Massimo Sinató: Die schönsten Fotos des „Let’s Dance“-Profitänzers

In mittlerweile über zehn Staffeln schwebte der heißblütige Italiener Massimo Sinató übers Tanzparkett von "Let's Dance". Nach einer Babypause ist der Mann von Rebecca Mir nun wieder dabei, wenn es auf RTL jeden Freitagabend heißt: Let's Dance!
Massimo Sinato als Schauspieler in der Serie "Heldt"
Massimo Sinató. Foto: Guido Kirchner/dpa
Massimo Sinato als Schauspieler in der Serie "Heldt"
Massimo Sinató. Foto: Guido Kirchner/dpa

Seine über 200 Follower auf Instagram können es sicher kaum noch abwarten, bis Massimo Sinató endlich wieder im Fernsehen zu sehen ist.Der Halbitaliener wird bei „Let’s Dance“ wieder übers Parkett schweben und seine Fans verzaubern. Wir haben die schönsten Fotos des gebürtigen Mannheimers für euch zusammengestellt.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von ??????? ?????o? (@massimo__sinato)

Beim Meditieren findet er Ruhe und tankt Kraft:

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von ??????? ?????o? (@massimo__sinato)

Wie wirkt sich die Babypause auf seine Leistung auf dem Tanzparkett aus? Wir werden es bald erfahren:

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von ??????? ?????o? (@massimo__sinato)

Er arbeitet jedenfalls hart, wie dieses Bild beweist:

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von ??????? ?????o? (@massimo__sinato)

„Let’s Dance“-Star Massimo Sinató: So begann seine Tanz-Karriere

In den sparten Lateinamerikanische Tänze, Tanzsporttrainer und Choreografie zählt Sinató zu den deutschen Profitänzern. Der in Mannheim geborene „Let’s Dance“-Star ist Sohn eines Italieners und einer Deutschen. Was viele gar nicht wissen: Das Tanzen wollte Sinató ursprünglich gar nicht hauptberuflich machen. Sinató studierte in Mannheim Anglistik und Geschichte.

Der Tanzsport war jedoch stets ein leidenschaftliches Hobby. Im Juni 2011 bildete der Halbitaliener dann ein Tanzpaar mit Tatjana Kuschill, die er auch heiratete. In Königsbrunn bei Augsburg eröffneten die beiden sogar ein eigenes Tanzstudio, welches Sinató seiner Ex-Frau nach der Scheidung überließ.

Liebe bei „Let’s Dance“ gefunden: Massimo Sinató und Ehefrau Rebecca Mir

Im Jahr 2012 wirkte er bei „Let’s Dance“ mit und tanzte an der Seite von Ex-GNTM-Kandidatin Rebecca Mir. Und da war es um den heißblütigen Tänzer geschehen. Die beiden verliebten sich und heirateten im Jahr 2015 auf Sizilien (Süditalien). Im April 2021 kam ihr erstes gemeinsames Kind zur Welt. Name sowie Fotos ihres Sohnes teilen Sinató und Mir jedoch nicht mit der Öffentlichkeit.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von ??????? ?????o? (@massimo__sinato)

Bei „Let’s Dance“ gehört Massimo Sinató seit dem Jahr 2010 zum Stamminventar der Kult-Sendung auf RTL. In zwei Staffeln belegte er den ersten Platz. Im Jahr 2010 ertanzten sich Sinató und Sophia Thomalla den Preis zum „Dancing Star“. 2020 räumte er mit Zirkus-Tochter Lili Paul-Roncalli den ersten Platz ab. Zudem gewann er im Jahr 2019 mit Profitänzerin Ekaterina Leonova die Profi-Challenge.

Das könnte dich ebenfalls interessieren: