„Let’s Dance“ 2022: René Casselly gewinnt das große Finale und ist „Dancing Star“

"Let's Dance" 2022 ist Geschichte. Kandidaten, Tänze, Songs, Punkte und der große Gewinner – alles zur 15. Staffel!
Lets Dance 2022 Finale Rene Casselly Kathrin Menzinger
Rene Casselly und Kathrin Menzinger im Finale von "Let's Dance" 2022. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa
Lets Dance 2022 Finale Rene Casselly Kathrin Menzinger
Rene Casselly und Kathrin Menzinger im Finale von "Let's Dance" 2022. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa

Vom 18. Februar bis zum 21. Mai war es wieder soweit. Heiße Sohlen flogen über das Parkett, es wurde geschwitzt, gelitten und vor allem: getanzt! Deutschlands beliebteste Tanzshow „Let’s Dance“ ging in die nächste Runde.

Welche Promi-Kandidaten waren 2022 bei „Let’s Dance“ dabei und welche Profitänzer brachten sie zum Schwitzen? Wer ist bis ins Finale getanzt? Und wer ist „Dancing Star“? Hier bekommt ihr alle Infos zur 15. Staffel.

Inhalt

„Let’s Dance“ 2022: Tänze, Songs und Punkte im Finale am 20. Mai

Die große Frage vor dem „Let’s Dance“-Finale lautete Janin Ullmann, René Casselly oder Mathias Mester – wer wird „Dancing Star“ 2022? Doch noch bevor diese Frage auch nur im Ansatz beantwortet werden konnte, gab es eine Hiobsbotschaft: Ausgerechnet für die alles entscheidende Show fiel Daniel Hartwich krankheitsbedingt aus. Der Moderator wurde durch Jan Köppen ersetzt, der seine Sache, wie zu erwarten, bravourös meisterte.

Nun aber zum Eingemachten – und das hatte es wahrlich in sich. Die Finalisten hatten nämlich jeweils gleich drei Tänze vorbereitet: einen Jurytanz, einen Lieblingstanz und einen Freestyle. Während sich die Jurytänze als härteste Aufgabe entpuppte – erst beim Cha Cha Cha von René und Kathrin wurde die erste Kelle mit der „10“ gezückt –, trat ausgerechnet Joachim Llambi mit seiner Höchstwertung eine regelrechte „Zehn-Punkte-Welle“ los: Elf der zwölf folgenden Kellen zeigten die Maximalpunktzahl, lediglich Janin und Zsolt mussten sich bei ihrem Lieblingstanz mit 29 Zählern begnügen, weil Llambi ihnen neun Punkte gab.

Am Stand nach der Jury-Wertung hätte aber selbst eine 30 nichts mehr geändert: Rene und Kathrin führten mit 88 von 90 möglichen Punkten vor Janin und Zsolt (86) und Mathias mit Renata (84).

Trotz des sehr knappen Ergebnisses attestierte Llambi Rene und Kathrin „mit großem, großem Abstand“ die beste Leistung des Abends. Das sahen auch die Zuschauer so, die damit den Sieg des Zirkusartisten perfekt machten! Auf Platz zwei landete Janin Ullmann, Dritter wurde Publikumsliebling Mathias Mester.



Die Tänze, Songs und Punkte im Finale:

Janin Ullmann & Zsolt Sándor Cseke

  • Jurytanz: Cha Cha Cha zu „Habia Cavour“ von La Maxima 79 – 27 Punkte
  • Lieblingstanz: Contemporary zu „Stone Cold“ von Demi Lovato – 29 Punkte
  • Freestyle mit dem Thema Burlesque zu „Express“ und „Show me how you Burlesque“ von Christina Aguilera und „Welcome to Burlesque“ von Cher – 30 Punkte
  • Summe: 86 Punkte

Mathias Mester & Renata Lusin

  • Jurytanz: Rumba zu „It Must Have Been Love“ von Roxette – 24 Punkte
  • Lieblingstanz: Paso Doble zu „The Final Countdown“ von Europe – 30 Punkte
  • Freestyle mit dem Thema „Die Schlümpfe“ zu „Mambo #5“ von „Die Schlümpfe“, „They’re Coming“ von Christopher Lennertz, „I’m too smurfy“ von Right Said Fred und „Party Rock Anthem“ von LMFAO – 30 Punkte
  • Summe: 84 Punkte

René Casselly & Kathrin Menzinger

  • Jurytanz: Cha Cha Cha zu „Cake By The Ocean“ von DNCE – 28 Punkte
  • Lieblingstanz: Tango zu „Assassin’s Tango“ von John Powel – 30 Punkte
  • Freestyle mit dem Motto „Final Show“ zu „Pushin‘ on“ von 2WEI und Marvin Brooks und „Stole the Show“ von Parson James und Kygo – 30 Punkte
  • Summe: 88 Punkte

„Let’s Dance“ 2022: Wer hat gewonnen? Wer ist raus?

Das waren die Tanzpaare bei „Let’s Dance“ 2022:

„Let’s Dance“ 2022: Tänze, Songs und Punkte der 11. Show am 13. Mai

Viel besser als René Casselly und Kathrin Menzinger hätte man es im Halbfinale nicht machen können – zumindest, wenn es nach der Jury geht. Denn 84 von 90 möglichen Punkten staubten die beiden von den drei Juroren für die insgesamt drei Tänze ab. Dahinter landeten Janin Ullmann und Zsolt Sándor Cseke (80).

Federn lassen musste Mathias Mester, der Renata Lusin im zweiten Teil von „Impro Dance Even More Extreme“ dazu verleitete, wirklich improvisieren zu müssen. Er hatte die Schritte offenbar nicht mehr im Kopf, für die Jury Grund genug für die schlechteste Bewertung des Abends. Dadurch konnte noch Amira Pocher und Massimo Sinató bei der Jury-Wertung durchschlüpfen.

Aber für wen ging es ins Finale? Kathrin Menzinger und René Casselly sowie Janin Ullmann und Zsolt Sándor Cseke hatten ihren Platz schon sicher, als es ins Zitterduell um den letzten Final-Platz ging. Jubeln durften Mathias Mester und Renata Lusin. Die Trauer war hingegen bei Amira Pocher und Massimo Sinató groß – für das Duo war im Halbfinale Schluss.

Die Tänze, Songs und Punkte im Halbfinale:

René Casselly & Kathrin Menzinger

  • Charleston zu „Charleston“ von Sam Levine – 28 Punkte
  • Contemporary zu „Silhouette“ von Aquilo – 29 Punkte
  • Impro Dance Even More Extreme (Salsa) – 27 Punkte (insgesamt: 84 Punkte)

Janin Ullmann & Zsolt Sándor Cseke

  • Paso Doble zu „Aroul“ von Taalbi Brothers – 26 Punkte
  • Rumba zu „Arráncame“ von Vanessa Martín – 30 Punkte
  • Impro Dance Even More Extreme (Langsamer Walzer) – 24 Punkte (insgesamt: 80 Punkte)

Amira Pocher & Massimo Sinató

  • Quickstep zu „Valerie“ von Amy Winheouse – 23 Punkte
  • Tango zu „Symphony 40“ von W.A. Mozart – 28 Punkte
  • Impro Dance Even More Extreme (Slowfox) – 22 Punkte (insgesamt: 73 Punkte)

Mathias Mester & Renata Lusin

  • Quickstep zu „You Can’t Hurry Love“ von Phil Collins – 24 Punkte
  • Contemporary zu „Perfectly Imperfect“ von Declan J. Donovan – 29 Punkte
  • Impro Dance Even More Extreme (Jive) – 19 Punkte (insgesamt: 72 Punkte)

„Let’s Dance“ 2022: Tänze, Songs und Punkte der 10. Show am 6. Mai

Nach den „Magic Moments“ wird in Show zehn von „Let’s Dance“ 2022 die nächste Tradition fortgeführt: die „Trio Dances“. Nach den „normalen“ Tänzen performen die Stars einen weiteren – und das gleich mit zwei Profis. Es gibt also ein Wiedersehen mit bereits Ausgeschiedenen!

Die zehnte Show hatte es modisch gleich zu Beginn in sich. Jurorin Motsi wollte offenbar ihren Kollegen Jorge Gonzalez ausstechen, am Ende sahen aber beide aus wie zwei bunte Knallbonbons. Auch auf dem Parkett jagte ein Knaller den Nächsten. Bei den Einzeltänzen räumte das Duo Janin Ullmann und Zsolt Sándor Cseke erneut ab. Sie holten – mal wieder – die volle Punktzahl und verwiesen damit die Konkurrenz erneut auf die Plätze.

Bei den „Trio-Dances“ waren es wiederum René Casselly und seine Tanzpartnerin Kathrin Menzinger mit Valentin Lusin, die die Juroren mit offenem Mund zurückließen. Vor allem Altmeister Joachim Llambi sparte nicht mit Lob für den Artisten, wobei Lob ja per se schon selten aus dem Munde des 57-Jährigen kommt. Auch Motsi Mabuse erklärte gegenüber Casselly: „Du bist das größte Talent, was wir jemals hier hatten!“ Doch auch das Trio Janin Ullmann, Zsolt Sándor Cseke und Evgeny Vinokurov konnte die Jury komplett überzeugen und heimste daher ebenso verdient die 30 Zähler ein.

Entscheiden musste es sich am Ende zwischen Sarah Mangione und Vadim Garbuzov und Amira Pocher und Massimo Sinató. Die wenigsten Punkte erhielten schlussendlich Sarah Mangione und Vadim Garbuzov, sie schieden aus.

Die Tänze, Songs und Punkte der 10. Show:

Janin Ullmann & Zsolt Sándor Cseke

  • Slowfox zu „Call Me“ von Blondie – 30 Punkte
  • Tango zu „Für Elise“ von Ludwig van Beethoven im Trio-Tanz mit Evgeny Vinokurov 30 Punkte

René Casselly & Kathrin Menzinger

  • Jive zu „Jailhouse Rock“ von Elvis Presley – 23 Punkte
  • Slowfox zu „Come Fly With Me“ von Frank Sinatra im Trio-Tanz mit Valentin Lusin – 30 Punkte

Mathias Mester & Renata Lusin

  • Tango zu „7 Nation Army“ von The White Stripes – 26 Punkte
  • Samba zu „Cuban Pete“ von Jim Carrey im Trio-Tanz mit Christina Luft – 27 Punkte

Amira Pocher & Massimo Sinató

  • Paso Doble zu „Lux Aeterna“ von Clint Mansell – 28 Punkte
  • Samba zu „Shake your Bon Bon“ von Ricky Martin im Trio-Tanz mit Andrzej Cibis – 23 Punkte

Sarah Mangione & Vadim Garbuzov

  • Charleston zu „We no speak Americano“ von Yolanda Be Cool und Dcup – 22 Punkte
  • Rumba zu „Don’t be so shy“ von Imamy im Trio-Tanz mit Malika Dzumaev – 25 Punkte

„Let’s Dance“ 2022: Tänze, Songs und Punkte der 9. Show am 29. April

In der neunten Show von „Let’s Dance“ 2022 ging es richtig zur Sache: Neben den Einzeltänzen – unter dem Motto „Magic Moments“ tanzten die Paare einen Freestyle – standen auch Tanzduelle auf dem Programm. Und als wäre das nicht schon spannend genug, wurde ein Tanz gezeigt, den es in der „Let’s Dance“-Geschichte noch nie gab: der Bachata.

Den Auftakt legte „Team Sexrakete“ hin. Überraschend: Bastian Bielendorfer zeigte sich in der Show mit dem Motto „Magic Moments“ ganz emotional – es flossen sogar Tränen. „Ich hab immer nur verloren im Leben. Wenn ich gegen andere angetreten bin, war ich immer der Schlechtere, aber ich bin angetreten“, so der Comedian mit wässrigen Augen.

Und: Nicht nur Bielendorfer war nah am Wasser gebaut. Auch Comedy-Kollege Oliver Pocher weinte bittere Tränen im Publikum. Der Grund: Amira Pochers „Magic Moment“ war die Begegnung mit ihrem Vater nach 23 Jahren. Das Treffen hatte er für sie organisiert. Der Tanz rührte den sonst so sarkastischen Komiker so sehr, dass er im Publikum zu weinen begann.

Zittern mussten in Show 9 Renata und Matthias, Bastian und Ekaterina und Sarah und Vadim. Ausscheiden mussten am Ende Ekaterina und Bastian Bielendorfer.

Die Einzeltänze und Punkte der 9. Show:

  • René Casselly und Kathrin Menzinger tanzen Freestyle (div. Tanzstile) zu „Human“ von Rag’n’Bone Man – 30 Punkte 
  • Janin Ullmann und Zsolt Sándor Cseke tanzen Freestyle (Mix aus Contemporary und Cha Cha Cha) zu  „You’ve Got The Love“ von Florence + The Machine – 30 Punkte
  • Amira Pocher und Massimo Sinató tanzen Freestyle (Mix aus Contemporary, Tango, Salsa, Paso, Rumba) zu „Papaoutai“ von Stromae – 30 Punkte
  • Mathias Mester und Renata Lusin tanzen Freestyle (Mix aus Contemporary und Cha Cha Cha) zu „River Flows In You“ und „Mach dich groß“ von Yiruma und Seelemann – 22 Punkte
  • Sarah Mangione und Vadim Garbuzov tanzen Freestyle (Mix aus Contemporary, Slowfox, Samba, Salsa, Rumba, Paso, Charleston) zu „Neuanfang“, „Midnight City“ und „Roar“ von Clueso, M83 und Katy Perry – 22 Punkte
  • Bastian Bielendorfer und Ekaterina Leonova tanzen Freestyle (Mix aus Rumba, Tango, Slowfox, Contemporary) zu „Experience“ und“We Will Rock You“ von Ludovico Einaudi und Queen – 13 Punkte 

Die Tanzduelle der 9. Show:

  • Sarah Mangione und Vadim Garbuzov (26 Punkte) tanzen Bachata (Obsesión, Aventura) gegen Amira Pocher und Massimo Sinató (25 Punkte)
  • Mathias Mester und Renata Lusin (20 Punkte) tanzen Streetdance (Shape Of You/Major Lazer Remix ft. Nyla & Kranium, Ed Sheeran) gegen Bastian Bielendorfer und Ekaterina Leonova (13 Punkte)
  • René Casselly und Kathrin Menzinger (30 Punkte)  tanzen Lindy Hop (I Need You, Jon Batiste) gegen Janin Ullmann und Zsolt Sándor Cseke (30 Punkte) 

„Let’s Dance“ 2022: Tänze, Songs und Punkte der 8. Show am 22. April

Wie schon in der Vorwoche überzeugten Janin Ullmann und Zsolt Sándor Cseke auch in Show 8 auf ganzer Linie und fuhren mit ihrem Quickstep völlig verdient die Maximalpunktzahl von 30 Punkten ein. Deutlich weniger erfolgreich verlief der „Let’s Dance“-Abend einmal mehr für Ekaterina Leonova und ihren Schützling Bastian Bielendorfer. Doch obwohl der Comedian auf dem Parkett keine gute Figur abgab (16 Punkte), sorgte er mit der Weiterführung seiner „Fehde“ mit Juror Joachim Llambi erneut für beste Unterhaltung.

Beim anschließenden Discofox-Marathon, bei dem alle Tanzpaare auf dem Parkett standen, zu von den Zuschauern ausgewählten Songs performten und von der Jury nach und nach eliminiert wurden, gelang es Bielendorfer und Leonova nicht, den letzten Platz zu verlassen: Während Mathias Mester und Renata Lusin sich zum neuen Discofox-Gewinnerpaar kürten und damit zehn Extrapunkte zu ihren 20 zuvor gesammelten Zählern erhielten, verloren sie durch das Aus beim zweiten Song auf den zuvor Vorletzten deutlich an Boden.

Wieder einmal konnte sich „Team Sexrakete“ aber auf die Zuschauer verlassen: Zwar musste das Duo zittern, in der finalen Entscheidung zogen aber Mike Singer und Christina Luft den Kürzeren.

Die regulären Tänze und Punkte der 8. Show:

  • Janin Ullmann und Zsolt Sándor Cseke tanzen Quickstep zu „Another Day of Sun“ von „La La Land Cast“ – 30 Punkte
  • René Casselly und Kathrin Menzinger tanzen Salsa zu „Iboru Iboya“ von „La Maxima 79“ – 26 Punkte
  • Amira Pocher und Massimo Sinató tanzen Cha Cha Cha zu „Kiss“ von Tom Jones – 23 Punkte
  • Mike Singer und Christina Luft tanzen Tango zu „Tell It To My Heart“ von MEDUZA, Hozier – 22 Punkte
  • Sarah Mangione und Vadim Garbuzov tanzen Quickstep zu „Fascination“ von „Alphabeat“ – 22 Punkte
  • Mathias Mester und Renata Lusin tanzen Slowfox zu „For Once In My Life“ von Stevie Wonder – 20 Punkte
  • Bastian Bielendorfer und Ekaterina Leonova tanzen Paso Doble zu „Les Toreadors“ von Georges Bizet – 16 Punkte

Die Songs beim Discofox-Marathon:

  • „Einfach Hallo“ von Maite Kelly – Aus für Mike und Christina
  • „Jetzt oder nie“ von Helene Fischer – Aus für Bastian und Ekaterina
  • „Der Wellerman Song (Geil Geil Es ist so Geil)“ von Buddy, voXXclub & Markus Becker – Aus für Sarah und Vadim
  • „Cordula Grün“ von Norman Langen – Aus für René und Kathrin
  • „Die Nacht von Freitag auf Montag“ von Peter Wackel – Aus für Amira und Massimo
  • „An die Wand“ von Dicht und Doof – Aus für Janin und Zsolt
  • „Party Animal“ von Micha von der Rampe – Gewinner: Mathias und Renata

>> „Let’s Dance“ 2022: Die Steigerung des Bastian Bielendorfer – so gut tut ihm Trainerin „Ekat“ <<

„Let’s Dance“ 2022: Tänze, Songs und Punkte der 7. Show am 8. April

„Let’s Dance“ im Zeichen der Liebe: Die „Love Week“ stand auf dem Programm. Doch nicht nur Herzschmerz und große Gefühle konnten die Zuschauer erwarten, sondern eine weitere Herausforderung für ihre Lieblinge: die Jury-Teamtänze! Gemeinsam mit den „Let’s Dance“-Juroren Jorge González, Motsi Mabuse und Joachim Llambi performten die Promis und Profis also noch einen zweiten Tanz.

Show 7 stand ganz im Zeichen der großen Überraschungen und Wenden. Denn wider aller Erwartungen hagelte es mächtig Kritik für Show-Liebling Amira Pocher. Im Vergleich zur vergangenen Sendung musste die Pocher-Gattin sogar einen herben Acht-Punkte-Verlust verknusen. Ertanzte sie sich mit Profitänzer Massimo in Show 6 noch 30 Punkte mit dem Charleston, konnte sie beim langsamen Walzer nicht so richtig überzeugen. Der Jury fehlte stellenweise die Eleganz. Die Harmonie mit Massimo sei auch nicht richtig rüber gekommen.

Überraschend: Für „Tanz-Amateur“ Bastian Bielendorfer gab es großes Lob in Show 7 – sogar von Joachim Llambi! Der strenge Juror: „Das war bis jetzt die beste Darbietung heute.“ Team Sexrakete“ sahnte 17 Punkte ab.

Generell war Llambi in Show 7 in Geber-Laune. Bei den Jury-Tänzen spendierte er den Teams seiner Kollegen jeweils die volle Punktzahl! Bei den Einzeltänzen gab er sich auch großzügig. René und Janin sahnten jeweils zehn Punkte vom superstrengen Llambi ab. Und: Bei seinem Jurytanz bewies der Tanz-Coach sogar Humor und performte zu „Griechischer Wein“ und „Fiesta Mexicana“ im pinken Palletten-Anzug – Joachim Llambi in Party-Laune!

Zittern mussten in Show 7 Timur und Malika, Mike und Christina und Amira und Massimo. Bastian und Ekat wurden trotz niedriger Punktzahl direkt weitergeschickt. Sie hatten genug Anrufer und mussten nicht zittern. Timur und Malika mussten die Show verlassen.

Die regulären Tänze und Punkte der 7. Show:

  • Janin Ullman und Zsolt Sándor Cseke zeigen einen Charleston zu „Bei mir bist du schön“ von The Andrew Sisters – 30 Punkte 
  • René Casselly und Kathrin Menzinger tanzen einen Tango zu „Assasin’s Tango“ von John Powel – 30 Punkte
  • Mathias Mester und Renata Lusin tanzen einen Jive zu „Everybody need somebody to love“ von The Blues Brothers – 26 Punkte 
  • Mike Singer und Christina Luft performen einen Jive zu „Runaway Baby“ von Bruno Mars – 22 Punkte 
  • Amira Pocher und Massimo Sinató tanzen einen Langsamen Walzer zu „Say Something“ von A Great Big World und Christina Aguilera – 22 Punkte
  • Sarah Mangione und Vadim Garbuzov tanzen eine Salsa zu „Tu Amor“ von Luis Fonsi – 22 Punkte
  • Timur Ülker und Malika Dzumaev tanzen einen Wiener Walzer zu „Sex On Fire“ von Kings of Leon – 19 Punkte
  • Bastian Bielendorfer und Ekaterina Leonova tanzen eine Rumba zu „I Just called to say I love you“ von Stevie Wonder – 17 Punkte

Die Jury-Teamtänze der 7. Show:

  • Team Jorge González: Sarah Mangione, Timur Ülker, Janin Ullmann, Vadim Garbuzov, Malika Dzumaev und Zsolt Sándor Cseke tanzen zu den Songs „Por Una Cabeza“ und „Mambo Nr. 5“ von Carlos Gardel und Pérez Prado – 19 Punkte 
  • Team Motsi Mabuse: René Casselly, Mathias Mester, Kathrin Menzinger und Renata Lusin tanzen zu de Songs „Cry Me A River“, „Higher“ und „It Had Better Be Tonight“ von Michael Bublé – 19 Punkte
  • Team Joachim Llambi: Bastian Bielendorfer, Amira Pocher, Mike Singer, Ekaterina Leonova, Massimo Sinató und Christina Luft tanzen zu den Songs „Sag mir quando, sag mir wann“, „Über den Wolken“, „Griechischer Wein“ und „Fiesta Mexicana“ von Dieter Thomas Kuhn – 19 Punkte

>> „Let’s Dance“: Timur Ülker verrät schlüpfriges Geheimnis <<

„Let’s Dance“ 2022: Tänze, Songs und Punkte der 6. Show

Das visuelle Highlight lieferte zu Beginn der Show erneut Jorge. Der Moderator trug unter einem Ganzkörpernetzanzug einen Hauch von Nichts und verursachte damit Schnappatmung bei Daniel Hartwich.

Danach aber wurde getanzt, bis die Sohlen qualmten und das Parkett Feuer fing. Dabei kristallisierte sich mehr und mehr eine Zweiklassengesellschaft heraus. Denn während viele hohe Punktzahlen vergeben wurden, fielen drei Duos etwas ab. Für die Duos Mathias Mester/Renata Lusin, Caroline Bosbach/Valentin Lusin und Bastian Bielendorfer/Ekaterina Leonova gab es nur mittelmäßige Punktzahlen.

Dagegen räumten Amira Pocher und Massimo Sinató mit ihrem Charleston und der gesamten Choreographie die Höchstpunktzahl ab. Nur hauchdünn dahinter positionierten sich Janin Ullmann und ihr Tanzpartner Zsolt Sándor Cseke.

Einen Rückschlag gab es hingegen für René Casselly und Regina Luca. Das erfolgsverwöhnte Duo bekam nur 20 Punkte der Jury und damit einen Denkzettel. Juror Joachim Llambi unterstellte Casselly sogar, sich zu sehr darauf zu verlassen, dass der Artist es ja gewöhnt sei zu performen, und sich daher zu sehr auf seinen Fähigkeiten ausruhe.

Am Ende entschied es sich zwischen Sarah Mangione/Vadim Garbuzov und Caroline Bosbach/Valentin Lusin. Oliver Pocher, als plötzlicher Überraschungsgast und offenbar wieder erholt nach der Ohrfeige, brachte den Umschlag in die Sendung zu Victoria Swarovski. Die Moderatorin hatte dann die undankbare Aufgabe, Caroline Bosbach und Valentin Lusin mitzuteilen, dass für sie in Sendung Nummer 6 zum zweiten Mal Schluss ist.

Die Tänze und Punkte der 6. Show:

  • Amira Pocher und Massimo Sinató tanzen Charleston zu „Yes Sir, that’s my Baby“ von Firehouse Five Plus Two – 30 Punkte
  • Janin Ullmann und Zsolt Sándor Cseke tanzen Salsa zu „Salsa“ von Yuri Buenaventura – 29 Punkte
  • Timur Ülker und Malika Dzumaev tanzen Jive zu „Gambling Man“ von The Overtones – 26 Punkte
  • Mike Singer und Christina Luft tanzen Contemporary zu „It’ll be okay“ von Shawn Mendes – 26 Punkte
  • Sarah Mangione und Vadim Garbuzov tanzen Slowfox zu „Can’t Smile Without You“ von Barry Manilow – 23 Punkte
  • René Casselly und Regina Luca tanzen Samba zu „It’s Not Unusual“ von Tom Jones – 20 Punkte
  • Bastian Bielendorfer und Ekaterina Leonova tanzen Tango zu „Mission: Impossible“ von Lalo Schifrin – 17 Punkte
  • Mathias Mester und Renata Lusin tanzen Rumba zu „You’re Beautiful“ von James Blunt – 16 Punkte
  • Caroline Bosbach und Valentin Lusin tanzen Langsamer Walzer zu „People Help The People“ von Birdy – 16 Punkte

„Let’s Dance“ 2022: Tänze, Songs und Punkte der 5. Show

Jorge in Top-Form! In der 5. Show hat er für gleich zwei Highlights gesorgt – einmal aktiv und einmal eher passiv. Hartwich-Ersatz Jan Köppen reizte ihn ziemlich, da wurde es auch zwischendurch mal unanständig. Apropos: In der Familienshow „Let’s Dance“ gab es dann einen Griff – unter dem Jury-Tisch packte Motsi Mabuse bei Jorge zu.

Aber auf dem Parkett gab es einige Highlights: Die Duos Bastian Bielendorfer/Ekaterina Leonova und Mike Singer/Christina Luft jubelten nach ziemlichen Leistungssteigerungen. Beide wurden von der Jury mit deutlich mehr Punkten belohnt.

