Internationale Spieltage "Spiel '17" in Essen

Bretter vorm Kopf und Karten im Ärmel

Internationale Spieltage "Spiel '17" in Essen: Bretter vorm Kopf und Karten im Ärmel Internationale Spieltage "Spiel '17" in Essen: Bretter vorm Kopf und Karten im Ärmel Foto: dpa, rwe kde, Daniel Hecht

Brettspiele, Kartenspiele und obendrauf gibt’s noch die “Comic Action”: Vom 26. bis zum 29. Oktober locken die 35. Internationalen Spieltage “Spiel ‘17” wieder auf das Messegelände in Essen. Da wird es für uns doch mal Zeit die Wunschzettel vorzuschreiben und einen ausführlichen Blick auf das Phänomen “Brettspiele” zu werfen, das immer populärer wird.

Es ist der Gegenentwurf zur immer weiter fortschreitenden Digitalisierung der Gesellschaft: Brettspiele und Kartenspiele bringen das Verlangen zu “Spielen” zurück an den heimischen Wohnzimmertisch, vereinen Familien und gute Freunde gleichermaßen. Hauptsache Handy weg und endlich mal offline sein!

Dabei sind Brett- und Kartenspiele beinahe unsichtbar, was deren Auftritt in der medialen Öffentlichkeit angeht. Kino, Musik, Videospiele - na klar, da gibt es unzählige Magazine, Webseiten, Milliarden-schwere PR-Firmen. Im Bereich der Brettspiele werden diesbezüglich noch immer kleine Brötchen gebacken - und viele Web-Auftritte wirken stilistisch wie aus den späten 90ern.

Dennoch befindet sich die Branche seit Jahren ununterbrochen im Aufwind, zur “Spiel ‘17” alleine werden 1.100 Aussteller aus 50 Nationen erwartet. Und mit einer neuen Rekord-Ausstellungsfläche von 72.000 Quadratmetern nähert man sich langsam aber sicher den großen Messen des Landes an. 174.000 Besucher strömten 2016 nach Essen, diesmal dürften es wieder mehr werden. Schön: Auch immer mehr junge Erwachsene greifen wieder zum “klassischen Brettspiel”.

Diese Spiele solltet ihr im Auge behalten! Die Trend-Spiele der "Spiel '17" in Essen 58 Fotos

So ist ein Besuch der "Spiel"

Wer noch nie auf einer Spielemesse gewesen ist, für den gleich mal das Wesentliche zusammengefasst: In den extrem bunten Hallen erwarten euch praktisch alle Spiele dieser Welt, von denen sich der Großteil auch anspielen lässt - umringt von Menschen fast jeden Alters und jeden Geschlechts. Erstaunlich hoch ist der Anteil an Ausländern: Ob aus Europa, oder von weit entfernt (Asien, Amerika), alle finden sich hier ein um miteinander zu spielen.

Wenn ihr denn einen Sitzplatz erhaschen könnt, sind die Vorteile des Spielens auf der Messe enorm: Das Standpersonal erklärt euch die Regeln, so dass nerviges Debattieren am Tisch daheim (fast) komplett wegfällt. So fällt euch dann vielleicht doch auf, dass das Spiel trotz tollem Cover-Motivs nicht ganz so toll ist, oder dass eine als langweilig erachtete Spielumgebung in Sachen Spielmechanik doch äußerst faszinierend sein kann.

Noch besser: Abseits der großen Spieleverlage stapeln unzählige, mal kleinere, mal größere Händler ihre Spiele in den Hallen bis zur Decke und versuchen sich gegenseitig im Rabatt-Wahn zu überbieten. Kurz: Auf der Spielemesse in Essen lassen sich einige richtig, richtig gute Deals schießen. Wichtig ist nur, dass ihr die Preise bereits vorab miteinander vergleicht und nicht gleich beim erstbesten Deal zuschlagt!

Last but not least findet ihr auf der Messe auch etliche Comics, Sammelgegenstände, Fantasy-Klamotten für Cosplayer und hier und da sogar einige coole Retro-Schätze.

