Das hatte er nicht verdient

Mann rettet Besoffenen aus Gleisbett und wird beraubt

Das hatte er nicht verdient: Mann rettet Besoffenen aus Gleisbett und wird beraubt Das hatte er nicht verdient: Mann rettet Besoffenen aus Gleisbett und wird beraubt Foto: Michael715/shutterstock
Von |

Ein junger Mann hat am Dortmunder Hauptbahnhof Zivilcourage gezeigt und ist während seiner Rettungstat bestohlen worden.

Der 30 Jahre alte Helfer habe am Mittwochmorgen einen vermutlich alkoholisierten Mann gerettet, der in die Gleise gestürzt sei, teilte die Polizei mit. Während er dem leicht verletzten Mann zur Hilfe eilte, durchsuchte ein polizeibekannter Dieb den zurückgelassenen Rucksack des 30-Jährigen und klaute mehr als 200 Euro.

Immerhin: Die Bundespolizei nahm den 40-Jährigen noch am Bahnsteig fest. Gegen ihn läuft nun ein Strafverfahren.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!

Der dümmste Einbrecher des Jahres?: Dieb verzweifelt an Supermarkt-Schiebetür Der dümmste Einbrecher des Jahres? Dieb verzweifelt an Supermarkt-Schiebetür Zum Artikel »

Ist das der Trottel des Jahres?: Dieb bleibt zweimal am Zaun hängen und wird verhaftet Ist das der Trottel des Jahres? Dieb bleibt zweimal am Zaun hängen und wird verhaftet Zum Artikel »

"Wer bist du denn?": Besoffener geht nach Party ins falsche Haus – macht sich Nudeln und pennt ein "Wer bist du denn?" Besoffener geht nach Party ins falsche Haus – macht sich Nudeln und pennt ein Zum Artikel »

Im falschen Haus abgeliefert: Besoffener legt sich zu schlafendem Paar ins Bett Im falschen Haus abgeliefert Besoffener legt sich zu schlafendem Paar ins Bett Zum Artikel »

Quelle: dpa