Rheinkirmes Düsseldorf 2024: Termine, Feuerwerk, Fotos – alles Wissenswerte im Überblick

Die Größte Kirmes am Rhein lockt im Juli: Zelte, Fahrgeschäfte, Neuheiten - das erwartet euch auf der Oberkasseler Rheinwiese in Düsseldorf!
Rheinkirmes 2019 in Düsseldorf
Die Rheinkirmes in Düsseldorf gehört zu den Highlights im Kirmes-Jahr in NRW. Foto: Tonight News / J. Sammer
Die Rheinkirmes in Düsseldorf gehört zu den Highlights im Kirmes-Jahr in NRW. Foto: Tonight News / J. Sammer

Nach der Osterkirmes und der Frühlingskirmes steht die Rheinkirmes in Düsseldorf an: Die größte Kirmes am Rhein gilt als das Sommer-Highlight der Region. Jahr für Jahr strömen tausende Familien mit Kindern, Adrenalin-Junkies und Feiernde auf den Oberkasseler Festplatz, um Teil des buntes Treibens zu sein.

Über 300 Schausteller präsentieren sich zehn Tage lang auf dem rund 165.000 Quadratmeter großen Kirmesgelände auf den Oberkassler Rheinwiesen. Doch was erwartet die Gäste in diesem Jahr? Welche Brauereien bauen ihre Zelt auf, welche Attraktionen stehen vor Ort und welche Partys finden statt? Wir haben die wichtigsten Infos zur Rheinkirmes 2024 für euch!

>> Kirmes in NRW 2024: Das sind alle Termine in der Übersicht <<

Rheinkirmes in Düsseldorf: Die besten Fotos vom Rummel

Im Sommer ist die Rheinkirmes alljährlich der perfekte Spot in Düsseldorf, um sich auf Achterbahn und Co. zu amüsieren, oder abends in den zahlreichen Partyzelten ordentlich aufzudrehen. Auch unsere Fotografen sind regelmäßig vor Ort und haben die besten Momente der Rheinkirmes für euch festgehalten: Vom Start bis zum Pink Monday, vom Feuerwerk bis zum finalen Sonntag, in unserer großen Foto-Übersicht findet ihr alle Bilder!

Dazu passend: Rheinkirmes in Düsseldorf: Die besten Fotos vom Feuerwerk und aus den Festzelten

Wann findet die Größte Kirmes am Rhein statt, ab wann ist sie geöffnet?

Der Termin für die Rheinkirmes ist der 12. bis 21. Juli 2024, der Rummel läuft also von Freitag bis Sonntag über zehn Tage. Am Freitag (12. Juli) öffnete die Kirmes um 14 Uhr ihre Pforten für Besucher, gegen 16.30 Uhr wird das Volksfest dann voraussichtlich durch Oberbürgermeister Dr. Stephan Keller für offiziell eröffnet erklärt.

Wo findet die Rheinkirmes statt?

Die Rheinkirmes findet auf auf den Oberkasseler Rheinwiesen statt. Die Festwiese hat eine Größe von 165.000 Quadratmetern.

Google Maps

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Google Maps angezeigt werden.
Datenschutzseite

Einverstanden

Das sind die Öffnungszeiten

Das zehntägige Volksfest öffnete am Freitag, 12. Juli 2024, um 14 Uhr seine Pforten für Besucher. Seither variieren die Öffnungszeiten je nach Tag.

  • Freitag, 12. Juli 2024: 14 bis 2 Uhr
  • Samstag, 13. Juli 2024: 13 bis 2 Uhr
  • Sonntag, 14. Juli 2024: 11 bis 0 Uhr
  • Montag, 15. Juli 2024: 14 bis 0 Uhr (Pink Monday)
  • Dienstag, 16. Juli 2024: 14 bis 0 Uhr
  • Mittwoch, 17. Juli 2024: 14 bis 0 Uhr
  • Donnerstag, 18. Juli 2024: 14 bis 0 Uhr
  • Freitag, 19. Juli 2024: 14 bis 2 Uhr (ca. 22.30 Uhr Feuerwerk)
  • Samstag, 20. Juli 2024: 13 bis 2 Uhr
  • Sonntag, 21. Juli 2024: 11 bis 24 Uhr

