Mysteriöser Mord: Promi-Kosmetikerin Oksana Romberg tot in ihrer Wohnung gefunden

Für zahlreiche Prominente war Oksana Romberg die Ansprechpartnerin, wenn es um Beauty-Fragen ging. Die Kosmetikerin wurde nun ermordet in ihrer Wohnung am Berliner Ku'damm gefunden – die Umstände ihres Todes werfen viele Fragen auf.
Oksana Romberg
Foto: Instagram/oksana.romberg.berlin

Ein mysteriöses Verbrechen hat die Hauptstadt Berlin am Osterwochenende in Aufruhr versetzt. Nachdem Promi-Kosmetikerin Oksana Romberg am Gründonnerstag nicht auf der Arbeit erschien, schalteten Bekannte ihre Polizei ein – wenig später wurde Rombergs Leiche entdeckt.

Wie die „Bild“ berichtet, war Romberg am Ku’damm beheimatet, hatte dort eine Dachgeschoss-Wohnung. Nur unweit ihrer Wohnung befindet sich das Studio der 50-Jährigen. „Bonadea“ ist ebenfalls im Stadtteil Charlottenburg gelegen, am Walter-Benjamin-Platz.

„Besorgte Kollegen riefen die Polizei, weil die Inhaberin eines Kosmetikstudios am Gründonnerstag nicht zur Arbeit erschien“, erklärte ein Sprecher der Polizei Berlin. Den Leichenfund machten dann Feuerwehrleute, die die Wohnungstür aufbrechen mussten.

>> Tote Promis 2021: Diese Stars und Persönlichkeiten sind in diesem Jahr verstorben <<

Die Suche nach Hinweisen führte die Beamten auch in das Studio von Romberg. Dort gingen normalerweise Prominente wie Tatjana Gsell, Sophia Vegas und Micaela Schäfer, die bereits mehrfach die Hüllen für den Playboy fallen ließ, sowie die ehemalige „Dschungelshow“-Kandidatin Djamila Rowe, ein und aus.

Instagram-Profil ist die Bestürzung groß. Dort kann man das fertige Ergebnis einer Lippenunterspritzung sehen, nun dreht sich im Kommentarbereich aber alles um ihren Tod. Auch ihr Profil wurde bereits bearbeitet, „In Erinnerung an Oksana“ steht in ihrer Bio. Die Umstände ihres Todes werden die Polizei aller Voraussicht nach noch länger beschäftigen.