Krankenhaus!

FIFA-Schiedsrichter auf dem Weg zur Arbeit verprügelt

Krankenhaus!: FIFA-Schiedsrichter auf dem Weg zur Arbeit verprügelt Krankenhaus!: FIFA-Schiedsrichter auf dem Weg zur Arbeit verprügelt Foto: Maxisport/shutterstock
Von |

Ein griechischer Schiedrichter ist am Mittwochmorgen auf brutale Art und Weise krankenhausreif geschlagen worden. Die vier vermummten Täter lauerten Thanassis Tzilos vor seiner eigenen Wohnung auf.

Wie unter anderem die Athener Tageszeitung "Ekathimerini" berichtet, ereignete sich der Vorfall am Mittwochmorgen gegen 9 Uhr Ortszeit. Zurzeit wird der FIFA-Schiedsrichter mit schweren Verletzungen an Armen und Beinen in einem Krankenhaus behandelt.

Der Bauingenieur machte sich gerade auf den Weg zur Arbeit, als vier vermummte Angreifer ihn vor seinem Haus in Larisa verprügelten. Ein Nachbar sah den Vorfall und rief den Notarzt. Tzilos, der erst kürzlich zum FIFA-Schiedsrichter befördert wurde, pfiff zuletzt das griechische Erstliga-Spiel AO Xanthi gegen Olympiakos Piräus und verteilte beim 1:1 unter anderem eine Gelb-Rote Karte gegen die Gästemannschaft.

Dreist, dreister, Gourav Mukhi: Fußballer macht sich zwölf Jahre jünger und wird suspendiert Dreist, dreister, Gourav Mukhi Fußballer macht sich zwölf Jahre jünger und wird suspendiert Zum Artikel »

Dimitris Bouchlariotis, Vorsitzender des lokalen Fußballverbandes in Larisa, bestätigte gegenüber einem örtlichen Radiosender, dass die Attacke "zu 100 Prozent" mit Tzilos' Tätigkeit als Schiedsrichter zusammenhänge. Für das Wochenende wurden bereits alle lokalen Fußballspiele in Larisa abgesagt. Wie es aus Kreisen des griechischen Fußballverbandes hieß, haben sich bereits die UEFA und die FIFA gemeldet und gefordert, dass der Fall gründlich geprüft wird.

Der griechische Fußball hat seit Jahren ein Gewaltproblem. Immer wieder kommt es zu Vorfällen, bei denen Schiedsrichter von Unbekannten attackiert werden. Die Täter, die zumeist vermummt sind, werden nur selten gefasst.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!

Zuerst verschwunden, dann erfroren?: Russischer Nachwuchsfußballer tot aufgefunden Zuerst verschwunden, dann erfroren? Russischer Nachwuchsfußballer tot aufgefunden Zum Artikel »

Aufreger in Irland: Verein erfindet Tod eines Spielers, um Spielabsage zu provozieren Aufreger in Irland Verein erfindet Tod eines Spielers, um Spielabsage zu provozieren Zum Artikel »

Quelle: Mit Agenturmaterial (dpa)