>>Kirmes in Düsseldorf 2024: Frühlingskirmes, Rheinkirmes, Schützenfest – die Termine, die Infos<<

Düsseldorfer Rheinkirmes: Alle wichtigen Termine auf einen Blick

  • Historischer Festzug (Sonntag, 14. Juli): der über 700 Jahre alte St. Sebastianus-Schützenverein zieht mit mehr als 3000 uniformierten Schützen, Pferden und Musikkapellen los.
  • Pink Monday (Montag, 15. Juli): Der Kirmes-Montag ist traditionsgemäß für die LGBT-Szene reserviert und meistens einer der am besten besuchten Tage. Erwartet werden rund 50.000 Besucher aus der LGBTQ-Szene.
  • Superfeuerwerk (Freitag, 19. Juli): Das legendäre Feuerwerk auf der Rheinkirmes findet am letzten Kirmes-Freitag statt. Abgefeuert wird zwischen der Oberkasseler Brücke und der Rheinkniebrücke gegen 23 Uhr. Hinweis: Vor dem Beginn des Feuerwerks erfolgt aus Sicherheitsgründen eine Sperrung der Rheinbrücken. Sie sind für den Autoverkehr und Zweirad-Verkehr gesperrt.

>> Feuerwerk auf der Düsseldorfer Rheinkirmes – von hier gelingt die beste Sicht! <<

Neuheiten, Fahrgeschäfte und Attraktionen auf der Rheinkirmes

Da es bis zur Rheinkirmes noch ein Weilchen hin ist, ist bislang noch nichts über die Fahrgeschäfte und Schausteller bekannt. Sicher ist jedoch, dass für Besucher wieder ein Mix aus gemütlichem Karussellfahren und luftiger Höhe gesorgt wird.

Bis erste Details bekannt sind, versorgen wir euch mit den Fahrgeschäften und Neuheiten aus dem vergangenen Jahr.

Neu im Programm der Rheinkirmes war unter anderem der „Euro Coaster“ (Buwalda), eine Achterbahn mit hängenden Gondeln. Nach langer Zeit wieder auf dem Festgelände blicken ließ sich zudem der „Airwolf“ (Weber), das heimliche Highlight vieler Kirmes-Fans. Auch den „Flipper“ (Meeß) hatte man schon länger nicht mehr in Düsseldorf gesehen. Wer davon noch immer nicht genug durchgeschüttelt wurde, der kletterte auf die Kraken-Variante „Mr. Beat“ (Schaak) oder den „Voodoo Jumper“ (Schäfer).

Die neue Geisterbahn „Geistervilla“ solltet ihr euch im Dunkeln gönnen, die „Villa Wahnsinn“ lockte mit einigen verrückten Ideen und brachte mit einer Waschanlage die passende Abkühlung.

Leider nicht auf die Kirmes hatte es die beliebte Indoor-Achterbahn „Höllenblitz“ geschafft. Dafür wieder am Start war „Hangover – The Tower“, der mit 85 Metern höchste transportable Freifallturm der Welt. Ebenfalls hoch hinaus ging es auf dem 80 Meter hohen „Bayern Tower“, der euch gleich am Eingang Oberkasseler Brücke begegnete und 2022 seine Düsseldorf-Premiere feierte.

YouTube

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Youtube angezeigt werden.
Datenschutzseite

Einverstanden

Klassiker, wie etwa der „Break Dance“, „Die Wilde Maus XXL“ und die „Alpina Bahn“ der Schaustellerfamilie Bruch, durften natürlich nicht fehlen. Außerdem mit dabei: das 65 Meter hohe „Infinity“-Riesenschaukel mit G-Kräften jenseits von Gut und Böse. Und weil eine Riesenschaukel nicht genug war, kam 2023 auch „Excalibur“ (Bruch) auf den Rummel.

>> Gondeln im „Fabergé-Ei-Stil“: Wahrzeichen der Rheinkirmes erstrahlt im neuen Glanz <<

Eine Premiere auf der Rheinkirmes: Mit ihrem urigen Charme begeistert die Füchschen-Alm normalerweise einmal im Jahr die Winterwelt auf der Kö. Im vergangenen Sommer kehrte der beliebte Treffpunkt erstmals auf das Gelände der Düsseldorfer Rheinkirmes ein.

