"Die Nacht der Museen hat die Stadt in Bewegung versetzt"

23.000 Besucher im Kunstrausch

"Die Nacht der Museen hat die Stadt in Bewegung versetzt": 23.000 Besucher im Kunstrausch "Die Nacht der Museen hat die Stadt in Bewegung versetzt": 23.000 Besucher im Kunstrausch Foto: Anne Orthen

Die Nacht der Museen 2017 war wieder ein voller Erfolg. Rund 23.000 Menschen waren Teil dieses ganz besonderen Events. Rund 40 Museen, Galerien und Off-Räume lockten Nachtschwärmer mit zahlreichen Ausstellungshighlights, Performances, Konzerten und Partys zu ungewohnter Stunde in die Stadt.

Publikumsmagneten wie das Museum K20 Grabbeplatz mit Werken von Otto Dix und das Hetjens-Museum, das eine Jongleur-Comedy-Show präsentierte, freuten sich über zahlreiche Kulturschwärmer. Auch ins ehemalige Mannesmann-Hochhaus zog es viele Besucher: In der 21. Etage gab's junge Medienkunst aus NRW. Installationen, Konzerte und Blicke hinter die Kulissen – hier war für jeden etwas dabei.

Künstler führten höchstpersönlich durch die Ausstellungen, Poetry Slammer präsentierten die Kunst der Worte. Performances im Zeichen des Fahrrads griffen den bevorstehenden Tour de France-Start auf ungewöhnliche Weise auf.

Weitere Highlight: Die begehbare Stahlnetz-Installation "in orbit" von Tomás Saraceno unter der Kuppel des K21 Ständehaus. Sie ermöglichte besonders Mutigen außergewöhnliche Perspektiven aus 25 Metern Höhe.

Nacht der Museen - image/jpeg Lichtinstallationen verwandelten viele Kunststätten in eigene Kunstwerke.

Zeitreise in die Vergangenheit und House-Musik

Eine echte Zeitreise in die modische Vergangenheit des Barocks konnte man auf Schloss Benrath erleben. Zu entdecken gab es auch einige neue (un)bekannte Orte. Während sich die Christuskirche zur Konzertbühne für sphärische Klänge inklusive Lightshow verwandelte, öffnete das Logenhaus erstmals seine Türen und ließ die Gäste in Lesungen und Gesprächen in die geheimnisvolle Welt der Freimaurer eintauchen. Großer Andrang herrschte auch bei der Sammlung Philara in Flingern – im Hinterhof feierte die Kunstwelt ausgelassen zu Deep- und Tech-House-Sounds von DJ Oliver van Lin.

Einiges auf die Ohren gab's auch in der Kunsthalle. Pyrolator alias Kurt Dahlke (D.A.F., Fehlfarben) sorgte mit einem selbstgebauten Instrument für ungewöhnliche Konzerttöne. Dazu servierte Düsseldorfs British-Rock-Sensation The Buggs ein Live-Set im sipgate, während die Kult-Band Vibravoid mit Psychedelic-Rock das Lebensgefühl der späten 1960er Jahre im Filmmuseum aufleben ließ.

Die Nacht der Museen hat die Stadt in Bewegung versetzt

Praktisch: Die kostenlosen Shuttle-Busse verkehrten die ganze Zeit zwischen den Kunstorten. "Wieder einmal hat die Nacht der Museen die Stadt in Bewegung versetzt – von Goethe bis postPOST, gute Stimmung und viele interessierte Besucherinnen und Besucher“, so der zufriedene Kulturdezernent Hans-Georg Lohe.

Zum krönenden Abschluss konnten die Gäste auf der offiziellen Abschlussparty im Quartier Bohème wieder bis in die frühen Morgenstunden feiern.

Wir freuen uns schon jetzt aufs nächste Jahr!

Die offizielle Party zur Düsseldorfer Nacht der Museen 2017 | Samstag, 25. März 2017 Die offizielle Party zur Düsseldorfer Nacht der Museen 2017 | Samstag, 25. März 2017 Die offizielle Party zur Düsseldorfer Nacht der Museen 2017 | Samstag, 25. März 2017 Die offizielle Party zur Düsseldorfer Nacht der Museen 2017 // Sa 25.03.17 Schlösser Quartier Bohème 94 Fotos Nacht der Museen in Düsseldorf am 25. März Performances, Filme und Live-Musik Nacht der Museen in Düsseldorf am 25. März Die offizielle Party zur Düsseldorfer Nacht der Museen 2016  | Samstag, 9. April 2016 Die offizielle Party zur Düsseldorfer Nacht der Museen 2016  | Samstag, 9. April 2016 Die offizielle Party zur Düsseldorfer Nacht der Museen 2016  | Samstag, 9. April 2016 Die offizielle Party zur Düsseldorfer Nacht der Museen 2016 // Sa 09.04.16 Schlösser Quartier Bohème 87 Fotos