Unwetter und Stromausfall: Das lief schon alles schief auf der Rheinkirmes

Die Rheinkirmes in Düsseldorf gehört zu den beliebtesten Volksfesten. In der Regel läuft hier auch alles rund, Ausnahmen gab es in der Vergangenheit aber trotzdem. Ob Stromausfall oder Unwetter: An einige dieser Zwischenfälle erinnern sich Besucher garantiert.
Kirmes Düsseldorf Rheinkirmes Achterbahn
Adrenalin pur: Eine Fahrt mit der Achterbahn auf der Rheinkirmes in Düsseldorf. Foto: Tonight.de / Anton Enchev
Kirmes Düsseldorf Rheinkirmes Achterbahn
Adrenalin pur: Eine Fahrt mit der Achterbahn auf der Rheinkirmes in Düsseldorf. Foto: Tonight.de / Anton Enchev

Endlich wieder Rheinkirmes! Viele Düsseldorfer freuen sich auf die kommenden Tage mit zahlreichen Fahrgeschäften und Festzelten. Normalerweise läuft auch alles glatt, aber natürlich gab es auch hier schon Pech und Pannen. Hier ein paar Ereignisse aus den letzten Jahren.

Natürlich versuchen die Organisatoren, solche Vorfälle zu vermeiden. Doch nicht immer lassen sich Pannen umgehen. Wie etwa im Jahr 1999, als eine ganze Gruppe von Leuten im Power-Tower auf einer Höhe von 55 Metern feststeckte.

Ein Jahr später war es dann ein Stromausfall, der die Kirmes für etwas mehr als eine halbe Stunde lahmlegte und in ein tiefes Dunkel tauchte. Wieder ein Jahr später musste der Air Mexx sogar kurz vor dem Start der Kirmes an einen anderen Platz versetzt werden: Er hätte wegen eines zu großen Schwungradius gleich ein paar andere Fahrgeschäfte mitgenommen.

Rheinkirmes Düsseldorf: Welche Pannen gab es schon?

2008 blieb dann die Alpina-Bahn plötzlich an ihrer höchsten Stelle stehen. Der Ausfall eines Transformators führte dazu, dass die Fahrgäste einzeln über die Nottreppe nach unten geführt werden mussten.

Der bislang schlimmste Unfall ereignete sich dann 2011. Damals fiel ein vier Jahre alter Junge aus einem Kettenkarussell. Wie durch ein Wunder brach er sich „nur“ mehrere Knochen. Der Betreiber musste vor Gericht und wurde mit einer Geldstrafe wegen Körperverletzung belangt.

Im gleichen Jahr brannte auch die Losbude „Glückskönig“ ab. Unbekannte hatten die Bude kurz vor Kirmesbeginn angezündet, die Täter wurden nie gefasst. 2017 und 2019 war es schließlich das Wetter, welches mit heftigen Stürmen und Orkanböen für kurzfristige Ausfälle sorgte. Verletzt wurde dabei aber niemand und nach wenigen Stunden konnte die Kirmes anschließend auch wieder öffnen.

Das könnte dich ebenfalls interessieren: