"Carol" ab 17. Dezember im Kino

Liebesdrama mit Cate Blanchett

"Carol" ab 17. Dezember im Kino: Liebesdrama mit Cate Blanchett "Carol" ab 17. Dezember im Kino: Liebesdrama mit Cate Blanchett Foto: DCM

New York in den 1950er Jahren: Die gut situierte Ehefrau Carol Aird, gesielt von Cate Blanchett, verliebt sich in die junge Verkäuferin Therese Belivet (Rooney Mara). Auf einer gemeinsamen Reise entwickelt sich eine einzigartige Beziehung zwischen ihnen. Wäre da nicht Noch-Ehemann Harge (Kyle Chandler), der mit allen Mitteln versucht, dem neuen Glück seiner Frau im Wege zu stehen.

"Carol" basiert auf dem autobiografisch gefärbten Roman "Salz und sein Preis" der US-amerikanischen Autorin Patricia Highsmith. DCM bringt das bei den Filmfestspielen in Cannes gefeierte Liebesdrama von Regisseur Todd Haynes am 17. Dezember in die deutschen Kinos.

Was passiert:

Im New York der 1950er-Jahre führt Carol (Cate Blanchett) eine unerfüllte Ehe mit ihrem wohlhabenden Mann Harge (Kyle Chandler). Sie lernt die junge Therese (Rooney Mara) kennen, die in einem Kaufhaus arbeitet und von einem besseren Leben träumt. Auf einer gemeinsamen Reise entwickelt sich eine ganz besondere Bindung zwischen ihnen – und schließlich die große Liebe.

Carol - image/jpeg Harge will das neue Glück seiner Frau jedoch nicht akzeptieren. Er beauftragt einen Privatdetektiv damit, dem frisch verliebten Paar zu folgen und entscheidende Beweise für das laufende Scheidungsverfahren zu sammeln. Carol muss schon bald um das Sorgerecht ihrer geliebten Tochter kämpfen. Ihr Mann versucht es ihr mit allen Mitteln zu nehmen.

Regisseur Todd Haynes bringt den Erfolgsroman von Patricia Highsmith, der 1952 erstmals unter dem Titel "Salz und sein Preis" erschienen ist, jetzt auf die großen Kinoleinwände. In den Hauptrollen sind Oscar-Preisträgerin Cate Blanchett und Rooney Mara zu sehen, neben Kyle Chandler, Sarah Paulson und John Magaro.