Mehr Arenen, mehr Fahrer, mehr Spielspaß?

Mario Kart 8 Deluxe im Test für die Nintendo Switch

Mehr Arenen, mehr Fahrer, mehr Spielspaß?: Mario Kart 8 Deluxe im Test für die Nintendo Switch Mehr Arenen, mehr Fahrer, mehr Spielspaß?: Mario Kart 8 Deluxe im Test für die Nintendo Switch Foto: Nintendo
Von |

Mario Kart gehört seit dem Debüt auf dem Super Nintendo zum Repertoire jeder Nintendo-Konsole. Seit dieser Zeit bringt das kunterbunte Rennspiel viel Freude in die heimischen Wohnzimmer. Jetzt hat auch die Nintendo-Switch seinen Ableger bekommen: Mario Kart 8 Deluxe. Im Test verraten wir, wieso das "Deluxe" mehr als gerechtfertigt ist.

Es fühlt sich immer ein bisschen so an, als würde man nach Hause kommen. Sobald die Motoren grölen und Mario und Co. losbrausen fühle ich mich in alte Zeiten zurückversetzt. Oft kopiert, aber nie erreicht setzte Mario Kart im Laufe der Jahre immer neue Anreize und verbannte die Konkurrenz wieder und wieder auf die Ersatzbank.

Mehr Action

Mario Kart 8 hat zum Release im Jahr 2014 einigen frischen Wind in die Serie gebracht. Besonders die Anti-Gravitations-Passagen und die verrückte Streckenführung, die euch teilweise Überkopf und Unterwasser fahren lässt, konnten Spieler und Kritiker gleichermaßen begeistern.

Auch Spielbarkeit und optische Präsentation des Titels waren – wie so häufig – makellos. Das verspielte, bunte und wunderbar abgestimmte Streckendesign sieht in der Switch-Version besser aus denn je. Nicht umsonst ist Mario Kart 8 das bestverkaufte Spiel für die Wii U. Insgesamt wurden über acht Millionen Exemplare verkauft. Es würde uns nicht überraschen, würde die Deluxe-Version das Gleiche auf der Nintendo Switch erreichen.

Mario Kart 8 Deluxe (6) - image/jpeg

Über die Jahre hat das Spiel mehr und mehr neuen Content erhalten. Und dieser findet sich natürlich auch in der "Deluxe"-Version des Spiels wieder. Darunter finden sich einige schicke Mercedes-Boliden, vier neue Charaktere und acht neue Strecken. Komplett neu hingegen ist der überarbeitete Battle-Modus samt neuer Arenen - und besonderes diese Neuerung weiß zu begeistern. Nach dem Motto "Back to he roots" sind sowohl die Sprungfeder, als auch Item-Grabscher "Boo" wieder als Power-Up dabei. Auch die neuen Arenen sind denen der klassischen Battles wieder deutlich ähnlicher. Somit bietet die Deluxe-Version noch mehr Party-Spaß.

Sammler der Amiboo-Figuren dürfen sich zusätzlich über speziell freischaltbare Outfits und Kart-Individualisierungen freuen. Unter anderem schaltet ihr so eine Gold-Lackierung für Metall Mario frei.

Mario Kart 8 Deluxe (7) - image/jpeg

Mehr Begeisterung

Obwohl Mario Kart 8 Deluxe ein Komplett-Paket bietet, dass verhältnismäßig wenig Neues ins Wohnzimmer bringt, ist es die Technik der Nintendo-Switch die mich vollends überzeugt hat. Der nahtlose Übergang zwischen Handheld und Heimkonsole funktioniert natürlich auch beim neuen Fun-Racer völlig reibungslos.

Einen Unterschied zwischen der 1080p-Auflösung auf dem TV und der 720p-Auflösung im Tablet-Modus werdet ihr nicht erkennen können. Der kinderleichte Wechsel zwischen den Controllern weiß ebenso zu überzeugen. Einziger Wehrmutstropfen: habt ihr oder einer eurer Freunde große Hände, ist die Steuerung mit den Joy-Cons recht gewöhnungsbedürftig. Wir empfehlen einen Pro-Controller!

Mario Kart 8 Deluxe (3) - image/jpeg

Fazit

Jedem Besitzer einer Switch kann ich nur zu einem Kauf von "Mario Kart 8 Deluxe" raten. Das Spiel präsentiert sich auf Nintendos neuer Konsole von seiner besten Seite. Besonders das unkomplizierte Hinzufügen weiterer Spieler aufgrund der flexiblen Joy-Cons weiß zu überzeugen.

Rasante Duelle und so manches knappes Kopf-an-Kopf-Rennen sind wie immer garantiert. Wer den Titel bereits für die Wii U im Regal stehen hat, nun aber auch eine Nintendo Switch sein Eigen nennt, sollte jedoch prüfen, ob die die Neuerungen einen Kauf wirklich wert sind.

Mario Kart 8 Deluxe erhält von uns 10 von 10 Burn-Outs, 95 von 100 Stundenkilometern pures Rennvergnügen und 5 von 5 gewonnene Meisterschaften.

Nintendo Switch Alle Spiele auf einen Blick 59 Fotos

The Legend of Zelda: Breath of the Wild, 1-2-Switch und Snipperclips: Nintendo Switch Games im Test The Legend of Zelda: Breath of the Wild, 1-2-Switch und Snipperclips Nintendo Switch Games im Test Zum Artikel » Das Daddel-Wort im März: So viele Spiele, so wenig Zeit Das Daddel-Wort im März So viele Spiele, so wenig Zeit Zum Artikel » Britischer Humor ist auch nicht mehr das, was er mal war: Yooka-Laylee im Test für Xbox One Britischer Humor ist auch nicht mehr das, was er mal war Yooka-Laylee im Test für Xbox One Zum Artikel »