An der Spitze standen aber Janin Ullman und Zsolt Sandor Cseke – von Jorge gab es die Höchstpunktzahl, von Motsi und Joachim Llambi jeweils neun Punkte. Dahinter landeten Amira Pocher und Massimo Sinato sowie Mathias Mester und Renata-Lusin-Ersatz Patricija Ionel auf dem geteilten zweiten Platz in der Jury-Wertung.

Am Ende wurde es spannend. Zwei Paare mussten zittern, sie wurden von Köppen und Victoria Swarovski auf die Folter gespannt. Durchatmen durften letztlich Michelle und Christian Polanc. Nach der 5. Show ist hingegen Schluss für Caroline Bosbach und Valentin Lusin – sie sind raus!

Die Tänze und Punkte der 5. Show:

  • Janin Ullman und Zsolt Sándor Cseke tanzen Langsamer Walzer zu „Das Beste“ von Silbermond – 28 Punkte
  • Mathias Mester und Patricija Ionel tanzen Charleston zu „Mein kleiner grüner Kaktus“ von Max Rabe – 25 Punkte
  • Amira Pocher und Massimo Sinató tanzen Contemporary zu „Dein ist mein ganzes Herz“ von Heinz Rudolf Kunze – 25 Punkte
  • Mike Singer und Christina Luft tanzen Quickstep zu „Verdammt ich lieb‘ dich“ von Matthias Reim – 23 Punkte
  • Sarah Mangione und Vadim Garbuzov tanzen Jive zu „Elektrisches Gefühl“ von Juli – 21 Punkte
  • Timur Ülker und Malika Dzumaev tanzen Cha Cha Cha zu „In Your Arms“ von u.a. Topic und Robin Schulz – 20 Punkte
  • Michelle und Christian Polanc tanzen Rumba zu „Ohne Dich“ von Münchener Freiheit – 16 Punkte
  • Caroline Bosbach und Valentin Lusin tanzen Slowfox zu „Du trägst keine Liebe in dir“ von Echt – 14 Punkte
  • Bastian Bielendorfer und Ekaterina Leonova tanzen Slowfox zu „Frauen regier’n die Welt“ von Roger Cicero – 13 Punkte

Anmerkungen: Promi René Casselly fehlt coronabedingt, er und Partnerin Kathrin Menzinger werden nicht antreten. Sie sind in der nächsten Woche vermutlich wieder dabei. Zudem ist auch Renata Lusin infiziert, sie wird durch Patricija Ionel ersetzt.

 

„Let’s Dance“ 2022: Tänze, Songs und Punkte der 4. Show am 18. März

Es hieß wieder „Girls vs. Boys“ bei „Let’s Dance“! Und das bedeutete: Die Paare mussten in Show 4 der 15. Staffel gleich zweimal ran. Zunächst standen die Einzeltänze auf dem Programm. Und den Show-Auftakt meisterten Massimo und Amira mit einem komödiantischen Jive, der die Rollenverhältnisse von Mann und Frau auf den Kopf stellte. Massimo: „Ich bin nicht der typische Macho, ich seh‘ nur so aus.“ Mike Singer hat beim Training ordentlich sein Fett wegbekommen. „Konzentrier dich, verdammte Scheiße!“, hallte es von Christina Luft durch das Tanzstudio. Der Sänger nüchtern: „Ich merke auch, wie viel es bringt, wenn sie hart zu mir ist.“

Beim „Girls vs. Boys“-Battle konnten die männlichen Kandidaten die Jury einstimmig von sich überzeugen. Alle Juroren fanden die Performance der „Boys“ besser und gaben dem Team 8 Punkte. Die „Girls“ ergatterten 7 Punkte. Diese Punkte wurden bei jedem Tanzpaar hinzu addiert.

„7 Tage, 7 Köpfe“-Moderator Guido Cantz brachte schließlich die Anruferzahlen ins Studio. Zittern mussten in Show 4 Caroline und Valentin, Riccardo und Isabel, Lilly und Andrzej und Bastian und Ekat. Am Ende mussten Riccardo und Isabell sowie Lilly und Andrzej „Let’s Dance“ verlassen.

Die Einzeltänze und Punkte der 4. Show:

  • Sarah Mangione und Vadim Garbuzov tanzen einen Contemporary zu „Control“ von Zoe Wees – 37 Punkte
  • Mathias Mester und Renata Lusin tanzen eine Salsa zu „Jump In The Line“ von Harry Belafonte – 37 Punkte
  • René Casselly und Regina Luca tanzen eine Rumba zu „Photograph“ von Ed Sheeran (Kathrin Menzinger muss in Show 4 aussetzen) – 34 Punkte
  • Janin Ullmann und Zsolt Sándor Cseke tanzen eine Samba zu „Moi Je Joue“ von Brigitte Bardot – 33 Punkte
  • Timur Ülker und Malika Dzumaev tanzen einen Tango zu „Asi Se Baila el Tango“ von Adriana Varela – 32 Punkte 
  • Amira Pocher und Massimo Sinató tanzen einen Jive zu „The Boy Does Nothing“ von Alesha Dixon – 29 Punkte
  • Michelle und Christian Polanc tanzen einen Jive zu „Ohne Krimi geht die Mimi nie ins Bett“ von Bill Ramsey – 26 Punkte
  • Lilly zu Sayn-Wittgenstein-Berleburg und Andrzej Cibis tanzen einen Quickstep zu „Two Princes“ von „Spin Doctors“ – 23 Punkte 
  • Caroline Bosbach und Valentin Lusin tanzen einen Tango zu „Be My Baby“ von Vanessa Paradis – 23 Punkte 
  • Mike Singer und Christina Luft tanzen einen Wiener Walzer „Ich lebe für dich“ von Teesy – 23 Punkte
  • Riccardo Basile und Isabel Edvardsson tanzen eine Salsa zu „Toro Mata“ von Celia Cruz und Johnny Pacheco – 21 Punkte
  • Bastian Bielendorfer und Ekaterina Leonova tanzen einen Charleston zu „Pinky & The Brain Theme“ von Richard Stone – 17 Punkte
  • Nachdem alle Tanzpaare ihre Einzeltänze präsentiert haben, kämpfen sie noch einmal um Punkte – in einem Battle zwischen Männern und Frauen.

Die Gruppentänze und Songs der 4. Show:

  • „It’s Tricky“ von „Run-D.M.C.“
  • „I Like To Move It“ von Reel 2 Real, The Mad Stuntan und Erick Morillo
  • „Gangnam Style“ von „PSY“

Hinweise:

„Let’s Dance“ 2022: Tänze, Songs und Punkte der 3. Show am 11. März

Eigentlich sollten in der dritten Show von „Let’s Dance“ 2022 zwölf Paare antreten – doch wieder einmal machte das Coronavirus dem Vorhaben einen Strich durch die Rechnung. Nach den Nachrichten der positiven Tests von Caroline Bosbach und Lilly zu Sayn-Wittgenstein-Berleburg erreichte die „Let’s Dance“-Gemeinde am Mittwoch die gleiche Nachricht über Timur Ülker. Die Folge: In Show 3 flog niemand raus.

Trotzdem war Spannung geboten, denn für die kommende Woche konnten sich die Paare vor vollem Haus im Studio in Köln einen Bonuspunkt ertanzen. Die glücklichen „Gewinner“: René Casselly und Kathrin Menzinger, die von der Jury bereits starke 29 Punkte erhalten hatten – einen weniger als Janin Ullman und Zsolt Sándor Cseke –, den Bonuspunkt aber dank der Zuschauer einfuhren.

Rückkehrer Bastian Bielendorfer hingegen war von den ersten Zehn-Punkte-Kellen der Staffel weit entfernt. Der selbstironische, aber wenig grazile Cha Cha Cha zu „2Sexy And I Know It“ von LMFAO war der Jury nur sieben Punkte wert. Auch der Auftritt von Schlagersängerin Michelle, die unter der Woche als Coverstar der April-Ausgabe des Playboy von sich reden machte, ließ zu wünschen übrig.

Die Tänze und Punkte der 3. Show:

  • Janin Ullman und Zsolt Sándor Cseke tanzen Contemporary zu „Stone Cold“ von Demi Lovato – 30 Punkte 
  • René Casselly und Kathrin Menzinger tanzen Quickstep zu „It Don’t Mean A Thing“ von Duke Ellington – 29 Punkte
  • Mathias Mester und Renata Lusin tanzen Langsamer Walzer zu „If I Were A Painting“ von Kenny Rogers – 21 Punkte
  • Amira Pocher und Massimo Sinató tanzen Rumba zu „Havana“ von Camilla Cabello – 21 Punkte
  • Sarah Mangione und Vadim Garbuzov tanzen Cha Cha Cha zu „Dopamine“ von Purple Disco Machine und Eyelar – 20 Punkte
  • Mike Singer und Christina Luft tanzen Charleston zu „Englishman in New York“ von Sting – 19 Punkte
  • Riccardo Basile und Isabel Edvardsson tanzen Cha Cha Cha zu „Katchi“ von Ofenbach vs Nick Waterhouse – 17 Punkte
  • Michelle und Christian Polanc tanzen Langsamer Walzer zu „Open Arm“ von Mariah Carey – 14 Punkte
  • Bastian Bielendorfer und Ekaterina Leonova tanzen Cha Cha Cha zu „Sexy & I Know It“ von LMFAO – 7 Punkte

„Let’s Dance“ 2022: Tänze, Songs und Punkte der 2. Show am 4. März

Nach viel Chaos im Vorfeld traten zwölf Paare in der 2. Show an. Es gab ein Corona-Aus (Hardy Krüger jr.), ein krankheitsbedingt fehlendes Paar (Bastian Bielendorfer/“Ekat“) und eine Rückkehrerin (Lilly zu Sayn-Wittgenstein-Berleburg). Im Corona-Wirrwarr erwischte es Cheyenne Ochsenknecht und Eygeny Vinokurov, die zuvor mit Timur Ülker und Patricija Ionel lange hatten zittern müssen. Der GZSZ-Star darf aber in der kommenden Woche weitermachen – ob mit seiner eigentlichen Partnerin Malika Dzumaev ist noch unklar.

Die zweite Show, in der die Paare unter dem Motto „Born in“ zu einem Song aus dem Geburtsjahr des Promis tanzten, zeigte vor allem eines: Renata Lusin kann es anscheinend mit jedem Partner! Nach ihrem Sieg mit Rurik Gislason im Vorjahr holte die Wahl-Düsseldorferin mit Mathias Mester 25 Punkte. Damit landeten die beiden – wie bereits in der Vorwoche – an der Spitze!

Die beste Promi-Frau wurde Sarah Mangione, die mit Vadim Garbuzov hinter dem Duo René Casselly/Kathrin Menzinger (23 Punkte) auf Platz drei (22 Punkte) landete. Alle drei Paare mussten sich um das Weiterkommen vermutlich keine ernsthaften Sorgen machen. Gleich vier Paare holten weniger als die halbe mögliche Punktzahl von 15 Punkten. Schlusslicht wurde Rückkehrerin Lilly zu Sayn-Wittgenstein-Berleburg, die aber trotzdem weitermachen darf.

Die Tänze und Punkte der 2. Show:

  • Mathias Mester und Renata Lusin tanzen Paso Doble zu „The Final Countdown“ von Europe –25 Punkte
  • René Casselly und Kathrin Menzinger tanzen Paso Doble zu „Insomnia“ von Faithless – 23 Punkte
  • Sarah Mangione und Vadim Garbuzov tanzen Wiener Walzer zu „What’s A Woman“ von Vaya Con Dios – 22 Punkte
  • Janin Ullman und Zsolt Sándor Cseke tanzen Jive zu „Kids In America“ von Kim Wilde – 22 Punkte
  • Amira Pocher und Massimo Sinató tanzen Slowfox zu „Everytime We Touch“ von Maggie Reilly – 17 Punkte
  • Mike Singer und Christina Luft tanzen Cha Cha Cha zu „Summer Jam – Alle Farben Remix“ von „The Underdog Project“ und „Alle Farben“ – 17 Punkte
  • Cheyenne Ochsenknecht und Evgeny Vinokurov tanzen Rumba zu „She’s Got That Light“ von Orange Blue – 15 Punkte
  • Riccardo Basile und Isabel Edvardsson tanzen Jive zu „One And Only“ von Chesney Hawkes – 15 Punkte
  • Timur Ülker und Patricija Ionel tanzen Rumba zu „Right Here Waiting“ von Richard Marx – 11 Punkte
  • Michelle und Christian Polanc tanzen Cha Cha Cha zu „Eine Neue Liebe“ von Jürgen Marcus – 11 Punkte
  • Caroline Bosbach und Valentin Lusin tanzen Salsa zu „Deseándote“ von Frankie Ruiz – 11 Punkte
  • Lilly zu Sayn-Wittgenstein-Berleburg und Jimmie Surles tanzen Rumba zu „Heart of Gold“ von Neil Young – 7 Punkte

 

Hinweise:

  • Bastian Bielendorfer und Ekaterina Leonova, die eigentlich einen Rumba zu „I Just Called To Say I Love You“ von Stevie Wonder tanzen wollten, fielen wegen einer Erkältung aus. Mehr Infos dazu hier!
  • Der weiterhin positive Corona-Test bedeutete das „Let’s Dance“-Aus von Hardy Krüger jr. Für ihn rückte die eigenlich ausgeschiedene Lilly zu Sayn-Wittgenstein-Berleburg nach. Allerdings musste sie auf ihren Tanzpartner Andrzej Cibis verzichten, der ebenso wie Malika Dzumaev an Corona erkrankt war. Dzumaev wurde durch Patricija Ionel ersetzt. Alle Hintergründe dazu hier!

„Let’s Dance“ 2022: Tänze, Songs und Punkte der 1. Show am 25. Februar

Überraschend gut lief es in Show 1 für Cheyenne Ochsenknecht. Stolze 20 Punkte sammelte die Schauspieler-Tochter von der kritischen Jury ein. Und nach dem Auftritt kullerten bei der 20-Jährigen sogar ganz plötzlich die Tränen. Warum? „Ich bin eigentlich der unemotionalste Mensch, den es gibt. Ich erkenne mich nicht mehr wieder“, so Cheyenne. Und weiter: „Das ist einfach so schön hier. Wie eine große Familie.“

Lediglich Mathias Mester und Renata Lusin sammelten mehr Punkte. „Dieser Mann hat Power, dieser Mann hat Rhythmus im Blut“, sagte Juror Jorge Gonzáles, wieder einmal im mehr als extravaganten Look unterwegs, über Mesters Cha-Cha-Cha. Joachim Llambi, der nach einem positiven Corona-Test vergangene Woche nun wieder mit in der Jury saß, lobte Taktgefühl und Tanzfreude des Spitzensportlers. Er müsse in den nächsten Wochen jedoch noch unter anderem an seiner Beinhaltung arbeiten.

>> „Let’s Dance“: Extrawurst für Oliver Pocher? Moderator fällt mit fehlender Maske auf <<

Nicht so gut lief es hingegen bei Bastian Bielendorfer und Ekaterina Leonova. Die sonst so erfolgreiche Tanzlehrerin bekam die Schritte einfach nicht rein in den wortgewandten Comedian. Sie ergatterten nur acht Punkte. Auch Mike Singer bekam sein Fett weg – allen voran von Llambi, der seinen Tanz wie folgt bewertete: „Du sahst aus wie ein Buchhalter aus Bergisch Gladbach.“

Zittern mussten am Ende „Ekat“ und Bastian, Ricardo und Isabel und Lilly und Andrzej – und „Let’s Dance“ am Ende von Show 1 verlassen.

>> „Let’s Dance“: Ex-Kollegen rechnen mit Tanzpaar ab – „Er war irgendwie zu übermotiviert“ <<

Die Tänze und Punkte der 1. Show:

  • Mathias Mester und Renata Lusin tanzen Cha Cha Cha zu „Giant“ von Calvin Harris und Rag’n’Bone Man – 21 Punkte
  • Cheyenne Ochsenknecht und Evgeny Vinokurov tanzen Quickstep zu „Strip“ von Lena – 20 Punkte
  • Janin Ullman und Zsolt Sándor Cseke tanzen Cha Cha Cha zu „Hung up“ von Madonna – 20 Punkte
  • René Casselly und Kathrin Menzinger tanzen Langsamen Walzer zu „No Time To Die“ von Billie Eilish – 19 Punkte
  • Michelle und Christian Polanc tanzen Tango zu „Disturbia“ von Rihanna – 17 Punkte
  • Sarah Mangione und Vadim Garbuzov tanzen Tango zu „Toxic“ von Britney Spears – 16 Punkte
  • Timur Ülker und Malika Dzumaev tanzen Quickstep zu „??mar?k“ von Tarkan – 15 Punkte
  • Caroline Bosbach und Valentin Lusin tanzen Quickstep zu „Cheek To Cheek“ von Tony Benett und Lady Gaga – 15 Punkte
  • Amira Pocher und Massimo Sinató tanzen Salsa zu „Sedúceme“ von „La INDIA“ – 14 Punkte
  • Riccardo Basile und Isabel Edvardsson tanzen Wiener Walzer zu „Se Bastasse Una Canzone“ von Eros Ramazzotti – 13 Punkte
  • Lilly zu Sayn-Wittgenstein-Berleburg und Andrzej Cibis tanzen Cha Cha Cha zu „Waiting For A Star To Fall“ von „Boy Meets Girl“ – 11 Punkte
  • Mike Singer und Christina Luft tanzen Salsa zu „Felices Los 4“ von Maluma und Marc Anthony – 10 Punkte
  • Bastian Bielendorfer und Ekaterina Leonova tanzen Quickstep zu „Millionär“ von „Die Prinzen“ – 8 Punkte

Hinweis: Wegen eines positiven Corona-Tests konnte Hardy Krüger jr. nicht an der ersten Show teilnehmen. Mehr dazu hier!

>> „Let’s Dance“ endlich wieder vor Publikum: 200 Fans jubeln Kandidaten zu <<

„Let’s Dance“ 2022: So lief die Kennenlernshow

„Let’s Dance – Wer tanzt mit wem? Die große Kennenlernshow“ am 18. Februar hatte neben der Bekanntgabe der Tanzpaare auch schon einige Tänze zu bieten. Amira Pocher sammelte nach Addition der Jury- (in der Rurik Gislason statt Joachim Llambi saß) und Zuschauer-Wertung die meisten Punkte und erhielt eine „Wildcard“ für die erste reguläre Live-Show. Dank dieser können sie und Partner Massimo Sinató am 25. Februar nicht rausgewählt werden.

>> „Let’s Dance“: Amira Pocher gewinnt die „Wildcard“ – so lief die Kennenlernshow <<

Wie funktioniert der Punkte-Modus bei „Let’s Dance“?

Zunächst vergeben die Juroren nach jedem Auftritt eine Bewertung von bis zu zehn Punkten. Die maximale Punktzahl für eine Tanzpaarung beträgt somit 30 Punkte. Die Jury-Bewertungen werden anschließend in eine Rangfolge umgerechnet, sodass das Paar mit den wenigsten Punkten nur einen Punkt und das Paar mit den meisten Punkten 14 Punkte bekommt. Die Zahl ist dabei abhängig von den Kandidaten-Paaren, die noch im Rennen sind. Sind zum Beispiel nur noch zehn Paare übrig, können maximal zehn Punkte vergeben werden.

Nach demselben Prinzip werden dann die Zuschauerstimmen umgerechnet. Auch hier bekommt das Paar mit den wenigsten Anrufen nur einen Punkt und das Paar mit den meisten Anrufen bzw. SMS die maximal mögliche Punktzahl. Die Jury- und Zuschauer-Wertung wird anschließend addiert und das Paar mit den wenigsten Punkten muss „Let’s Dance“ verlassen.

Wer sitzt bei „Let’s Dance“ 2022 in der Jury?

„Never change a winning team“ – dieser Leitsatz gilt offenbar auch bei RTL. Der Sender setzt auch 2022 auf seine bewährte Jury um Motsi Mabuse, Jorge Gonzalez und Joachim Llambi. Sie werden auch in diesem Jahr wieder die Tänze der Promi-Kandidaten ganz genau beobachten und anschließend be- oder auch verurteilen. Vor allem Llambi ist für seine oft harte und schonungslose Kritik bekannt. Das gefällt nicht jedem, gehört aber definitiv zu „Let’s Dance“.

