"Ich bin ein Star - holt mich hier raus!"

Sechs Dinge, die wir uns für das Dschungelcamp 2015 wünschen

"Ich bin ein Star - holt mich hier raus!": Sechs Dinge, die wir uns für das Dschungelcamp 2015 wünschen "Ich bin ein Star - holt mich hier raus!": Sechs Dinge, die wir uns für das Dschungelcamp 2015 wünschen Foto: Pablo Garcia Saldaña

Zugegeben: Wir sind keine Fans der allerersten Stunde, sondern fiebern erst seit der fünften Staffel "Ich bin ein Star - holt mich hier raus!" so richtig mit. Das Highlight vor vier Jahren: Jay Khans miserablen Schauspielkünste. Das Highlight im letzten Jahr: Eindeutig alle Szenen mit Larissa Marolt. Sechs Dinge, die wir uns für das Dschungelcamp 2015 (Start am 16. Januar) wünschen.

1. Eine zweite Larissa Marolt

Ich bin ein "Star" - holt mich hier raus: Ab 16. Januar endlich wieder Dschungelfieber Ich bin ein "Star" - holt mich hier raus Ab 16. Januar endlich wieder Dschungelfieber Zum Artikel » Was Larissa Marolt letzten Januar im Dschungelcamp zeigte, wird wohl schwer zu überbieten sein. Wer außer ihr bricht eine Dschungelprüfung ab und trinkt stattdessen lieber den Champagner, der eigentlich als Deko herumsteht? Wer außer ihr kann so glaubhaft alle fünf Meter hinfallen? Für uns ist sie immernoch die Dschungelkönigin der Herzen. Wird Angelina Heger ihren Platz einnehmen können? Wohl kaum. Die Bachelor-Zweite trainiert seit Wochen öffentlich ihre Bikini-Figur und scheint sich ihre Rolle bereits zurechtgelegt zu haben: Sexy Mäuschen, das ständig im Wasserfall duscht und nachts, wenn niiiieeeemand zuhört, erzählt wie schlimm es bei "Der Bachelor" wirklich war.

"Ich bin ein Star - holt mich hier raus": Erste Dschungelcamp-Kandidaten stehen angeblich fest "Ich bin ein Star - holt mich hier raus" Erste Dschungelcamp-Kandidaten stehen angeblich fest Zum Artikel »

2. Viele Folgen mit Überlänge

Ein sicheres Zeichen dafür, dass die Folge richtig viel Potenzial hat: Sie wird spontan um eine Stunde verlängert, weil das Filmmaterial besonders viel hergibt. Wahrscheinlich sind die Doppelfolgen längst eingeplant. Die Illusion aber, an diesem einen Abend extra viel Streit und Diskussion aufgetischt zu bekommen, ist trotzdem genial.

Larissa Marolt wird nur "Königin der Herzen": Melanie Müller ist die Dschungelkönigin 2014 Larissa Marolt wird nur "Königin der Herzen" Melanie Müller ist die Dschungelkönigin 2014 Zum Artikel »

3. Einen Quotenbringer

Eigentlich ist immer einer dabei, den man so gar nicht auf dem Schirm hatte und der dann die ganze Staffel rockt. Joey Heindle ist wohl das Parade-Beispiel. Wer kannte den DSDS-Teilnehmer schon vorher und was hat der Kleine dem Sender für Einschaltquoten eingeholt. Wer wird es wohl dieses Jahr sein? Wenn die Kandidaten stimmen, würde man es Sara Kulka am ehesten zutrauen. Aber daran liegt ja die Krux - man kann es vorher nicht wissen.

4. Ein Liebespaar

Die fünfte Staffel könnte man sich glatt ein zweites Mal anschauen - Jay Khans verbitterte Versuche mit Kandidatin Indira eine Liebelei vorzutäuschen, waren einfach zu witzig. Als dann damals Sarah Knappig verriet, er habe sie vor Beginn der Show gefragt, ob die beiden nicht ein Liebespaar spielen wollten, war es um den ehemaligen Boyband-Sänger ganz verloren. Zur Freude der Zuschauer, die sich über herrlich intrigantes Schauspiel amüsieren durften. Für das "Dschungelcamp 2015" wünschen wir uns endlich mal wieder ein Liebespaar - ob fürchterlich gespielt oder mit echten Gefühlen, wir nehmen alles.

5. Einen wandelhaften Charakter

Das Beste am Dschungelcamp: Wenn die Masken fallen und man meint, elf Ausgehungerte bei einer Sozialstudie zu sehen. Besonders spannend war das im letzten Jahr bei Winfried Glatzeder. Schon nach wenigen Tagen zeigte er sein wahres Gesicht und verlor als "Glatzenpeter" alle Nerven. Wer könnte dieses Jahr einen Wandel durchmachen? Vielleicht der ehemalige "Germany's Next Topmodel"-Juror Rolf Schneider. Unserer Redaktion wurde zugetragen, dass er die Wochen vor Weihnachten in einem Kloster in Indien verbrachte. Wahrscheinlich, um sich auf das Dschungelcamp vorzubereiten. Hoffentlich ist er nicht zu sehr in sich gekehrt und wird der Opi, der nur still rumsitzt.

6. Neue Dschungelprüfungen

Klar, wenn die Dschungelprüfungen anstehen, bei denen gegessen werden muss, wird es besonders fies und witzig für die im Schnitt 7,95 Millionen Zuschauer (Durchschnitt 2014). Wir würden uns trotzdem über frischen Wind bei den Prüfungen freuen. Den "Weltrekord" von Larissa Marolt zu knacken, die im letzten Jahr von den Zuschauern in acht Prüfungen gewählt wurde, wird so oder so schwer.

Am 9. Januar wird die Kandidatenliste übrigens öffentlich gemacht - wir halten euch auf dem Laufenden, gehen aber davon aus, dass die Gerüchte stimmen, da keiner der "Stars" es bisher abgestritten hat und es sonst ja auch immer gestimmt hat.

Hach, wir freuen uns.