"Internet Cat Video Festival"

NRW-Forum veranstaltet Katzenvideo-Festival

"Internet Cat Video Festival": NRW-Forum veranstaltet Katzenvideo-Festival "Internet Cat Video Festival": NRW-Forum veranstaltet Katzenvideo-Festival Foto: Walker Art Center
Von |

Der neue Museumsleiter Alain Bieber lädt im Februar zum "Internet Cat Video Festival" nach Düsseldorf. In den USA zieht die Veranstaltung mehr als 10.000 Besucher an.

Das NRW-Forum will im Februar die weltbesten Katzenvideos aus dem Internet präsentieren – natürlich mit künstlerischem Anspruch. Der neue Museumsleiter Alain Bieber startet mit dem "Internet Cat Video Festival" eine Veranstaltungsreihe zu digitaler Kultur. Das beste Video aus Deutschland soll mit dem "Golden Kitty Award" ausgezeichnet werden. "Als Preis könnte ich mir einen goldenen Kratzbaum vorstellen", sagt Bieber. Am Begleitprogramm arbeitet das Ausstellungshaus noch. Der Museumschef könnte sich zum Beispiel einen "Cat-Look-Alike"-Kostümwettbewerb vorstellen.

Katzenvideo-Fest

Das Vorbild für die Veranstaltung kommt aus den USA. Das Walker Art Center veranstaltet in Minneapolis bereits seit einigen Jahren ein Katzenvideo-Fest – mit großem Zuspruch. Zuletzt zählte das Kunstmuseum mehr als 10.000 Besucher zu der Open-Air-Veranstaltung. In Düsseldorf wird sie angesichts der Jahreszeit aber im Museum ausgerichtet.

Interview mit #Selfiegott MC Fitti: "Immer ordentlich Selfies machen, am besten Nacktselfies!" Interview mit #Selfiegott MC Fitti "Immer ordentlich Selfies machen, am besten Nacktselfies!" Zum Artikel » Das NRW-Forum hat sich die exklusiven Rechte für den deutschen Ableger gesichert und kooperiert mit den US-amerikanischen Erfindern, die eine halbe Stunde Videomaterial mit ihren prämierten Katzenvideos zur Verfügung stellen werden. Bieber schätzt das Format, weil es Netzkultur in den realen Raum bringe. Er sieht die Katzenvideos als eine Art "digitale Folklore" – und guten Anlass, sich auch theoretisch mit der Internetkultur auseinanderzusetzen. "Die Videos sind populär, aber man kann über sie auch philosophieren", sagt Bieber. Der will das Museum 2016 noch stärker als Haus für digitale Kultur positionieren. Das Katzen-Festival ist Auftakt der neuen Veranstaltungsreihe "Internetstadl".

Alain Bieber hat auch seine erste, gerade laufende Ausstellung einem Internet-Thema gewidmet. "Ego Update" dreht sich um Selfies und andere Formen der digitalen Selbstdarstellung.

Quelle: RP