Erneuter Shitstorm für Spielehersteller

Wie EA Sports den Start des TOTS-Events vermasselt hat

Erneuter Shitstorm für Spielehersteller: Wie EA Sports den Start des TOTS-Events vermasselt hat Erneuter Shitstorm für Spielehersteller: Wie EA Sports den Start des TOTS-Events vermasselt hat Foto: EA Sports
Von |

Am Freitagabend startete das "Team of the Season"-Event bei FIFA 19 Ultimate Team. Direkt zu Beginn leistete sich EA Sports einen groben Schnitzer und kassierte dafür einen ordentlichen Shitstorm.

Was ist passiert? Kurz nachdem EA das Community-TOTS veröffentlichte, löschte der Spielehersteller den zugehörigen Tweet. Gleich drei Spieler wurden nämlich angepriesen, ab sofort in Packs erhätlich zu sein – waren sie aber gar nicht!

Aber der Reihe nach: Wie erwartet verkündete EA Sports pünktlich um 19 Uhr das Community Team of the Season. Auf dem englischsprachigen Twitter-Kanal postete EA einen 23-Mann-Kader und teilte dazu mit, dass diese Spieler ab sofort in Packs verfügbar seien:

community team of the season tots fut 19 mit markierung (image/jpeg) Dieses Community-TOTS veröffentlichte EA Sports am Freitag, 10. Mai um 19 Uhr. Wie sich rasch herausstellte, machten sich dabei einen groben Fehler.

Auf dem Bild sind unter anderem auch Rodri, Andre Onana und Moussa Sissoko zu sehen. Und das sorgte schon für reichlich Verwirrung! Denn: Rodi und Onana waren zeitgleich um 19 Uhr als Wochenaufgabe veröffentlicht worden. Normalerweise wird bei FUT-Events ein Kader mit Spielern veröffentlicht, die in Packs verfügbar und tauschbar sind. Parallel veröffentlichte Spieler aus Wochenaufgaben sind hingegen für gewöhnlich von diesem Kader getrennt zu betrachten und untauschbar.

FIFA 19 Ultimate Team: So sehen das Community- und EFL-TOTS aus – SBC zu Mbabu draußen FIFA 19 Ultimate Team So sehen das Community- und EFL-TOTS aus – SBC zu Mbabu draußen Zum Artikel »

Knapp eine Stunde später fiel dem Spielehersteller der Fehler auf, EA teilte zunächst knapp mit: "Bitte beachtet, dass TOTS-Sissoko später in der Woche per SBC verfügbar ist. Onana und Rodri sind über Wochenaufgaben erhältlich."

Heißt im Umkehrschluss: Diese drei Spieler gibt es gar nicht wie angekündigt in Packs. Der Tweet mit dem Bild des 23-Mann-Kaders wurde auf der englischsprachigen Haupt-Twitter-Seite EA's umgehend gelöscht.

Wenig überraschend blieb ein heftiger Shitstorm nicht aus: Viele User zeigten sich empört und verwundert, wie so etwas passieren könne. Zudem berichteten viele Zocker, einen der drei betroffenen Spieler in einer Standardversion gezogen zu haben, was nach der ursprünglichen Ankündigung EA's gar nicht hätte passieren dürfen. 

Hintergrund: Sobald eine Spezialkarte eines Spielers in Packs verfügbar ist, wird die Standardkarte dieses Spielers aus den Packs genommen und kann eigentlich nicht mehr gezogen werden.

FIFA-Spieler, die am Abend die Standard-Goldkarte von Sissoko, Onana oder Rodri gezogen hatten, fühlten sich um die TOTS-Version dieser Spieler betrogen.

Nach einer Krisensitzung bei EA Sports – ein Mitarbeiter von EA berichtete am Abend von einem entsprechenden Meeting – verkündete der Spielehersteller kurz vor Mitternacht deutscher Zeit, wie nun weiter vorgegangen wird:

Die drei genannten Spieler seien ab sofort in ihrer TOTS-Version in Packs verfügbar. Die Wochenaufgaben bleiben allerdings bestehen, zudem soll wie geplant eine SBC zu Sissoko erscheinen. FUT-Zocker, die die Standard-Karte dieser drei Spieler zogen, sollen nun im Nachhinein doch die TOTS-Version erhalten.

EA teilte mit, dass die Entschädigung stattfindet, sobald die betroffenen Spieler identifiziert seien. Auf Twitter berichten User am Samstag allerdings, noch nicht entschädigt worden zu sein (Stand: 12 Uhr).

Einige Twitter-User lobten den Spielehersteller für seine schnelle Reaktion auf den Fehler und die Korrekturen. Dennoch hagelte es von der Community insgesamt heftigte Kritik, Hohn und Spott. Schließlich war es nicht das erste Mal, dass EA den Unmut seiner Zocker auf sich zog.

So gab es bereits im Zuge der vorigen Wochenaufgaben Ärger: EA Sports versprach ein Jumbo Seltenes Spieler Pack, auch "100k Pack" genannnt, wenn alle anderen Wochenaufgaben erfüllt werden, konnte das Versprechen aber nicht einhalten. Zahlreiche Spieler meldeten, dass sie das Pack einfach nicht bekommen, obwohl alle Aufgaben erfüllt wurden.

Auch dazu teilte EA Sports mit, dass ihnen der Fehler bekannt sei und man versuchen wolle, die betroffenen Spieler zu identifizieren. Während die TOTS-Versionen von Sissoko, Onana und Rodri bis Samstagmittag noch nicht an die betroffenen Zocker verteilt wurden, soll das "100k Pack" mittlerweile ausgeschüttet worden sein.

+++ Alle Informationen zum diesjährigen Team of the Season Event samt Newsticker findet ihr hier +++

FIFA 19 Ultimate Team: Alle News zum TOTS-Event – die Premier League ist draußen! FIFA 19 Ultimate Team Alle News zum TOTS-Event – die Premier League ist draußen! Zum Artikel »