TV-Programm an Heiligabend 2022: Die Fernseh-Tipps für Weihnachten

Was für Silvester "Dinner for One" ist, sind über die Weihnachtstage besonders "Sissi" und der Loriot-Klassiker "Weihnachten bei den Hoppenstedts". Wir zeigen euch die TV-Highlights an Heiligabend.
Weihnachten TV Programm
Foto: Shutterstock/Dusan Petkovic
Weihnachten TV Programm
Foto: Shutterstock/Dusan Petkovic

Was gibt es Schöneres, als nach einem ausgiebigen Festtagsschmaus und einer reichen Bescherung sich am Heiligabend vor die Glotze zu hauen und einen der klassischen Weihnachtsfilme mit der ganzen Familie zu schauen? Wir zeigen euch das TV-Programm für den 24. Dezember 2022 und die besten Fernseh-Highlights vom Grinch über Zwerg Nase bis hin zur Feuerzangenbowle!

Die TV-Highlights an Heiligabend 2022

„Santa Baby“ (7.55 Uhr, RTL)

Santa Claus ist krank – und muss seine Tochter um Hilfe bitten. Wird diese ihren „normalen“ Job aufgeben und ihren Vater am Nordpol unterstützen?

„Zwerg Nase“ (9 Uhr, ARD)

Fee Kräuterweis verwandelt den kleinen Jakob in einen buckligen Zwerg. Niemand erkennt ihn jetzt wieder. Doch der Lebensmut verlässt den Jungen nicht. Denn einen Trumpf hat er noch…

„Michael in der Suppenschüssel“ (13.25 Uhr, ZDF)

Die Adaption der Romane über Michel aus Lönneberga von Astrid Lindgren ist vor allem in der Weihnachtszeit eine immer wieder gern gesehene Wiederholung im deutschen Fernsehen. Ob eure Kids damit noch was anfangen können? Findet es am besten selbst heraus!

„Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ (13.40 Uhr, Das Erste / 20.15 Uhr, WDR)

Der im Jahr 1973 in der CSSR und DDR produzierte Märchenfilm „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ ist ein Klassiker für Kinder und Nostalgiker. Insgesamt ist der Film diverse Male an den drei Festtagen in ARD-Sendern wie ONE und einigen Dritten zu sehen. Hier findet ihr alle Termine:

>> „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“: Die Sendetermine des Weihnachtsklassikers im TV <<

Planet der Affen (14.15 Uhr, RTL Zwei)

Nicht unbedingt weihnachtlich, aber dennoch erwähnenswert: RTL Zwei zeigt am 24. Dezember sowohl den ersten Teil der Kult-Sci-Fi „Planet der Affen“, als auch beide Nachfolger „Rückkehr zum Planet der Affen“ (16.30 Uhr) und „Flucht vom Planet der Affen“ (18.15 Uhr). 

Das Wunder von Manhatten (14.50 Uhr, RTL)

Richard Attenborough als Weihnachtsmann „Kriss Kringle“: Der Film von Les Mayfield gehört ebenfalls zu Weihnachten dazu, wie die Marzipankartoffeln auf den Gabentisch. Dabei handelt es sich übrigens bereits um ein Remake: Das Original erschien 1947. 

„Loriot – Weihnachten bei Hoppenstedts“ (15.05 Uhr, Das Erste / 23.20 Uhr, WDR)

„Früher war mehr Lametta.“ Keiner kann so schön der guten alten Zeit hinterhernörgeln wie Opa Hoppenstedt. Loriots Weihnachtsklassiker in der Schnittfassung von 1997 enthält die Besuche vom „Heinzelmann“-Staubsaugervertreter und von Weinvertreter Blümel der Firma „Pahlgruber und Söhne“ – Kult pur! Und wer die Sendung verpasst, findet sie nach der Ausstrahlung sieben Tage lang in der Mediathek.