Was erwartet Besucher der Alm? Alle Infos zum Musik-Programm und zum Getränke- und Speiseangeboten findet ihr hier im Überblick.

Der große Preisüberblick

Was kosten Bratwurst, Karussells und Co.? Wir haben im vergangenen Jahr bei den Schaustellern nachgefragt. Den großen Preisüberblick der Rheinkirmes 2023 findet ihr hier.

Auch die Bierpreise wurden in 2023 nicht von den Kostensteigerung verschont. Die Preise für ein Glas Alt der Bierbrauereien aus Düsseldorf findet ihr hier im Überblick.

Das sind die Partyzelte der Brauereien

Partys bis tief in die Nacht – auch dafür steht die Rheinkirmes. Düsseldorfer Brauereien wie Uerige, Kürzer, Schlüssel, Gulasch, Füchschen, Schumacher und Schlösser werden auch in diesem Jahr in ihren Partyzelten groß aufgefahren. Sobald das Programm steht, werden wir euch über die einzelnen Veranstaltungen informieren.

Wie viele Besucher werden auf der Rheinkirmes erwartet?

Rund vier Millionen Besucher zählt die „Größte Kirmes am Rhein“ jedes Jahr. Allein am ersten Kirmes-Wochenende kommen rund eine halbe Million Menschen auf die Festwiese. Zusammen mit der Cranger Kirmes in Herne gehört die Rheinkirmes zu den größten Volksfesten in NRW.

Ordnungsamt kontrolliert Minderjährige auf der Rheinkirmes

Für die Kontrolle vor Ort sorgen mehrere Streifen des Ordnungsamts. Ein besonderes Augenmerk liegt dabei auf der Kontrolle von Jugendlichen nach dem Jugendschutzgesetz – so wird etwa das Rauchen oder der Konsum von alkoholischen Getränken, wie zum Beispiel Hochprozentigem, unter 18 Jahren kontrolliert.

Ist Kiffen auf der Rheinkirmes erlaubt?

Durch die Cannabis-Teillegalisierung am 1. April ist es jetzt theoretisch erlaubt, auch auf Kirmessen zu „rauchen“. Theoretisch, denn hier gilt das Veranstaltungsrecht. Den Organisatoren, in dem Fall dem Schaustellerverband Düsseldorf, obliegt also das Recht, Sonderregeln im Zuge des Nichtraucherschutzes aufzusetzen – und die sind wenig begeistert von der Idee.

Bereits im April fordern Mediziner und Schausteller in NRW ein Cannabis-Verbot auf Volks- und Schützenfesten – mit Bayern als Vorbild. Noch prüft die Landesregierung die Umsetzung eines solchen Verbots.

Mehr dazu lest ihr hier: Cannabis-Verbot auf Kirmes und Co. – bald auch bald in NRW?

Mehrweggeschirr und Pfand

Im Rahmen einer Nachhaltigkeitsoffensive wird auf der Rheinkirmes Mehrweggeschirr verwendet: Besucher müssen 2 Euro Pfand zahlen, können das Geschirr aber an beliebigen Ständen zurückgeben. Einzige Ausnahme: Getränkebuden nehmen keine Teller an, Speisestände keine Becher.

Die zahlreichen Besucher nehmen das System gut an, wie uns etwa Susann Hoppe vom Backfisch-Stand bestätigte.

Weiterlesen: Einwegverbot auf der Rheinkirmes in Düsseldorf – So funktioniert’s

Pink Monday auf der Rheinkirmes in Düsseldorf

Instagram

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden.
Datenschutzseite

Einverstanden

Am Montag, dem 15. Juli, wird die Rheinkirmes in Düsseldorf noch bunter: An diesem Termin steht der traditionelle „Pink Monday“ in hohen Absätzen parat. Tausende Menschen der LGTBQ-Community strömen dann auf die Rheinwiesen und in die Partyzelte.

Den Pink Monday-Brauch gibt es bereits seit 1982, mittlerweile gilt er als eines der größten Events für Schwule und Lesben in Düsseldorf.

Die Höhepunkte am Abend finden sich unter anderem am Schwarzwald Stadl, in der Füchschen-Alm, dem Nähkörbchen und im Traber. Alle Termine und Infos findet ihr in unserem großen Special zum Pink Monday.