Brettspiel-ABC für Anfänger

Wie in jeder nerdigen Parallelwelt finden sich auch hier einige Fachbegriffe, die Neulingen zuerst einige Fragezeichen ins Gesicht treiben. Deswegen vorab eine kleine Vokabel Kunde:

  • Erklärbär: Die Jungs und Mädels, welche euch die Regeln eines Spiels erklären.
  • Verlage: Zu den größten und populärsten Spieleverlagen der Spielemesse gehören unter anderem Queen Games, Pegasus, Haba und natürlich Asmodee, die in den letzten Jahren zu DER deutschen Brettspiel Macht gewachsen sind und mittlerweile viele populäre Verlage geschluckt haben (Days of Wonder, Libellud, Heidelberger).
  • Legacy Spiele: Ein recht neues Phänomen, welches sich darum dreht, dass sich ein Spiel mit jeder neuen Runde weiterentwickelt. Dazu kann alles mögliche gehören: Regeln und neue Materialien kommen hinzu, alte Materialien werden teils zerrissen und wandern in den Papierkorb. Populäre Beispiele: Pandemic Legacy, Risiko Evolution, Fabelsaft.
  • EXIT-Spiele / Escape Room Spiele: Unter Zeitdruck müsst ihr als Gruppe viele knifflige Rätsel lösen, um einen “Raum” zu verlassen. Meist eingebettet in ein gruseliges Thema.

Vom Point-and-Click-Game zum analogen Spielespaß: Spiele-Trend 2016: Das können Room-Escape-Brettspiele Vom Point-and-Click-Game zum analogen Spielespaß Spiele-Trend 2016: Das können Room-Escape-Brettspiele Zum Artikel »

TCG / LCG / Booster / Deckbuilder: ...sind allesamt Begriffe aus der Kartenspiel-Szene.

  • TCG” ist die Abkürzung für “Trading Card Game”, also Sammelkartenspiel (Yu-gi-oh, Magic).
  • LCG” ist die Abkürzung für “Living Card Game”, ein Verwandter des TCGs, aber mit fest vorbestimmten Karten (Der Herr der Ringe, Android Netrunner).
  • In sogenannten “Deckbuilding”-, oder auch “Deckbau”-Spielen (Dominion) startet ihr mit einer kleinen Auswahl an Karten, um danach immer neue Karten zu erwerben und eurer Hand (“dem Deck”) hinzuzufügen.
  • Booster” sind kleine Packungen mit neuen Karten, welche ihr eurem Spiel hinzufügen könnt. Bei einem Trading Card Game ist der Inhalt meist unbekannt, bei einem Living Card Game wisst ihr genau, was euch im Booster erwartet.

Analoger Spielspaß Die besten Brett- und Kartenspiele 38 Fotos

  • RPG: Abkürzung für “Role Play Game”, also das klassische Rollenspiel.
  • LARP: "Live Action Role Play", oder anders ausgedrückt: Leute, die sich Kettenrüstungen und edle Kostümierungen überwerfen und damit tatsächlich "live" eine Rolle spielen.
  • Pen and Paper: Ja, damals hat man Rollenspiele noch mit einem Stift, mehreren Papierbögen und jeder Menge Würfeln gespielt. Die eigene Fantasie hat die passende Grafik dazu geliefert. Schön, dass es auch 2017 noch immer klassische "Pen and Paper"-Rollenspiele gibt!
  • Eurogame (englisch ausgesprochen, also “Jurogame”): Der Begriff hat sich in den letzten Jahren für thematisch meist eher biedere Spiele durchgesetzt, die weniger auf Glück basieren, sondern auf taktischer Planung. Auch das vorzeitige Ausscheiden von Spielern gibt es im Eurogame nicht. Klassische Beispiele für Eurogames sind Catan, Carcassonne, Agricola, Terra Mystica und Mombasa.
  • 4X Spiele: Das “4X” steht für die Grundpfeiler dieser Spiele: “Explore! Expand! Exploit! Exterminate!”, oder übersetzt “Erforschen, Expandieren, Ausschöpfen und Ausrotten!”. Beispiele für Titel, in denen viel geforscht, gesiedelt und sich zum Schluss meist kriegerisch bekämpft wird, sind unter anderem “Civilization” und “Scythe”.
  • Worker Placement: In diesen Brettspielen packt ihr eure Figuren oder Marker auf ein bestimmtes Feld, damit sie in der kommenden Runde eine bestimmte Aktion vollführen. Beispiele: Agricola, Imhotep, Robinson Crusoe, Fresco, Die Säulen der Erde.
  • Kooperative Spiele: Ganz simpel und kurz: Spiele, in denen ihr zusammen gegen das Spiel spielt. Beispiele: Pandemie, EXIT, Mysterium, Die verbotene Insel.

Beer Pong, Meiern, Looping Louie und mehr! Die besten Trinkspiele 16 Fotos

  • Stich: Ein Stich bezeichnet eine Spielrunde bei Kartenspielen. Den Stich gewinnt meist derjenige, der die höchste Karte in der Runde ausspielt.
  • Tappen: Ein Begriff aus dem Kartenspiel “Magic”, der seitdem auch in anderen Spielen verwendet wird. Durch das seitwärts Drehen einer Karte wird der Effekt dieser Karte “verbraucht”, also auf “inaktiv” gestellt. In "Magic" wurden Kreaturen beispielsweise zum Angriff “getappt”, oder Ländereien wurden getappt um Mana zu produzieren.
  • Drafting / Draften: Eine Kartenhand ziehen - zum Beispiel indem mehrere Karten reihum gegeben werden und sich jeweils ein Spieler eine aussuchen darf. Der Rest wandert zum nächsten Spieler, bis alle verbraucht sind.
  • Dice / 1W6 / 1W10: Würfel, ein Würfel mit 6 oder 10 Seiten.
  • Meeple: Holzfiguren
  • Pöppel: Spielfiguren, die bekannten Plastikmännchen aus “Mensch ärgere dich nicht!”

Das Spiel des Jahres 2017

An drei Titeln werdet ihr 2017 auf der Spiel ‘17 nicht vorbeikommen: Kingdomino von Pegasus Spiele wurde zum Spiel des Jahres 2017 gewählt und bringt die passende - und übrigens auch einzeln spielbare - Erweiterung Queendomino gleich mit auf die Messe.

Top Brettspiele Essen 2017 (6) - image/jpeg Das "Spiel des Jahres 2017": Kingdomino von Pegasus Spiele.

EXIT - Das Spiel wurde zum Kennerspiel 2017 gewählt und lässt euch kooperativ verschiedene Rätsel lösen. Zur Spielemesse erhältlich sind unter anderem “Die verlassene Hütte”, “Das geheime Labor” und “Die Grabkammer des Pharao”.

Und zum Schluss gibt es mit Icecool noch ein richtig schönes “Kinderspiel des Jahres”, bei dem auch erwachsene Spieler viel Spaß haben können: Schnippt einen kleinen Pinguin durch die Räume der “Ice School”, sammelt Fische ein und fangt andere Pinguine.

Einige der besten Spiele der letzten Jahre, darunter auch Kingdomino, stellen wir euch hinter diesem Link vor.

Die Spiele-Trends 2017

Wie in jedem Jahr lassen sich auch 2017 wieder einige Trends unter den Herstellern ausmachen. Insgesamt ist das Programm aber so extrem vielfältig, dass eine Zusammenfassung der Marke “Besonders Escape-Room-Spiele sind beliebt wie nie zuvor!” eher nichtssagendem PR-Gewäsch gleicht, als einer sinnvollen Zusammenfassung.

Einige besondere Spiel-Mechanismen und Themen freuen sich dennoch großer Beliebtheit, darunter sogenannte Legacy-Titel, deren Spiele sich mit jedem weiteren Spiel weiterentwickeln, oder bestehende Regeln und Materialien gar dem Papierkorb zum Fraß vorwerfen.

Top Brettspiele Essen 2017 (12) - image/jpeg Schon jetzt eines der heißesten Spiele der Messe: Auch "Charterstone" ist ein Legacy-Spiel, welches sich ständig weiterentwickelt.

Die bereits genannten “Exit”-Spiele, deren Titel aus dem Hause Kosmos zum Kennerspiel des Jahres 2017 gewählt wurden, ziehen ebenfalls viele Nachahmer und Mitläufer über die Messe, darunter Abacusspiele mit Deckscape, Space Cowboys mit “Unlock!” (inklusive App-Einbindung), HCM Kinzel mit “Escape the Room - Das Geheimnis des Refugiums von Dr. Gravely" und das obligatorische VR-Spiel “Escape Room: Virtual Reality” inklusive Pappbrille für das Handy von Noris Spiele. Von einem beherrschenden Thema in der Szene zu reden, ist aber etwas weit gegriffen.

Es ist praktisch unmöglich alle Spiele dieser XXL-Messe vernünftig unter einen Hut zu bringen. Da wären die klassischen Familienspiele, da wären die aus allen Nähten platzenden Eurogames, die riesigen Strategie-Schwergewichte, die schnellen Kartenspiele für zwischendurch, die epischen Rollenspiele für mehrere Wochen und Monate, die Sammelkarten und die Tabletops, die Kinderspiele, das Holzspielzeug und die Klassiker wie Schach und Mühle...

Wir haben uns durch Foren gegraben, Listen gewälzt und das Hype-Orakel befragt, um abschließend zum folgenden Ergebnis zu kommen.

Hinter diesem Link findet ihr unsere Top-Neuheiten der Spiel 17 in Essen.

Spielemesse Spiel 17 (2) - image/jpeg Bereits 2016 extrem begehrt: "Scythe" ist ein unglaublich komplexes 4X-Spiel. Jetzt erscheint es endlich als deutsche Version!

Tipps für den Besuch der Spielemesse

Nicht nur Indiana Jones hasst lange Schlangen! Die offiziellen Öffnungszeiten gehen von einem Start um 10 Uhr aus, tatsächlich macht die Messe aber meist etwas früher auf, damit es nicht zu extrem langen Schlangen kommt. Wer also einen guten Parkplatz erhaschen und zeitig auf dem Gelände sein will, sollte über seinen Schatten springen und besser zu FRÜH als zu SPÄT aufschlagen. Wir raten euch um spätestens 9 Uhr vor Ort zu sein um die längsten Schlangen zu umgehen!

Alternative für alle, die keine 100 Spiele kaufen und sich am Ende des Tages nicht mit mehreren Tüten abschleppen müssen: Parkt außerhalb der Messe Essen, beispielsweise auf dem Gelände der Uni Essen. Von dort lässt sich das Messegelände bequem per U-Bahn erreichen. Die Taktung der Bahnen wird an den Messetagen erhöht.

Denkt an ausreichend Verpflegung!

Bargeld mitbringen! Viele der größeren Shops akzeptieren zwar auch die Zahlung per EC- oder Kreditkarte, aber sicher ist sicher!

Spielemesse Spiel 17 (21) - image/jpeg "Fallout" ist nur eines von vielen Brettspielen mit Videospiel-Vorbild. Unter anderem gibt es auch ein neues "Doom" und eine Brettspiel-Umsetzung von "Dark Souls".

Spielt wie ein Profi! Nehmt euch etwas Zeit und wartet an einigen Ständen, bis ein Tisch frei ist: Viele Spielgruppen testen die Spiele meist nur für 10 bis 15 Minuten an, so dass ein Platz schneller frei wird, als viele denken. Lasst euch dann von einem Erklärbären in aller Ruhe die Regeln erklären, damit ihr daheim nicht mehr allzu viel dazu lesen müsst. Nebenbei könnt ihr die Erklärbären übrigens auch fragen, ob es das Spiel vielleicht noch irgendwo anders auf der Messe zum Anspielen gibt - und wo die Deals am besten sind.

Zieht euch bequem an!

Nutzt die Schließfächer und Garderoben!

Gekaufte Spiele nicht schleppen, sondern einfach per Post nach Hause schicken! Die "MBE Shipping Services" lassen euch die vor Ort gekauften Spiele einfach per Paket quer über den Globus schicken. 2017 wird die Standfläche verdoppelt und mehr Personal engagiert - die Nachfrage war bereits 2016 riesig!

Innerhalb Deutschlands zahlt ihr für ein Paket bis zu 5 Kilo 6 Euro, bis zu 20 Kilo kosten euch 15 Euro. Die Verpackungspreise reichen von 4 bis 7 Euro. MBE verschickt die Pakete übrigens weltweit, alle Preise auf einen Blick findet ihr hinter diesem Link.

Spiel ‘17: Öffnungszeiten, Ticketpreise und Infos

Vom 26. bis 28. Oktober (Donnerstag bis Samstag) sind die Messehallen von 10 bis 19 Uhr geöffnet. Am Sonntag schließen die Hallen bereits um 18 Uhr.

Um dem Ansturm der Massen besser verwalten zu können, haben die Veranstalter 2017 etwas besser vorgesorgt: An allen Tagen fahren doppelt so viele U-Bahnen zur Messe, wie noch im Vorjahr - kein Grund also sich in überfüllte Wagen zu quetschen!

Nebenbei wird auch die Parkplatzsituation weiter entschärft - und der neue Eingang über die Galeria könnte sich als Geheimtipp zum schnellen Eintritt in die heiligen Hallen entpuppen.

  • Tageskarte für Erwachsene - 13 EUR
  • Tageskarte für Kinder (4 bis 12 Jahre) - 7 EUR
  • Tageskarte für Schüler, Studenten, Schwerbehinderte - 10 EUR
  • Tageskarte für Familien: für max. 5 Personen, davon max. 2 Erwachsene, Kinder dürfen ​nicht älter als 12 Jahre sein oder müssen einen Schülerausweis vorzeigen - 30 EUR

Weitere Infos zu den Tickets findet ihr auf der offiziellen Homepage. Die Tickets lassen sich übrigens auch bequem online kaufen.

Tipp: Cosplayer und "Larper" in Kostümierung kommen am Sonntag KOSTENLOS in die Hallen! Also kramt fix eure Kettenrüstung aus dem Schrank!

Gaming, Comic-Shops, Rollenspiele und Kino: Düsseldorf für Nerds Gaming, Comic-Shops, Rollenspiele und Kino Düsseldorf für Nerds Zum Artikel »

Webseiten und Infos zur Vorbereitung

Wenn euch unsere ausführlichen Infos noch immer nicht ausreichen, gibt es einige verrückte Spieler da draußen, welche das Thema noch viel, viel umfangreicher behandeln. Allen voran äußerst interessant - und an dieser Stelle aufgrund von Platzmangel nicht darstellbar - sind die Ausstellerlisten inklusive aller Neuheiten.

Die größten und populärsten Seiten zum Thema sind:

Außerdem kann es nicht schaden auch mal auf den offiziellen Seiten der Spieleverlage vorbeizuschauen. Eine kleine Auswahl:

Last but not least noch ein Blick zurück auf die letzten Jahre "Spiel":

Internationale Spieltage mit Besucherrekord: Spiel'16 in Essen - Unser Fazit Internationale Spieltage mit Besucherrekord Spiel'16 in Essen - Unser Fazit Zum Artikel »

Rundgang auf der Spiel 2014 in Essen: Bretter vorm Kopf Rundgang auf der Spiel 2014 in Essen Bretter vorm Kopf Zum Artikel » Diese Videospiele erscheinen in den nächsten Wochen: Die 10 besten Games im Oktober 2017 Diese Videospiele erscheinen in den nächsten Wochen Die 10 besten Games im Oktober 2017 Zum Artikel » Diese analogen Spiele versüßen jeden Abend: Die besten Brett- und Kartenspiele für Weihnachten Diese analogen Spiele versüßen jeden Abend Die besten Brett- und Kartenspiele für Weihnachten Zum Artikel »

Kotzen, nicht kleckern!: Die besten Sauf-, Trink- und Partyspiele Kotzen, nicht kleckern! Die besten Sauf-, Trink- und Partyspiele Zum Artikel »