Foto: Screenshot Twitter
Foto: Screenshot Twitter

Mit so einem Reflex stellt dieser Vierbeiner sogar Manuel Neuer und Marc-André ter Stegen in den Schatten. Eigentlich geht es ja beim Elfmeterschießen um das Duell Mann gegen Mann – in diesem Fall hat sich aber ein Dackel eingemischt und wie!

Beim Anlauf des Schützen schleicht sich der Hund ganz heimlich hinter dem linken Pfosten an, kommt näher und im richtigen Moment springt der Vierbeiner auf die Linie und pariert den Schuss mit vollem Körpereinsatz. Psycho-Tricks braucht der Dackel nicht – dass der Ball hinten links einschlagen soll, hat er natürlich schon längst gerochen.

Obwohl der Ball voll gegen den Kopf des Hundes fliegt, läuft der zum Glück aber einfach euphorisiert weiter und lässt sich nichts anmerken. Wer lässt sich aber feiern? Natürlich der Torwart, der erst einmal in die falsche Ecke springt, danach aber trotzdem jubelt.

Das Video hat Sportreporter Christian Ortlepp auf Twitter gepostet. Über 20.000 Aufrufe hat das kuriose Video bereits und die Aufmerksamkeit hat sich der Dackel auch für den vollen Körpereinsatz verdient.

Seht euch das Video hier an:

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!