Monster Hunter Alternative für PlayStation-Fans

Toukiden: Kiwami im Test für PlayStation 4

Monster Hunter Alternative für PlayStation-Fans: Toukiden: Kiwami im Test für PlayStation 4 Monster Hunter Alternative für PlayStation-Fans: Toukiden: Kiwami im Test für PlayStation 4 Foto: Tecmo Koei

Still und heimlich hat sich in den finstersten Nerd-Hinterhöfen der Videospielkultur ein neues Genre gebildet, dessen einheimische Titel insbesondere im Ursprungsland Japan für einen Verkaufserfolg nach dem nächsten sorgen.

"Jagd-Spiele" drehen sich dabei nicht – wie zu erwarten - um die möglichst realistisch angehauchte Großwildjagd nach Bären und Nilpferden, sondern packen euch in die Rollen von (meist asiatisch angehauchten) Helden mit riesigen Zweihändern, gigantischen Äxten und sonstigem, leicht über-proportioniertem „Spielzeug“. Mit dem schnieke Werkzeug geht es dann auf die etwas andere "Großwildjagd": Riesige Drachen, Echsen, Dämonen und Monster wollen im Gefecht besiegt werden, wobei ihr selbst dem Viehzeug meist nur bis an die Zehen reicht.

Waffen wetzen und Dämonen schlachten Toukiden: Kiwami - Screenshots und Artworks 13 Fotos

Diverse Quests und die Erforschung der Welt rücken in den Hintergrund der epischen Kämpfe und der andauernden Suche nach neuen, praktikablen und „epischen“ Gegenständen: Im Kern sind beinahe alle Jagd-Spiele von der Hatz nach "mehr Loot!" bestimmt.
Hierzulande ist zumindest einer dieser Titel wohlbekannt: Die populäre „Monster Hunter“-Serie schwor mit Teil 3 und Teil 4 Nintendo die Treue, während Sony-Jünger auf der Strecke blieben. Dies ist deswegen erwähnenswert, weil die Serie ihren Ursprung eigentlich auf der PlayStation 2 feierte und Versionen wie "Monster Hunter Freedom" fast alleine für den Erfolg der PSP in Japan verantwortlich gewesen sind.

Neben Monster Hunter erschienen in den letzten Jahren zahlreiche Videospiele, welche sich einer ganz ähnlichen Spielmechanik bedienen: Soul Sacrifice, Phantasy Star Nova und Freedom Wars sind eine hervorragende Alternative für PS Vita Zocker. Auch Toukiden reiht sich hier ein – und zwar äußerst erfolgreich! Rund 690.000 Exemplare des Titels konnten bislang abgesetzt werden, jetzt erscheint mit Toukiden: Kiwami eine aufgemotzte Version für die PlayStation 4 und die PS Vita.

Monster Hunter Alternative für PlayStation 4

Wer aufgepasst hat, wird bemerkt haben: Der Großteil der genannten Jagd-Spiele erschienen fast ausschließlich für Handhelds wie Nintendo 3DS, PS Vita und PSP. Demnach ist "Toukiden: Kiwami" ein Novum, denn auf der PlayStation 4 gibt es noch kein vergleichbares Spiel. Schön zu sehen, dass mit dem kryptischen Toukiden Kiwami gleich auch einer der besseren Genre-Vertreter erschienen ist.

"Toukiden: The Age of Demons" erschien ursprünglich im Juni 2013 für die PSP und PS Vita in Japan, die Umsetzung für den Westen erschien im Februar 2014. Eben darauf basiert jetzt auch Toukiden Kiwami, wobei natürlich ordentlich am Inhalt und der visuellen Wiedergabe gefeilt wurde. Alle Neulinge, die den Titel auf der PSP oder PS Vita verpasst haben, bekommen so die volle Ladung des Spiels inklusive zusätzlicher Inhalte spendiert.

Übrigens: falls ihr tatsächlich zu den wenigen Menschen gehören solltet, die "Toukiden: Age of Demons" bereits gezockt haben, könnt ihr euch über die Möglichkeit zum Charakter-Import freuen, sowie Features wie Cross-Play und Cross-Save freuen. Mit 6 neuen Story-Kapiteln wird die bereits bekannte Geschichte in Sachen Inhalt beinahe verdoppelt: Grund genug, um erneut reinzuschauen!

Einen ersten Eindruck zum Spiel liefert euch der Launch-Trailer:

Entwickelt von Omega Force in Kooperation mit SCEJ und Team Ninja ist auch Toukiden Kiwami in Sachen Spielmechanik extrem nah an Monster Hunter dran, setzt jedoch auch eigene Akzente wie den höheren Fokus auf ausgearbeitete NPCs (Nicht-Spieler-Charaktere). Auch die Dynasty Warriors Serie – das große Standbein von Omega Force – hat sichtlich Pate gestanden. Vom Setting her erwartet euch japanische Fantasy vom Feinsten, inklusive hübscher, asiatischer Dörfer und riesiger Dämonen.