Vocals von Daniel Hall von Fresh Music Live

Teknoclash und Düsseldorfer DJ N-Sure releasen "Lose Your Mind"

Vocals von Daniel Hall von Fresh Music Live: Teknoclash und Düsseldorfer DJ N-Sure releasen "Lose Your Mind" Vocals von Daniel Hall von Fresh Music Live: Teknoclash und Düsseldorfer DJ N-Sure releasen "Lose Your Mind" Foto: TONIGHT.de/Kai Jürgens

"Man sollte nicht immer alles wirtschaftlich durchdenken und ewig planen, sondern auch einfach mal das machen, was man gerne macht!" Gesagt, getan und so stand der Düsseldorfer DJ N-Sure kürzlich mit Teknoclash im Studio des holländischen Labels Mxup Records, um seinen ersten eigenen Release "Lose Your Mind" aufzunehmen.

Daniel Hall von Fresh Music Live lieferte die Vocals

Tonight_rudas-studios-duesseldorf-fresh-music-live-822570 - image/jpeg Daniel Hall von Fresh Music Live in den Rudas Studios Kommt euch die Stimme in "Lose Your Mind" bekannt vor? Könnte gut sein, denn für seinen ersten Track hat sich Jura-Student und DJ N-Sure Sänger Daniel Hall von Fresh Music Live mit ins Boot geholt. Als Düsseldorfer Jung steht DJ N-Sure hauptsächlich in den Rudas Studios und bei den Lollipop-Partys an den Decks, ist aber auch immer wieder in anderen Städten wie Budapest unterwegs. Für das erste eigene Release hat er lange im Studio gewerkelt, erzählt er uns: "Man mixt und mixt bis man irgendwann eine Grundmelodie findet, auf die man aufbauen kann. Als der Track stand, haben wir Daniel Hall die künstlerische Freiheit gelassen, die Zeile 'Loose Your Mind' einzusingen."

dj n sure - image/jpeg DJ N-Sure in den Rudas Studios

EDM-Szene in Holland viel größer

teknoclash_nsure_faceinface - image/jpeg Mit "Lose Your Mind" will er gemeinsam mit Teknoclash den ersten Schritt zu eigenen Produktionen machen. Sein Traum? "Klar, würde ich vor Freude durchdrehen, wenn der Track bei großen Festivals wie Tomorrowland gespielt werden würde. Das ist aber natürlich euphorisch, wir fangen ja ganz klein an und haben bodenständige Erwartungen." Die Richtung würde aber passen – ist der Track schließlich keine poppige Club-Nummer, sondern ein EDM-Track, der so auf den Open air-Festivals des Sommers laufen könnte. Warum es die beiden DJs zu einem holländischen Label verschlagen hat? "Die EDM-Szene ist in Holland, Skandinavien und den USA viel größer. Das Feeling für elektronische Musik kommt erst ganz langsam nach Deutschland geschwappt. Mit Mxup Records haben wir ein starkes Label an unserer Seite."

Von beiden DJs wird es in Zukunft noch einige Solo-Releases geben, die in verschiedene Richtungen gehen. Wir sind gespannt!