Nach Wechsel zum FC Barcelona

Kevin-Prince Boateng entschädigt Fan mit Geld

Nach Wechsel zum FC Barcelona: Kevin-Prince Boateng entschädigt Fan mit Geld Nach Wechsel zum FC Barcelona: Kevin-Prince Boateng entschädigt Fan mit Geld Foto: dpa/Emilio Morenatti
Von |

Was als Scherz begann, ist für einen Fan von Fußballstar Kevin-Prince Boateng überraschend zu freudiger Realität geworden: Der Mann wurde von seinem großen Idol nach einer Anfrage auf Instagram tatsächlich mit Geld entschädigt. "Er ist ein echter Gentleman und hat sein Wort gehalten", kommentierte der Fan begeistert die Geste Boatengs. Was war passiert?

Der Mann namens Renato, der in dem sozialen Netzwerk unter dem Namen "Godsavethekingborn" aktiv ist, hatte den Mittelfeldspieler im italienischen Online-Spiel "Fantacalcio" für seine Mannschaft eingekauft. Dann aber wurde im Januar der Wechsel Boatengs vom italienischen Erstligisten Sassuolo Calcio zum FC Barcelona bekannt – und der Deal für den Fan damit hinfällig, wie die spanische Zeitung "Marca" berichtete.

Denzel Washington als Vorbild: Kevin-Prince Boateng will nach Hollywood wechseln Denzel Washington als Vorbild Kevin-Prince Boateng will nach Hollywood wechseln Zum Artikel »

Der schrieb daraufhin prompt "@princeboateng" auf Instagram an und beschwerte sich, wohl eher im Spaß: "Du solltest mich entschädigen, was mache ich denn jetzt? Soll ich Dir meine Kontonummer schicken?" Boateng zögerte nicht lange und schrieb zurück: "Schick sie mir!", und kurz darauf: "Ciao Renato, das Geld ist überwiesen. Eine dicke Umarmung". Renato konnte es kaum fassen: "Das gibt es doch nicht! Ich glaube, ich werde ohnmächtig!"

 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

È iniziato come uno scherzo, uno di quei commenti per fare due risate...@princeboateng mi ha risposto, siamo finiti su tutte le prime pagine dei quotidiani sportivi. Migliaia di persone poi hanno iniziato a scrivere le stesse cose e farmi domande per sapere se realmente avessi ricevuto il rimborso. Ecco la risposta... ! Premesso che @princeboateng nulla doveva, ripeto era una cosa ironica, ma da gran signore ha mantenuto la promessa . I soldi del bonfifico, tutti, andranno in beneficenza, credo sia la cosa più giusta. Grazie Prince, spero di poterti incontrare presto! Grazie anche a tutti i vostri messaggi di apprezzamento, taggate i vostri colleghi fantallenatori e aiutatemi a incontrare Boa seguendo gli sviluppi e la pagina. Se siamo in tanti e riesco ad incontrarlo porterò i messaggi e i saluti di tutti i FANTALLENATORI@sosfantacalcio @skysport @sportmediaset #fantacalcioseriea #fantacalcio #boateng #prince #king #football #barca #barcellona #sassuolo #rimborso #sport #history #godsavethekingborn #fantallenatori #re #renato #fantaprince #fantastic #crazy #realhistory #followme

Ein Beitrag geteilt von godsavetheking (@godsavethekingborn) am Feb 10, 2019 um 3:38 PST

Wie viel Geld der Deutsch-Ghanaer dem Fan schickte, ist nicht bekannt. Der jedoch versprach, die gesamte Summe für wohltätige Zwecke zu spenden. "Grazie Prince, ich hoffe, Dich bald persönlich zu treffen. Ein Foto mit Dir wäre ein Traum", postete er. Ob und wann die Begegnung zustande kommt, war aber unklar.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!

Absicht oder Panne?: Juves Sportdirektor vergisst Transferliste im Restaurant Absicht oder Panne? Juves Sportdirektor vergisst Transferliste im Restaurant Zum Artikel »

Blitz-Transfer nach Monaco: Naldo-Frau kritisiert Schalke-Trainer Tedesco scharf Blitz-Transfer nach Monaco Naldo-Frau kritisiert Schalke-Trainer Tedesco scharf Zum Artikel »