Germany's Next Topmodel ab 4. Februar 2016

Neue Regeln für Heidis Mädchen

Germany's Next Topmodel ab 4. Februar 2016: Neue Regeln für Heidis Mädchen Germany's Next Topmodel ab 4. Februar 2016: Neue Regeln für Heidis Mädchen Foto: ProSieben

Der Countdown zur neuen Staffel "Germany's next Topmodel" läuft und es hat sich viel geändert. Neben einem neuen Juror gibt es laut Heidi Klum auch neue Regeln. 

Dschungelcamp, Der Bachelor und GNTM: Trash-TV 2016 – der Wahnsinn geht weiter Dschungelcamp, Der Bachelor und GNTM Trash-TV 2016 – der Wahnsinn geht weiter Zum Artikel » Heidis Mädchen gehen in der elften Staffel, die am 4. Februar im TV startet, auf Reisen: Go Sees, Castings, Fashion Shows am laufenden Band. Leben in einer Luxusvilla? Fehlanzeige. Auf ihrer Tour in die Style-Metropolen der Welt wohnen die Kandidatinnen allerdings nicht in Luxushotels, sondern in Hostels. Mehrbettzimmer statt Suiten, Stockbetten statt Queen-Size Betten, Instant Kaffee statt Café au lait. 

Neue Regeln bei "Germany's Next Topmodel"

Viel ist noch nicht durchgesickert, klar ist aber, dass sich bei der Castingshow "Germany's Next Topmodel" (GNTM) einiges ändern wird. Das zumindest kündigt Model-Mama Heidi Klum geheimnisvoll in einem Trailer des Senders ProSieben an. "Es gibt viel Neues in dieser Staffel", sagt Klum. 

In dem 26-sekündigen Trailer sind neben Klum auch die beiden Juroren der diesjährigen Staffel, Creative Director Thomas Hayo und Mode-Designer Michael Michalsky, zu sehen. Beide sitzen über zwei Buzzer gebeugt und streiten sich scheinbar, wer von den Mädchen in ihr Team kommt. Dieses Jahr treten die Mädchen in zwei Teams gegeneinander an: Team Hayo vs. Team Michalsky. Mehr wird leider noch nicht verraten. Aber ab Donnerstag wissen wir mehr ;-).

In diesem Video stellen sich die neuen Kandidatinnen vor.

Was machen Lena Gercke, Rebecca Mir und Co.?: 10 Jahre Germany's Next Topmodel Was machen Lena Gercke, Rebecca Mir und Co.? 10 Jahre Germany's Next Topmodel Zum Artikel »