Tödliches Drama im Gotthardtunnel

Autofahrer von losem Rad erschlagen

Tödliches Drama im Gotthardtunnel: Autofahrer von losem Rad erschlagen Tödliches Drama im Gotthardtunnel: Autofahrer von losem Rad erschlagen Foto: dpa/Alexandra Wey
Von |

Ein loses Rad hat einen 65 Jahre alten Autofahrer im Gotthardtunnel in der Schweiz erschlagen.

Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, hatte sich das Rad rund zwei Kilometer vor der Tunnelausfahrt in Göschenen von einem Sattelschlepper gelöst. Der Reifen touchierte zunächst auf der Gegenfahrbahn einen Bus, wurde von dort zurückgeschleudert und durchschlug dann die Windschutzscheibe des Autos.

Der 65-Jährige starb noch an der Unfallstelle. Die Fahrer des Lastwagens sowie des Busses blieben unverletzt. Der Gotthard-Straßentunnel wurde für rund drei Stunden gesperrt.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!

Fahrzeugbrand verursacht Mega-Stau: Gotthardtunnel in beide Richtungen gesperrt Fahrzeugbrand verursacht Mega-Stau Gotthardtunnel in beide Richtungen gesperrt Zum Artikel »

In einer Scheune: Junge beim Spielen von Strohballen erschlagen In einer Scheune Junge beim Spielen von Strohballen erschlagen Zum Artikel »

Quelle: dpa