Was ist wo auf der Rheinkirmes?

Alte Kirmes-Hasen müssen sich für gewöhnlich nicht groß umgewöhnen: Viele Attraktionen und Zelte werden vermutlich auch in diesem Jahr wieder am gewohnten Platz stehen. Einige Ausnahmen, wie im vergangenen Jahr, bestätigten die Regel:

  • Gleich gegenüber vom Riesenrad fand sich mit der Füchschen Alm das neue Brauerei-Highlight auf der Kirmes – ein toller Anblick.
  • Die große „Dark Ride“-Achterbahn „Höllenblitz“ hatte es 2023 nicht nach Düsseldorf geschafft. An ihrer Stelle stand nun die Rafting-Bahn „Rio Rapidos“.
  • Die Riesenschaukel „Exkalibur“ machte es sich inmitten vom Rummel bequem.
  • Der „Skater“ verlor nach Jahren seinen Stammplatz und lud inmitten der Kirmes zum wilden Ritt.
  • Wer 2022 nicht auf der Rheinkirmes war, wurde am Eingang Oberkasseler Brücke vom „Bayern Tower“ überrascht.

>> Rheinkirmes in Düsseldorf: Lageplan – hier findet ihr Partyzelte und Attraktionen! <<

Gastro-Angebot auf der Rheinkirmes

Pommes, Currywurst, Bratfisch, XXL-Bratwurst im Brötchen, Flammlachs, Popcorn, kandierte Äpfel, gebrannte Mandeln, Lebkuchen-Herzen, Zuckerwatte, Gewürzgurken – die Kirmes-Küche gibt auch in diesem Jahr wieder einiges her, um euch die nötigen Kohlenhydrate für die langen Kirmesnächte zu liefern.

Wann findet das Feuerwerk auf der Rheinkirmes 2024 statt?

Ein besonderes Highlight der Rheinkirmes ist natürlich das Feuerwerk am letzten Kirmes-Freitag (19. Juli 2024). Das Pyro-Spektakel ist besonders gut von der Rheinpromenade aus zu sehen, aber auch auf dem Rummel verzaubern die bunten Lichter – viele Karussell-Betreiber fahren pünktlich zum Start die Belichtung komplett herunter.

Die Rheinkniebrücke und die Oberkasseler Brücke werden aus Sicherheitsgründen zum Feuerwerk komplett gesperrt – nur Fußgänger dürfen die Brücken dann weiterhin passieren.

Das Feuerwerk wird in diesem Jahr um 22.30 Uhr gezündet und wird ca. 25 Minuten dauern.

Weitere Infos zum Feuerwerk auf der Rheinkirmes – und von wo die beste Sicht gelingt – haben wir hier für euch zusammengefasst.

Neu auf der Rheinkirmes: Heiraten im Weintürmchen

Wer seine Hochzeit stilecht zwischen Achterbahn und Autoscooter feiern will, für den hatte das Standesamt Düsseldorf ein ungewöhnliches Angebot: Jeweils zwei Trauung wurden im Weintürmchen Wilmering auf der Rheinkirmes vollführt.

Die Trauung auf dem Rummel kostete den Paaren 150 Euro – immerhin inklusive Traurednerin. Wann und wo auf der Rheinkirmes geheiratet wurde, erfahrt ihr hier.

Die Kirmes vom Rhein aus: Partyboote und Schiffe

Diverse Partyboote sind zur Kirmeszeit wieder auf dem Rhein unterwegs. Besonders angesagt und meist weit im Voraus ausverkauft sind die Partytouren zum Feuerwerk am letzten Kirmes-Freitag.

Welche es gibt und worauf ihr euch freuen dürft, erfahrt ihr hier: Kirmes-Feuerwerk in Düsseldorf – diese Partyboote und Schiffe sorgen für den besten Blick.

Anfahrt mit Auto – Tipps zum Parken

Im Zeitraum, in dem die Rheinkirmes stattfindet, ist Düsseldorf erfahrungsgemäß extrem voll. Parkplätze sind zwar vorhanden, aber rar. Unser Tipp: Weicht daher am besten auf die öffentlichen Verkehrsmittel aus.

