: Trash-TV-Rudelgucken ist in!

Der Bachelor 2015: Oliver Sanne gesteht Seitensprung Der Bachelor 2015 Oliver Sanne gesteht Seitensprung Zum Artikel » Ein Mittwochabend in Düsseldorf. „Früher“ war diese Zeit für Trinken, Tanzen und Studentenpartys reserviert, aber damit ist seit Anfang Januar dank RTL Schluss! Der Kölner Sender bringt den Bachelor und das Dschungelcamp gleich direkt hintereinander. Drei Stunden am Stück Liebe, Leid und Langeweile (#IBIS 2015 fehlt bislang noch der entscheidende Skandal) – was tun die Menschen nicht alles, um ins Fernsehen zu kommen. Schlimm, schlimm...

Unsere Mitarbeiterin Marlena gehört auch zu den besagten Freunden der anspruchsvollen Abendunterhaltung. Mit ihren liebsten Freundinnen trifft sie sich regelmäßig zu allem, was in der Trash-TV-Szene Rang und Namen hat. Hier ihr Report von einem „ganz normalen“ Rudelgucken mit dem „Ich bin übrigens amtierender Mr. Germany“-Bachelor und dem Kamelpenis-
Buffet beim Dschungelcamp.

20:00 Uhr Der Countdown läuft...
Nach und nach trudeln acht Mädels im heutigen Wohnzimmer der Wahl ein, der beste Platz auf der Couch ist gesichert. Die Haare sitzen (Vogelnest-artige Palmen), das Make-Up nicht (muss auch nicht, denn frau ist ja unter sich) und in Sachen Outfit sind Leggings und Kuschelsocken angesagt. Ist auch wurscht, denn die im Fernsehen sehen noch schlimmer aus.

20:15 Uhr Die Sektkorken knallen
Die Gläser sind voll, die Chipstüten geöffnet, der richtige Sender an. Die Bachelor-Kandidatinnen glänzen mit dümmlichen Sprüchen und dem Charme eines Toasters – ein gutes Gefühl, dass wir so nicht sind. Bereits die vorangehende Zusammenfassung der Sendung ist so vielversprechend, dass wir das erste Glas schnell geleert haben und unser Trash-TV-Herz Purzelbäume schlägt.

20:20 Uhr Die Bachelor-Analyse
Reihum gibt jedes Mädel ihre durchdachte, objektive Einschätzung zu Bachelor Oliver und den vorigen Kandidaten zum Besten („Ich fand den ersten ganz okay, aber dieser ist einfach so dumm!“; „Also ohne den Kopf wäre der heiß! “ „Der ist amtierender Mr. Germany, der kann doch nur hohl sein.“ „Ich hab die erste Folge verpasst, ist das der Bachelor?!“).

Dschungelcamp 2015: Walter, Sara, Angelina & Co.: Wie gut ist die neunte Staffel bisher? Dschungelcamp 2015 Walter, Sara, Angelina & Co.: Wie gut ist die neunte Staffel bisher? Zum Artikel »

20:40 Uhr Erster Tiefpunkt
Gähn – die Sendung langweilt uns, aktuelle politische Ereignisse werden durchgekaut. Nächstes Thema: Unsere Augenbrauen. Und unsere Männer und deren Unzulänglichkeiten. Die erste Chipstüte ist leer. Die erste Sektflasche auch – Nachschub muss her. Eine der blonden Silikonlagerstätten sorgt durch besonders intelligente Aussagen für Aufregung in unserer Mädelsrunde.

21:30 Uhr Verwechslungsgefahr
Der Sekt ist alle, wir trinken jetzt Bier. Was beim Bachelor passiert, bekommen wir nicht mehr so wirklich mit. Die Frauen sehen irgendwie alle gleich aus – das verwirrt („Da, das war das Playmate!“ „Hä nee, das war doch die Spielerfrau?!“ „War die Spielerfrau nicht die Brünette?“ „Es gibt überhaupt keine Brünette!“ „Gibt's noch Schokolade?“ „War das da grad Olivia Jones?“).

22:15 Uhr Der Wahnsinn geht weiter!
Scharlen ist ausgeschieden. Sie leidet sehr. Wir überlegen, ob das wohl an ihrem Rauswurf oder ihrem Namen liegt, wegen dem sie als Kind sicher sehr gemobbt wurde. Wahrscheinlich beides, beschließen wir und lassen den Bachelor hinter uns, um uns vollständig auf das Dschungelcamp konzentrieren zu können. Das beginnt mit der Ex-Bachelor-Kandidatin Angelina Heger, die heult, weil sie ihre Mama vermisst und keine Schokolade kriegt. Erst Bachelor, dann Dschungelcamp – mehr TV-Karriere geht nicht!

Heidi Klum und ihre Models: Germany's Next Topmodel feiert 10-Jähriges Heidi Klum und ihre Models Germany's Next Topmodel feiert 10-Jähriges Zum Artikel »

22:45 Uhr Zweiter Tiefpunkt
Schade, das Dschungelcamp ist heute eher langatmig und unspannend. Selbst Dschungelgollum Walter Freiwald, der mal wieder ungeniert sein faltiges Gemächt baumeln lässt, kann davon nicht ablenken. Und so gilt unsere Aufmerksamkeit den wichtigeren Dingen des Lebens. Wir diskutieren angeregt über ein geeignetes Gruppenkostüm für Karneval („Vielleicht sexy Obstsalat! Ich bin sexy Melone.“ „Dann bin ich sexy Banane.“ „Ich bin sexy Brokkoli!“ „Brokkoli ist kein Obst.“ „Ist mir egal.“) und die Themen unserer Abschlussarbeiten.

23:15 Uhr Das Ende
Der Trash-TV-Spaß ist vorbei! Beim Bachelor wurde die Emanzipation mit Füßen getreten, im Dschungel gleich die gesamte Menschenwürde. Vielleicht macht die Tatsache, dass wir so etwas zusammen gucken, uns zu schlechten Menschen. Vielleicht aber auch nicht. Fest steht: Wir hatten ein super lustige Zeit mit den liebsten Freundinnen. Und einen tollen Vorwand, hemmungslos fettige Snacks in uns reinzustopfen. Nächste Woche machen wir weiter!

Millionen Zuschauer fremdschämen, leiden und analysieren mit

Ob im Rudel oder alleine, sowohl der Bachelor als auch das Dschungelcamp sind nach wie vor echte Quotenschlager. Obwohl beide Sendungen im Vergleich zu den letzten Staffeln an Zuschauern verloren haben, schalten immer noch 3,6 Mio. den Bachelor und ganze 6,4 Mio. das Dschungelcamp ein.