Rheinkirmes-Absage! Betreiber der Altstadtfähre hat schlechte Nachrichten

Keine Altstadtfähre während der Düsseldorfer Rheinkirmes 2022! Der Betreiber musste nun schweren Herzens absagen.
Rheinkirmes Fähre
Der Schlussturm im Hintergrund, die Fähre auf dem Rhein – auch so konnte man in etwa 2019 zur Rheinkirmes kommen. Foto: David Young/dpa
Rheinkirmes Fähre
Der Schlussturm im Hintergrund, die Fähre auf dem Rhein – auch so konnte man in etwa 2019 zur Rheinkirmes kommen. Foto: David Young/dpa

Die Verkehrssituation rund um die Rheinkirmes ist traditionell angespannt. Das gilt nicht nur für die Anwohner in den Stadtteilen Oberkassel und Niederkassel in direkter Nähe zum Kirmesplatz, sondern auch für die Besucher. Und jetzt steht fest: Die beliebte Altstadtfähre fällt 2022 aus!

Wenn es nicht unbedingt einfach ist, mit dem Auto zu einem Ort zu kommen, was bietet sich da an? Einfach den Weg über das Wasser bestreiten! Besser könnten die Voraussetzungen mit einem Kirmesplatz am Rheinufer auch kaum sein. Dementsprechend war die Altstadtfähre für viele Rheinkirmes-Gänger immer eine gern genutzte Alternative. Doch dieses Jahr sieht es anders aus.

>>x Rheinkirmes Düsseldorf 2022: Termin, Fahrgeschäfte, Partys, Bierzelte – die Infos <<

Kurz vor der Rheinkirmes 2022: Betrieb der Altstadtfähre abgesagt

Wie die „Rheinische Post“ berichtet, musste der Betreiber der Altstadtfähre seinen Betrieb für die Rheinkirmes 2022 absagen – wenige Wochen vor dem Start des Events am 15. Juli.

>> Rheinkirmes 2022 in Düsseldorf: Anfahrt und Parkmöglichkeiten – die besten Tipps <<

Der Grund ist simpel: Für die Überfahrten wird ein Ponton benötigt. Diesen hat Betreiber Hans Schäfer in den vergangenen Wochen und Monaten aber nicht auftreiben können. Ohne entsprechendes Material ist der Betrieb nicht möglich. Auch personell sei die Lage ohnehin angespannt gewesen, erklärt Schäfer. Er macht aber Hoffnung auf ein baldiges Comeback im nächsten Jahr.

>> Rheinkirmes in Düsseldorf 2022: Alle Infos zu Sperrungen und Durchfahrtsregeln für Anwohner <<

Auch Thomas König, der für die Organisation der Rheinkirmes verantwortlich ist, bedauert die Absage. Die beste Alternative für die Anreise ist jetzt wohl die U-Bahn. In diesem Jahr ist diese Option aufgrund des 9-Euro-Tickets auch preislich attraktiv. Insgesamt fahren fünf U-Bahn-Linien über die Haltestelle in unmittelbarer Nähe zum Kirmesplatz, dem Luegplatz. Es handelt sich um die Linien U70, U74, U75, U76 und U77.