Wer dennoch mit dem Auto anreisen möchte, findet in der Düsseldorfer Innenstadt zahlreiche Parkhäuser, von denen die Kirmes meist in wenigen Minuten mit der Bahn erreicht werden kann. Auch der Flughafen Düsseldorf bietet zu dieser Zeit gemeinsam mit der Rheinbahn einspezielles Park&Ride-Ticket an.

Weitere Tipps für die Anfahrt zur Rheinkirmes Düsseldorf:

Anfahrt mit Bus und Bahn

Mit dem 49-Euro-Ticket lässt sich die Hin- und Rückfahrt mit dem ÖPNV besonders erschwinglich gestalten. Die Haltestelle direkt am Kirmesplatz hört auf den Namen Luegplatz, von hier sind es nur wenige Meter zum Eingang der Kirmes. Aus Richtung der Altstadt kommend könnt ihr alternativ bereits an der Tonhalle aussteigen und die Oberkasseler Brücke zu Fuß überqueren – inklusive famosem Ausblick auf die Altstadt, den Rhein und den Rummel.

Folgende U-Bahnlinien bringen euch zur Festwiese:

  • U 70 Düsseldorf-Hbf. Meerbusch Krefeld
  • U 74 Meerbusch-Görgesheide Lörick Düsseldorf-Hbf. Benrath
  • U 76 Krefeld – Düsseldorf-Hbf
  • U 75 Vennhauser Allee Düsseldorf-Hbf. Neuss-Hbf
  • U 77 Holthausen Düsseldorf-Hbf. Am Seestern

Reist ihr mit dem Bus an, fahrt ihr bis zur Haltestelle Jugendherberge. Folgende Bus-Linien könnt ihr dafür nehmen:

  • 835: Reisholz – Holthausen – Universität- Niederkassel
  • 836: Universität Am Seestern

Die Taktung der Bahnen und Busse wird zur Rheinkirmes deutlich erhöht. Auch die Zeiten sollen entsprechend angepasst werden. Welche Bahn euch zur Rheinkirmes fährt, erfahrt ihr hier im Überblick.

Fährt die Rheinfähre auf der Rheinkirmes 2024?

Als Tradition wurde bisher die Möglichkeit gepflegt, mit der Kirmesfähre von der Altstadt auf die Oberkasseler Rheinwiesen zu gelangen. Schon 2022 musste die beliebte Überfuhr ausfallen, nach langem Bangen ist diese Entscheidung auch für vergangenes Jahr gefallen.

Die Stadt bedauerte, dass es nach den „vielen Bemühungen“ keine Fahrt von der Altstadt zur Festwiese gegeben hatte. Wie die Pläne für dieses Jahr aussehen, steht noch in den Sternen.

Straßensperrungen: Das müssen Autofahrer beachten

Auch 2024 wird es durch die Rheinkirmes in Düsseldorf wieder zu großräumigen Straßensperrungen kommen – ganze Wohngebiete in Oberkassel werden dicht gemacht. Anwohner benötigen während der Zeit eine Durchfahrtsbescheinigung, welche meist bereits Anfang Juli postalisch verschickt wird.

Welche Zufahrten für Wohnbereiche während des Volksfestes geöffnet bleiben, ist für 2024 noch nicht bekannt.

>> Weitere Infos für Anwohner hinsichtlich Straßensperrungen während der Rheinkirmes erfahrt ihr hier! <<.

Pleiten, Pech und Pannen auf der Rheinkirmes in Düsseldorf

2023 kam es zu einem ungeplanten Stopp im 85 Meter hohen Hangover-Tower: Die Reparatur fand in schwindelerregender Höhe statt, Menschen waren zu diesem Zeitpunkt nicht im Fahrgeschäft. 2022 lösten sich während des Feuerwerk Teile vom Turm und trafen zwei Personen am Kopf – der Betrieb konnte nach aufwendiger Tüv-Prüfung weiterlaufen.

Legendär in der Geschichte der Rheinkirmes ist der Stromausfall im Sommer 2000: Für etwas mehr als eine halbe Stunde war der komplette Rummel lahmgelegt und ins Dunkel getaucht. Welche Pannen die Kirmes über die Jahre sonst geplagt haben, erfahrt ihr hier!