>> Rückblick: So lief die 14. Staffel von „Let’s Dance“ im vergangenen Jahr <<

Wer moderiert „Let’s Dance“ 2022?

Auch 2022 hält RTL an dem Moderations-Duo Victoria Swarovski/Daniel Hartwich fest. Und das, obwohl der Einsatz von Swarovski bei ihrer Premieren-Staffel 2018 und auch 2019 noch zum Teil heftig kritisiert wurde. Grund dafür dürfte aber weniger Swarovski selbst gewesen sein, als vielmehr die damit verbundene Trennung von Sylvie Meis.

>> „Let’s Dance“-Moderatorin Victoria Swarovski: Das sind ihre besten Bilder <<

„Let’s Dance“ 2022: Übertragung im TV und Stream – Sendetermine im Überblick

Alle Folgen von „Let’s Dance“ werden auch 2022 live bei RTL ausgestrahlt und sind jeweils freitags um 20.15 Uhr im TV zu sehen. Einzige Ausnahme war im letzten Jahr Karfreitag. Dies ist 2022 der 15. April. Die Sendetermine von „Let’s Dance“ im TV im Überblick:

  • Freitag, 18. Februar 2022, 20.15 Uhr: „Wer tanzt mit wem? Die große Kennenlern-Show“
  • Freitag, 25. Februar 2022, 20.30 Uhr: Show 1
  • Freitag, 4. März 2022, 20.30 Uhr: Show 2
  • Freitag, 11. März 2022, 20.30 Uhr: Show 3
  • Freitag, 18. März 2022, 20.30 Uhr: Show 4
  • Freitag, 25. März 2022, 20.30 Uhr: Show 5
  • Freitag: 1. April 2022, 20.15 Uhr: Show 6
  • Freitag: 8. April 2022, 20.15 Uhr: Show 7
  • Freitag: 15. April 2022, 20.15 Uhr: Karfreitag – keine Show
  • Freitag: 22. April 2022, 20.15 Uhr: Show 8
  • Freitag: 29. April 2022, 20.15 Uhr: Show 9
  • Freitag: 6. Mai 2022, 20.15 Uhr: Show 10
  • Freitag: 13. Mai 2022, 20.15 Uhr: Show 11
  • Freitag: 20. Mai 2022, 20.15 Uhr: Show 12 – Finale

Im Livestream und auf Abruf wird die neue Staffel von „Let’s Dance“ beim Streamingportal RTL+ zu sehen sein. Allerdings verlangt die Mediengruppe RTL dafür auch 4,99 Euro (Premium) bzw. 7,99 Euro (Premium Duo) im Monat – nur die ersten 30 Tage können kostenlos getestet werden. Hardcore-Fans können sich dafür aber auch nochmal die Staffeln 1 bis 14 in der Wiederholung anschauen.

Welche Promi-Kandidaten sind bei „Let’s Dance“ 2022 dabei?

Auch in der 15. Staffel wagen sich 14 prominente Kandidaten auf das Tanzparkett.

Das sind die Promi-Kandidaten bei „Let’s Dance“ 2022:

  • Michelle, 49, Sängerin
  • Hardy Krüger Jr., 53,  Schauspieler
  • Cheyenne Ochsenknecht, 21, Influencerin und Model
  • Timur Ülker, 32, Schauspieler
  • Sarah Mangione, 31, Schauspielerin und Moderatorin
  • Mathias Mester, 35, Leichtathlet und Paralympics-Star
  • Caroline Bosbach, 32, Politikerin und Autorin
  • Amira Pocher, 29, Moderatorin
  • Riccardo Basile, 30, Sportmoderator
  • Janin Ullmann, 40, Moderatorin
  • Bastian Bielendorfer, 37, Comedian
  • Rene Casselly, 25, Zirkusartist
  • Mike Singer, 21, Musiker
  • Lilly zu Sayn-Wittgenstein-Berleburg, 49, Prinzessin und Unternehmerin

>> „Let’s Dance“ 2022: Das sind die Kandidaten der 15. Staffel <<

Welche Profi-Tänzer sind 2022 bei „Let’s Dance“ dabei?

Hier seht ihr alle Profi-Tänzer bei „Let’s Dance“ 2022:

  • Christina Luft
  • Isabel Edvardsson
  • Kathrin Menzinger
  • Malika Dzumaev 
  • Andrzej Cibis
  • Christian Polanc
  • Patricija Ionel (ehemals Belousova) 
  • Evgeny Vinokurov
  • Massimo Sinató
  • Vadim Garbuzov
  • Ekaterina Leonova
  • Valentin Lusin
  • Zsolt Sándor Cseke 
  • Renata Lusin

>> „Let’s Dance“ 2022: Fotostrecke – alle Profitänzer im Überblick <<

Wann ist die neue Staffel von „Let’s Dance“ gestartet?

Die neue Staffel von „Let’s Dance“ startet am 18. Februar 2022. RTL bittet die 14 prominenten Teilnehmer am ersten Tag um 20.15 Uhr zur „großen Kennenlernshow“, in der dann festgelegt wird, welcher Kandidat mit welchem Profi-Tänzer tanzt.

Eine Woche später, in diesem Fall der 25. Februar, geht es dann meist mit der ersten „richtigen“ Tanz-Show los. Alle weiteren Folgen von „Let’s Dance“ werden anschließend wie gewöhnlich jede Woche freitags um 20.15 Uhr live bei RTL zu sehen sein. Die einzige Ausnahme wird wohl, wie gewohnt, der Karfreitag (15. April) bilden. Somit dürfte das Finale im Mai 2022 steigen.

Wer war der „Let’s Dance“-Gewinner 2021?

Amtierender Gewinner von „Let’s Dance“ ist Rurik Gislason. Er gewann die Show 2021 an der Seite von Renata Lusin. Im großen Finale setzte er sich gegen Valentina Pahde und Nicolas Puschmann durch.

Wer sind die bisherigen Gewinner von „Let’s Dance“?

Das sind die Gewinner der bisherigen 15 „Let’s Dance“-Staffeln:

  • Wayne Carpendale (2006)
  • Susan Sideropoulos (2007)
  • Sophia Thomalla (2010)
  • Maite Kelly (2011)
  • Magdalena Brzeska (2012)
  • Manuel Cortez (2013)
  • Alexander Klaws (2014)
  • Hans Sarpei (2015)
  • Victoria Swarovski (2016)
  • Gil Ofarim (2017)
  • Ingolf Lück (2018)
  • Pascal Hens (2019)
  • Lili Paul-Roncalli (2020)
  • Rurik Gislason (2021)
  • René Casselly (2022)