Das sind die besten Weihnachtsfilme auf Netflix

Weihnachten steht vor der Tür! Wir stellen euch die besten Weihnachtsfilme auf Netflix vor. Das sind unsere Top 15 für die Feiertage.
Filme Weihnachten Netflix Amazon Prime
Foto: Shutterstock/Roman Samborskyi
Filme Weihnachten Netflix Amazon Prime
Foto: Shutterstock/Roman Samborskyi

Nicht mehr lange, dann ist Weihnachten! Und damit euer Weihnachtsfest trotz Corona ein gelungenes wird, haben wir uns einmal angeschaut, was Netflix so dazu beisteuern kann.

Traditionell wartet das TV-Programm zu Weihnachten – und ganz besonders an Heiligabend, dem 1. Weihnachtstag und dem 2. Weihnachtstag – mit einigen ganz besonderen Highlights auf. Das Problem dabei: Aufgrund der festen Sendetermine ist es einem nicht unbedingt immer möglich, seinen Lieblingsfilm zu schauen.

>> Netflix-Neuheiten: Alle neuen Serien- und Film-Highlights in diesem Monat <<

Wie gut, dass es Netflix & Co. gibt! Denn der Vorteil des Streamings liegt auf der Hand: Online stehen die Inhalte immer auf Abruf bereit. Und natürlich wissen die Anbieter auch, dass es so langsam auf Weihnachten zugeht. So sind auf den zahlreichen Plattformen wieder allerlei Filme zu finden, die thematisch gut in die Weihnachtszeit passen oder sich gar mit den Feiertagen befassen. Wir haben für euch die besten Filme zum Thema Weihnachten auf Netflix zusammengestellt. Und wer lieber bei der Konkurrenz stöbern mag, der schaut hier vorbei:

Die besten Weihnachtsfilme auf Netflix: Das sind unsere Tipps

„Single All the Way“

2021 war so viel von Regenbögen die Rede, dass bei den Weihnachtsfilmen eine queere romantische Komödie nicht fehlen darf. Peters (Michael Urie) bester Kumpel Nick (Philemon Chambers) soll beim Weihnachtsbesuch zu Hause seinen Freund spielen. Doch nach den Verkupplungsversuchen seiner Mutter (Kathy Najimy) ändern sich ihre Pläne und Gefühle.

„Charlie und die Schokoladenfabrik“


Auf einer pinkfarbenen Drachengondel aus Zuckerguss geleitet Willy Wonka (Johnny Depp), der exzentrische Besitzer einer Schokoladenfabrik, seine Besucher durch sein wundersames, knallbuntes Reich: An den Ufern des Schokoladenflusses wachsen Zuckerstangen an Bäumen, essbares Gras aus Pfefferminz schießt in die Höhe und Marshmallow-Kirschcreme sprießt auf Büschen, während in einer der Hallen Eichhörnchen in Akkordarbeit Walnüsse knacken.

Der kleine Charlie Bucket (Freddie Highmore) träumt davon, diese mysteriöse Fabrik einmal zu besuchen. Und zu seinem Glück will Wonka fünf Kinder in sein Geheimnis einweihen. Zu diesem Zweck versteckt er in den Millionen von Schokoladentafeln, die rund um den Erdball ausgeliefert werden, fünf goldene Eintrittskarten. Schon bald beginnt eine äußerst abenteuerliche Reise.

„Prinzessinnentausch 1 + 2 + 3“

Im ersten Teil von „Prinzessinnentausch“ mit Vanessa Hudgens in einer Doppelrolle tauschen eine Bäckerin aus Chicago und eine angehende Prinzessin aus dem fiktiven europäischen Staat Belgravia die Rollen. In Teil zwei („Prinzessinnentausch: Wieder vertauscht“) tauschen Stacy und Margaret wieder zurück, bekommen es nun aber mit einer Dritten zu tun. In Teil 3 bitten bitten die königlichen Lookalikes Margaret und Stacy ihre kühne Doppelgängerin Fiona nach dem Diebstahl eines wertvollen Weihnachtsreliktes samt Ex um Hilfe. Es wird also wieder turbulent!

„Die Hüter des Lichts“

In diesem fantasievollen Animationsfilm schickt Bösewicht Pitch den Menschen Albträume und will die Macht übernehmen. Die Hüter des Lichts – ein Quartett aus Weihnachtsmann, Osterhase, Zahnfee und Sandmann – wollen ihn besiegen. Jack Frost (deutsche Stimme Florian David Fitz) soll dabei helfen, muss aber erstmal lernen, an sich selbst zu glauben. Ein Heidenspaß über den Glauben ans Wunderbare – nicht nur für Kinder.

>> Die besten Filme und Serien für Kinder auf Netflix, Amazon und Disney+ <<

„Tatsächlich Liebe“

Der britische Ensemblefilm – Originaltitel „Love Actually“ – erzählt mehrere Geschichten aus London in der Vorweihnachtszeit. Hugh Grant tanzt als Premierminister durchs Haus, Bill Nighy spielt einen versoffenen Musiker. In einer Nebenrolle ist Heike Makatsch dabei. Mitwirkende sind auch Keira Knightley, Billy Bob Thornton, Liam Neeson, Colin Firth, Emma Thompson, Claudia Schiffer und der als Mr. Bean bekannte Rowan Atkinson.

„Holidate“

Menschen sind nicht dafür gemacht, an Feiertagen allein zu sein – so die Grundannahme dieser romantischen Komödie mit Emma Roberts und Luke Bracey. Die beiden spielen coole Großstädter um die Dreißig, die sich unverbindlich zu Feiertagen daten wollen. Der Film durchläuft einmal das Jahr aller US-Feiertage von Weihnachten bis Weihnachten. Und dann – wer hätte es geahnt – kommt doch Liebe ins Spiel. Turbulent und witzig.

>> Kinostarts: Diese neuen Filme kommen diese Woche ins Kino <<

„Der Grinch“

Zwei bekannte Filmversionen gibt es von dieser Kinderbuchstory von Dr. Seuss (Theodor Seuss Geisel) aus den 1950er Jahren. Obwohl alles zuckersüß aussieht, hat der grüne Grinch seine Gründe, Weihnachten kaputtmachen zu wollen. Für Komiker Jim Carrey gehört der haarige Grinch aus dem Jahr 2000 zu seinen bekanntesten Rollen.

„The Christmas Chronicles 1 + 2“

Im ersten Teil von „The Christmas Chronicles“ retten die Geschwister Kate (Darby Camp) und Teddy Pierce (Judah Lewis) – Kinder einer verwitweten, hart arbeitenden Krankenschwester – actionreich das Weihnachtsfest mit Hilfe von Santa Claus (Kurt Russell). Im zweiten Teil gerät Kate an den bösen Zauberer Belsnickel, der den Nordpol und das Weihnachtsfest zerstören will. In Teil zwei hat Russells Ehefrau Goldie Hawn als Mrs. Claus eine größere Rolle als im ersten Teil.

„Klaus“

Dieser spanische Animationsfilm ist ein wahres Juwel – in der deutschen Version mit den Stimmen von Promis wie Ralf Schmitz, Rufus Beck, Josefine Preuß und Uschi Glas. Es geht um den Postboten Jesper, der ins missgünstige Zwietrachtingen (Smeerensburg) nördlich des Polarkreises strafversetzt wird und dort auf den melancholischen Spielzeugmacher Klaus trifft, seine wahre Bestimmung findet und Weihnachten quasi erfindet. Verzaubernd.

„Liebe braucht keine Ferien“

Amanda (Cameron Diaz), erfolgreiche Werbefilm-Produzentin in Los Angeles, und Iris (Kate Winslet), Journalistin in London, leben tausende Kilometer von einander entfernt, haben aber ähnliche Probleme. Beide Frauen werden kurz vor Weihnachten von ihren Männern verlassen. Um den Liebeskummer zu bekämpfen, wollen beide den Feiertagen entfliehen. Durch Zufall landen sie auf der selben Internetadresse für Wohnungstausch auf Zeit, vollziehen diesen – und treffen schließlich beide ihren Traummann. Achtung: Dieser Film läuft auch auf Amazon Prime.

„Jingle Jangle Journey: Abenteuerliche Weihnachten“

Ein Weihnachtsmusical für die ganze Familie rund um den Spielzeugmacher Jeronicus Jangle (Forest Whitaker), den größten Erfinder aller Zeiten. Nachdem seine Pläne gestohlen wurden, ist von seinem Ruhm immer weniger übrig. Zudem sitzt ihm die Bank im Nacken – wenn ihm nicht bald etwas einfällt, wird er seinen Laden schließen müssen. Zu allem Überfluss taucht plötzlich auch noch seine Enkelin Journey (Madalen Mills) auf, die er zuvor nie kennengelernt hatte. Mit Musik von John Legend, Philip Lawrence, Usher und Kiana Ledé.

„Love Hard“

Mit der Erklärung, warum „Stirb langsam“ ein Weihnachtsfilm ist, beginnt der Online-Flirt von Die Autorin Natalie aus Los Angeles, der sie ins Örtchen Lake Placid führen wird. Als sie Josh zu Weihnachten überraschen will, merkt sie allerdings, dass sie reingelegt wurde.

„Better Watch Out“

Damit hatte Teenagerin Ashley nicht gerechnet: Ihr ruhiger Babysitter-Job zur Weihnachtszeit wird aufgrund eines Einbruchs zu einem absoluten Albtraum.

„Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“

Es gibt Filme, die gehören zu Weihnachten wie das Amen zur Kirche. „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ gehört zweifelsfrei dazu. Der im Jahr 1973 in der CSSR und DDR produzierte Märchenfilm ist ein Klassiker für Kinder und Nostalgiker.

>> „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“: Die TV-Sendetermine des Klassikers in der Weihnachtszeit 2021 <<

„A Castle for Christmas“

„A Castle for Christmas“ entführt uns ins vorweihnachtliche Schottland. Auf der Flucht vor einem Skandal verliebt sich eine Bestseller-Autorin in das Schloss eines äußerst grantigen Herzogs.

Weihnachtsfilme auf Netflix: So findet ihr sie alle!

Zum Schluss haben wir noch einen ganz besonderen Tipp für euch. Denn wie ihr vielleicht wisst, sortiert Netflix seine Filme nicht nur nach Genres, sondern auch über ein umfangreiches Codesystem. Bedeutet: Wer die richtige Zahlenkombination in die Browserzeile tippt, muss nicht lange durch die vorgegebenen Kategorien klicken, um einen (Weihnachts-)Film zu finden, sondern wird direkt dahin geleitet, wo er will.

Um einen solchen Code einzugeben, müsst ihr euch einfach in euer Netflix-Konto einloggen und die übliche URL (https://www.netflix.com/browse/) um „genre/“ erweitern, ehe ihr die Zahlen in die Leiste einfügt. Und jetzt fehlen euch nur noch die Codes:

  • 1474017 für „Weihnachtliche Kinder- und Familienfilme“
  • 1394527 für „Romantische Weihnachtsfilme“
  • 1475066 für „Wohlfühl-Weihnachtsfilme“
  • 107985 für „Beliebte Weihnachtsfilme und -serien“
  • 1395695 für „Weihnachtliche Filme nach Buchvorlage“
  • 1476024 „Weihnachtliche Familienfilme aus den 1990ern“

>> Mit diesen Geheimcodes findet ihr bei Netflix versteckte Streaming-Perlen <<

Ihr wollt Weihnachten doch lieber ganz klassisch mit linearem Fernsehen verbringen? Kein Problem! Hier sind unsere TV-Tipps für Heiligabend und die beiden Weihnachtstage:

mit Agenturmaterial (dpa)