„Der Grinch“ (20.15 Uhr, RTL)

Auch die Kinderbuchstory von Dr. Seuss (Theodor Seuss Geisel) aus den 1950er Jahren ist zu Weihnachten Pflichtprogramm im Fernsehen. Auf RTL läuft am 24.12. um 20.15 Uhr der Animationsfilm, in dem Otto Waalkes als Synchronsprecher in die Rolle des Grinch schlüpfen darf.

„Kevin – Allein zu Haus“ (20.15 Uhr, SAT.1)

Der inzwischen 30 Jahre alte Film „Kevin – Allein zu Haus“ ist ein Klassiker und läuft zur besten Sendezeit auf Sat.1. Wieder einmal verreist die Familie McCallister in den Weihnachtsferien und vergisst dabei ihr Nesthäkchen Kevin (Macaulay Culkin), der sich gegen fiese Gangster durchsetzen muss.

>> Nächtigen wie „Kevin allein zu Haus“: Hier könnt ihr die Filmkulisse mieten <<

„Stirb langsam – Jetzt erst recht“ (20.15 Uhr, RTL Zwei)

Ein Weihnachtsfest ohne Bruce Willis als John McLane? Unvorstellbar! Dennoch ist es ein wenig Schade, dass RTL Zwei „nur“ Teil 3 aus der Mottenkiste kramt – den ersten Teil findet ihr alternativ im Stream bei Disney+ (und das in knackiger 4K-Auflösung!).

Das größte Muppet Weihnachtsspektakel aller Zeiten (20.15, Tele 5)

Perfekte Unterhaltung für den Nachwuchs um 20.15 Uhr: Miss Piggy, Kermit, Gonzo und Co. können es nicht fassen: Die profitorientierte Bankerin Rachel Bitterman will das Muppet-Theater zwangsräumen und in einen exklusiven Nachtclub verwandeln! Um den Supergau in letzter Sekunde abzuwenden, legen die Muppets eine Festtags-Show aufs Parkett, die die Welt noch nicht gesehen hat. Mit dabei: David Arquette, John Cusack, William H. Macy, Whoopi Goldberg, Matthew Lillard und Zach Braff.

„Die Feuerzangenbowle“ (21.45 Uhr, Das Erste)

Die Schulkomödie „Die Feuerzangenbowle“ aus dem Jahr 1944 mit Heinz Rühmann in der Hauptrolle ist ein absoluter Klassiker und darf an Heiligabend in keinem Fernsehprogramm fehlen.

„Charlie und die Schokoladenfabrik (22.25 Uhr, SAT.1)

Die kultige Verfilmung mit Johnny Depp passt perfekt zum Fest und läuft am 24. Dezember auf SAT.1. Der Schokoladenfabrikant Willy Wonka sucht nach einem Nachfolger und versteckt in fünf Schokoladentafeln jeweils ein Ticket für eine Führung durch seine Fabrik. Der kleine Charlie ist einer der  glücklichen Gewinner – und wird auf ein ganz besonderes Abenteuer eingeladen.

Weitere TV-Tipps für Heiligabend 2022

  • Und täglich grüßt das Murmeltier (12.35 Uhr, VOX)
  • Robots (14.35 Uhr, VOX)
  • Ant-Man (18.05 Uhr, VOX)
  • Top Gun (18.05 Uhr, Kabel eins)
  • Iron Man 3 (20.15 Uhr, ProSieben)
  • Buddy – Der Weihnachtself (20.15 Uhr, Super RTL)
  • Aladdin (20.15 Uhr, Disney Channel)
  • Der Name der Rose (20.15 Uhr, Kabel eins)
  • Santa Clause – Eine schöne Bescherung (21.50 Uhr, RTL)
  • Saturday Night Fever (22 Uhr, Tele 5)
  • Die Muppets Weihnachtsgeschichte (22.05 Uhr, Disney Channel)
  • Bad Boys – Harte Jungs (22.20 Uhr, VOX)
  • Transformers (22.40 Uhr, ProSieben)
  • Con Air (22.45 Uhr, RTL Zwei)
  • The Equalizer (23.40 Uhr, RTL)

Mehr TV-Tipps für das Weihnachtsfest: