Die besten Weihnachtsfilme auf Disney+

Pünktlich zum Weihnachtsfest könnt ihr auf Disney+ einige waschechte Klassiker sehen. Aber auch spannende Neuheiten wie der neue Animationsstreifen "Encanto" dürften die Familie glücklich zusammen auf der Couch versammeln. Wir zeigen die Highlights, die ihr euch an den Feiertagen auf jeden Fall ansehen solltet!
Encanto
Foto: Disney
Encanto
Foto: Disney

Ach du liebe Weihnachtszeit: Anstelle aktiv mit dem Schlitten über den nächsten Abhang zu schliddern oder mit den Kids eine Schneeballschlacht im Garten zu veranstalten, geht es pünktlich zum Fest für viele deutsche Haushalte ab auf die Couch. Kuscheldecke? Check! Kuschelkissen? Check! Dominosteine und Weihnachtsgebäck! Doppel-Check!

Jetzt fehlen eigentlich nur noch die passenden Filme für den perfekten Abend auf der Couch. Hier zeigen wir euch die Highlights im Streaming-Katalog von Disney+. Und wer lieber bei der Konkurrenz stöbern mag, der schaut hier vorbei:

Genug der Vorrede: Licht aus, Film ab!

Die besten Weihnachtsfilme auf Disney+: Das sind unsere Tipps

Encanto (ab 24.12.)

Ende November feierte „Encanto“ seine Kinopremiere, bereits am 24. Dezember serviert Disney den spaßigen Animationsstreifen als dickes Weihnachtsgeschenk unter den Streaming-Baum. Dabei sollten vor allem Musical-Fans aufhorchen, denn „Encanto“ ist vollgepackt mit viel Gesang und famos inszenierten Tanzeinlagen, welche euch die bunten Farben nur so um die Augen hauen. Weihnachtlich hingegen geht es hier eher weniger zu: Im Haus „Encanto“ in Kolumbien lebt eine magisch begabte Familie, deren Tochter Mirabel das einzige Mitglied zu sein scheint, welches bei der Verteilung übernatürlicher Fähigkeiten den Kürzeren gezogen hat. Wer mehr erfahren möchte, sollte ab dem 24. Dezember unbedingt mal reinschauen – laut erster Kritiken muss sich „Encanto“ vor den letzten Disney-Filmen nicht verstecken!

Nice to know: Als Regisseur durfte sich bei „Encanto“ Byron Howard austoben, der bereits bei „Zoomania“ und als Co-Regisseur bei „Vaiana“ seine Liebe für Gesang und Tanz ausleben konnte. Nun treibt er diesen Stil erfolgreich um einiges weiter.

>> Disney+: alle neuen Film- und Serien-Highlights auf einen Blick! <<

Star Wars: Das Buch von Boba Fett (ab 29.12.)

Neben „Encanto“ hat Disney kurz nach Weihnachten noch ein verspätetes Geschenk für alle Star Wars-Fans im Gepäck: Ab Mittwoch, dem 29. Dezember, läuft mit „Das Buch von Boba Fett“ der erste direkte Ableger zur immens erfolgreichen Serie „Der Mandalorianer“ auf Disney+. Auch die Handlung setzt kurz nach den Ereignissen der zweiten Staffel an und rückt mit „Boba Fett“ den bekanntesten Kopfgeldjäger des Universums in den Fokus. Hinter den Kulissen ist erneut Regisseur und Drehbuchautor Jon Favreau am Start, an seiner Seite arbeiten Robert Rodriguez und Dave Filoni. Das wird großartig!

Kevin allein zu Haus

Wer es zu Weihnachten lieber klassisch mag, der kehrt mit „Kevin allein zu Haus“ zurück zu einem der kultigsten Christmas-Streifen aller Zeiten. Dabei vergisst die mehrköpfige Familie McCallister bei ihrem Urlaubsflug aus den USA nach Europa im chaotischen Aufbruch ihren Sohn Kevin, der seine Auszeit vor dem Familiestress daheim sichtlich genießt. Bis zwei fiese Einbrecher auf den Plan treten und das Haus ausrauben wollen. „Kevin allein zu Haus“ gehört einfach zu Weihnachten wie Lebkuchen und Tannennadeln. Auch der starke Soundtrack hat bis heute nichts von seiner Faszination verloren.

Wer nicht genug von Darsteller Macaulay Culkin bekommen kann, der findet übrigens auch Teil 2 im Streaming-Angebot von Disney+. Lediglich von den weiteren Fortsetzungen (ohne Macaulay Culkin) raten wir stark ab. „Wieder allein zu Haus“ (1997), „Kevin – Allein gegen alle“ (2002) und „Allein zu Haus: Der Weihnachts-Coup“ (2012) sind allesamt keine guten Filme.

>> Tipps der Redaktion: Unsere Highlights auf Netflix, Amazon und Disney+ <<

Nicht schon wieder allein zu Haus

Klar, Teil 1 und Teil 2 von „Kevin allein zu Haus“ kennt jeder. Über die nachfolgenden drei Teile hüllt man besser das Tuch des Schweigens. Nun aber, 2021, ganz neu mit dabei ist „Nicht schon wieder allein zu Haus“. Die neueste Version der Geschichte kommt ohne Kevin, dafür aber mit Max Mercer um die Ecke – besetzt durch den äußerst begabten Jung-Schauspieler Archie Yates, der bereits beim grandiosen „Jojo Rabbit“ eine tragende Rolle spielen durfte.

Trotz vieler charmanter Easter Eggs und Anspielungen auf das Original, schafft es „Nicht schon wieder allein zu Haus“ natürlich nicht an das Original heranzukommen. Dennoch gibt es für Familien mit Kindern zumindest eine kleine Empfehlung für die Weihnachtstage, denn wirklich schlecht ist der Film am Ende dann auch nicht. Nur eben nicht so gut. Lange nicht so gut.

Stirb Langsam, Stirb Langsam 2, Stirb Langsam – Jetzt erst Recht, Stirb Langsam 4.0

Noch ein Klassiker, den man zu Weihnachten immer und immer wieder sehen kann: „Stirb Langsam“ mit Bruce „Yippee Ki Yay“ Willis in der besten Rolle seines Lebens. Dabei vor allem erstaunlich ist die Qualität, in welcher der alte Action-Streifen über moderne 4K-Bildschirme flackert: Viele Action-Szenen wollen einfach nicht alt werden, ebenso wenig wie die unzähligen coolen Sprüche. Wer sich da nicht zuhause fühlt, futtert zu Weihnachten eiskalt Mon Cheri Pralinen mit hochgezogenen Socken.

Und wem das nicht reicht (ihr ahnt es), der findet bei Disney+ auch alle Nachfolger für einen perfekten „Die Hard“-Filmabend. Lediglich von Teil 5 solltet ihr weiterhin die Finger lassen: „Ein guter Tag zum Sterben“ ist und bleibt der schlechteste Teil der Serie und ist im Gegensatz zum Rest nicht gut gealtert.

Das Wunder von Manhatten

Das Original aus dem Jahr 1947 hat mittlerweile so einige Jährchen auf dem Buckel. Da ist die Neuverfilmung mit Richard Attenborough aus dem Jahr 1994 besser anzuschauen – vor allem da es „Das Wunder von Manhatten“ in hinreißender Qualität auch auf Disney+ zu sehen gibt. Die Handlung dreht sich um Kriss Kringl (Attenborough), der in einem New Yorker Kaufhaus als Weihnachtsmann arbeitet und sich für den einzig wahren Weihnachtsmann hält. Für viele Zuschauer ein All-Time-Classic!

>> Die besten Filme und Serien für Kinder auf Netflix, Amazon und Disney+ <<

Disneys Eine Weihnachtsgeschichte

Einer DER literarischen Klassiker zu Weihnachten ist die Weihnachtsgeschichte von Charles Dickens rund um den alten und hartherzigen Geizkragen Ebenezer Scrooge, der in der Weihnachtsnacht ungewöhnlichen Besuch bekommt. Disney inszenierte die Geschichte 2009 als famosen Animationsfilm, der mit einem tollen Synchronsprecher-Cast (u.a. mit Jim Carrey, Gary Oldman, Colin Firth) und starker Optik auch über 10 Jahre später noch überzeugen kann. Schade: Die geniale Real-Verfilmung mit Bill Murray in der Hauptrolle („Die Geister, die ich rief …“ / im Original: „Scrooged“) gibt es aktuell nur auf Sky zu sehen.

The Nightmare Before Christmas

1993 erschien mit „Nightmare Before Christmas“ ein Meisterwerk der frühen Animationskunst. Wie gut der Film technisch wirklich ist, sieht man knapp 30 Jahre später immer noch: Auf Disney+ erstrahlt der Titel in feinstem HD auf modernen TV-Geräten. Dabei haben vor allem die per Hand animierten Figuren nichts von ihrem Reiz verloren. Pflichtprogramm für Groß und Klein!

>> Kinostarts: Diese neuen Filme kommen diese Woche ins Kino <<

Santa Clause – Eine schöne Bescherung

Tim Allen („Hör mal wer da hämmert“) in einer seiner Parade-Rollen: In „Santa Clause – Eine schöne Bescherung“ spielt Allen den Weihnachts-Phobiker Scott Alvin, der den echten Weihnachtsmann am heiligen Abend versehentlich vom Dach wirft und daraufhin selbst in die Rolle des populären Bartträgers schlüpfen muss. Während der erste Teil auch heute noch ein Garant für einen lustigen TV-Abend mit der Familie ist, sollte man sich die beiden Nachfolger (ebenfalls auf Disney+) besser sparen.

Die Muppets Weihnachtsgeschichte

Last but not least noch ein ganz besonders toller Film-Tipp für jüngere Zuschauer: „Die Muppets Weihnachtsgeschichte“ aus dem Jahr 1992 ist erstaunlich gut gealtert und thematisiert ebenfalls die Kultgeschichte von Charles Dickens. Ob Kermit der Frosch, Gonzo oder Miss Piggy – die Muppets sind einfach genial!

Ihr wollt Weihnachten doch lieber ganz klassisch mit linearem Fernsehen verbringen? Kein Problem! Hier sind unsere TV-Tipps für Heiligabend und die beiden Weihnachtstage: