Foto: Billy Stock/shutterstock
Foto: Billy Stock/shutterstock

Zu einem tragischen Todesfall kam es am Montag auf Mallorca: Ein Deutscher Urlauber wurde von einer Welle erfasst und starb noch an Ort und Stelle – vor den Augen seiner Familie.

Der Unfall ereignete sich bei Cala Egos an der Südostküste der Insel. Gegen 16 Uhr am Montagnachmittag kam es bei Portopetro in der Gemeinde Santanyi zu hohem Wellengang. Offenbar war die Familie, der Vater, seine Frau sowie zwei Kinder, einige Stufen an der Küste hinabgestiegen, bevor die Welle den 52-Jährigen und die Kinder erfasste. Das berichtet die „Mallorca Zeitung„. 

So habe die Mutter die Tochter retten können, während Vater und Sohn ins Meer gezogen wurden. Anwohnern hätten es geschafft, beide mit einem Kanu zu retten. Für den 52-Jährigen kam allerdings jede Hilfe zu spät. Versuche durch Rettungsschwimmer und Notfallsanitäter, den bewusstlosen Vater wiederzubeleben, blieben erfolglos.

Die genaue Todesursache soll durch eine Autopsie geklärt werden.