Jeden Freitag tanzt Rurik Gislason aktuell in der RTL-Show „Let’s Dance“ und bringt mit seinen Darbietungen die Jury und Zuschauer gleichermaßen zum Staunen. Der Isländer gehört zweifelsohne zu den Favoriten der aktuellen „Let’s Dance“-Staffel. Nun hat aber aber einen Ausflug in die Model-Welt gewagt und für den Playboy posiert.

Cover PLAYBOY essentials Rurik Gislason
Foto: Andre Rau für PLAYBOY Deutschland Mai 2021

Für den Playboy? Ja, richtig gehört. Wo sich normalerweise Frauen leicht bekleidet ablichten lassen, gibt es nun einen männlichen Promi zu sehen. In der aktuellen Mai-Ausgabe, für die sich David Hasselhoffs Tochter Hayley ausgezogen hat, liegt erstmals das Playboy Stil-Special „Essentials“ bei – mit Gislason als Coverstar.

Der „Let’s Dance“-Publikumsliebling hat sich dabei von Fotograf André Rau ablichten lassen. Herausgekommen sind Fotos wie dieses:

Pressemotiv 1 Rurik Gislason
Foto: Andre Rau für PLAYBOY Deutschland Mai 2021

Eigentlich war Gislason ein gewöhnlicher Fußballprofi, der zuletzt in der 2. Bundesliga beim SV Sandhausen kickte. Allerdings erlangte er durch seine Teilnahme an der Fußball-Weltmeisterschaft 2018 mit Island internationale Bekanntheit und wurde zum Sex-Symbol und Frauenschwarm.

>> Let’s Dance: Rurik Gislason macht alle Frauen verrückt, ist aber schon vergeben <<

Was sagt der Ex-Kicker selbst dazu? „Für mich ist es schwierig, so über mich zu reden. Dabei fühle ich mich nicht wohl. Aber wenn Sie sagen, dass das die Wahrheit ist, dann bin ich stolz auf meine Eltern, dass sie mich so aufgezogen haben“, so Gislason im Playboy-Interview. „Ich glaube, als Frauenschwarm muss man mehr können, als gut auszusehen. Aber das müssen andere Leute beurteilen.“

Pressemotiv 2 Rurik Gislason
Foto: Andre Rau für PLAYBOY Deutschland Mai 2021

Fußballer, Tänzer, Model – und das ist noch nicht alles. Gislason probiert sich gerne aus, nahm erst kürzlich gemeinsam mit DJ Doctor Victor seinen ersten Song auf. Hier könnt ihr euch „Older“ anhören.

Bei den isländischen Parlamentswahlen 2016 und 2017 kandidierte Gislason zudem auf einem hinteren Listenplatz für die konservative Unabhängigkeitspartei in Reykjavik, hinzu kommt seine unternehmerische Tätigkeit: Der Ex-Fußballprofi ist Betreiber einer eigenen Gin-Marke.

>> Diese deutschen Promi-Frauen waren nackt im Playboy zu sehen <<

Wie ihr merkt, ist Gislason ein echter Allrounder. Wir sind jedenfalls gespannt, welche Projekte der schöne Isländer als nächstes in Angriff nimmt.

Übrigens: Gislasons „Let’s Dance“-Tanzpartnerin ist Renata Lusin, die sich in der April-Ausgabe für den Playboy ablichten ließ.

Weitere Motive exklusiv nur unter: https://www.playboy.de/playboy-essentials-stil-special.