Temptation Island Till Whirlpool
Foto: TVNOW

Der zweite Tag auf Temptation Island bricht an. Die Jungs sind reichlich verkatert. Spannendste Frage: Wie lief die Nacht?

Genauer: Was ging bei Kim und Till, die am Ende von Folge eins gemeinsam unter eine Decke geschlüpft waren? Aus der Sicht der Single-Frau: Leider nicht viel! Mitten in der Fummelei wird dem Mann übel. Till hat weder sich noch den Alkohol unter Kontrolle und rennt deshalb schnell ins Bad, um sich ordentlich auszukotzen. Vielleicht hat er so noch einmal Glück gehabt; denn wir sind ja bei „Temptation Island“, hier werden Fremdgehversuche, die mit Brechreiz abgebrochen werden, schon mal als Treue gewertet. Das erfahren wir aber erst in einer späteren Folge, wenn es auch die Freundin von Till sehen wird.

Tills Ausreden gibt es indes sofort und die haben Weltklasse-Niveau. Zunächst stammelt der 30-Jährige: „Es war eine Aneinanderkettung von Situationen!“ Damit liegt er schon mal richtig: Party, Whirlpool, Bett. Und weiter behauptet Till: „Da war ich einfach nicht mehr zurechnungsfähig, als sie mich in den Arm genommen hat.“ Zurechnungsfähig ist der Typ im Muskelshirt mit Totenkopf-Motiv vermutlich nur ganz selten. Wer wen in den Arm genommen hat, ist mindestens diskutabel.

Temptation Island: Hier sind alle Paare, die ihre Liebe testen wollen

Trotz Katers schafft es der Muskelbär irgendwann an den Frühstückstisch und dort bekommt er von einer Single-Dame den Tipp des Tages: „Trink Wasser!“ Aber das ist nichts für Till, er trinkt mit Jacky weiter Bier. Dabei denkt er zunächst über Heiratsanträge bei Hanna nach. Aber nach zwei Pils ist Jacky angesagt; denn Tills Traumfrau trinkt ja auch Bier. Till rülpst und ist laut seiner Date-Partnerin „dusselig“ – insgesamt und überhaupt findet Jacky aber alles super bei Till. Mal sehen, ob der in der nächsten Nacht alleine ins Bett geht.

Irgendwann später dämmert es ihm. Till vermisst mit einem Mal seine Freundin und ihm kommt der Gedanke, dass die Party in der ersten Nacht womöglich ein wenig drüber war. Dann fließen Tränen. Puuuh, der Mann ist anstrengender „Der Bachelor“.

Auch Davide haben die ersten Stunden auf der Insel der Versuchung zugesetzt. Er jammert wegen seiner Kopfschmerzen, die aber seiner Ansicht nach keinesfalls vom Alkohol kommen. Ob ihm noch zu helfen ist? Eher nicht.

„Temptation Island“: Paare, Singles und die Infos zur RTL-Show

Und was geht bei Calvin so? Zur Erinnerung, der hatte sich die Brust abschlecken lassen und hatte im Whirlpool unter Wasser nach allem gegrapscht, was kein Fisch war. Seine Reflektion zur Partynacht fällt überraschend aus: „Also ich hab‘ kein schlechtes Gewissen der Pia gegenüber. Ich hab‘ auf jeden Fall keinen Fehler gemacht. Ne, ich hab‘ keine Scheiße gebaut. Aber vielleicht müssen wir uns entschuldigen.“ Mal sehen, wie Pia die Logik und Ansichten ihres Noch-Geliebten bewertet, wenn sie die zugehörigen Aufnahmen zugespielt bekommt.

Calvin trainiert derweil mit Roxy. Das heißt, er lässt sie eine Langhantel hoch heben, setzt sich hinter sie und gibt Anweisungen: „Noch etwas tiefer runter!“ Den Respekt vor Frauen hat er offenbar vor langer Zeit verloren. „Geiler Arsch!“, sagt er und überlegt nochmal. Dann ist er sich sicher: „Die hat einen geilen Arsch!“ Weitere Porno-Dialoge folgen, ehe Calvin, der Grapscher, erklärt: „Ich strecke überall meine Fühler aus. Ich bin überall dabei.“ Ja, Calvin, das ist doch klar.

Dann wird „Temptation Island“ so richtig romantisch: Mateo lässt mit Sarah einen Drachen steigen. Hammer! Und bei so einem Dream-Date lässt der 22-Jährige seinen Gefühlen  einfach mal freien Lauf und lästert ordentlich über seine Freundin ab: „Die hat schon dreimal Scheiße gebaut.“ Sarah hakt mit viel Fingerspitzengefühl nach: „Was genau hat sie gemacht?“ Das kriegt Mateo trotz großer Anstrengung nicht mehr zusammen. Egal, „sie hat dreimal Scheiße gebaut.“ Und wenn seine Freundin auf Temptation Island knutschen würde? Dann wäre Sarah für Mateo „eine Alternative“. So geht Absicherung! Mateo gesteht dem Grid-Girl: „Du bist die Einzigste, die mich hier anspricht.“

Temptation Island 2020: So sehen die Single-Ladys aus

Die schüchterne Hanna quatscht mit Single Bastian. Der selbsternannte „Frauenversteher“ fordert von ihr einen Denkanstoß, „damit ich so ein bisschen mit im Film bin“. Hanna – und auch vermutlich niemand sonst auf unserem Planeten – versteht, was der junge Mann, der ein weißes T-Shirt mit Leoparden-Ärmeln trägt, von der Blondine will. Sicher ist indes, dass ein Denkanstoß bei Bastian nie im Leben reichen wird.

Siria, die Freundin von Davide, geht mit Filippo spazieren. Der Mann „macht Fotos wie ein Profi“ – allerdings mit seinem Handy. Und Siria schwadroniert, dass sie Selfie-Shootings „mit Davide erschaffen hat“. Irre!

Die zweite Partynacht ist wieder anstrengend, vor allem für die TV-Zuschauer. Filippos Rätsel ist für die anderen elf Singles und vier vergebenen Frauen nicht zu lösen: „Ein Schläger und ein Ball kosten zusammen 1,10 Euro. Der Schläger kostet 1 Euro mehr als der Ball. Was kostet der Ball?“

Das sind die Single-Männer bei Temptation Island 2020

Siria hat als erstes eine Antwort: „90 Cent“. Leider falsch. „Wiederhol mal!“, fordert einer der Singles. „Und seit mal bitte ruhig zum Konzentrieren!“ Single Eugen schreckt hoch: „Ich hab’s!“ Doch dann kommt nichts. Irgendwie einigen sich alle nach Minuten harten Denksports auf 1,05 Euro – die Hirnmassen auf Temptation Island beeindrucken immer wieder aufs Neue. Bevor noch einer versehentlich die richtige Antwort zum Besten gibt, beendet Pia das Drama: „Jetzt erzählst du besser einen Witz. Keine Aufgaben mehr.“

Anschließend wird es ruhig in der Frauen-Villa. Single Dennis hat eine Theorie: „Die sind alle K.o. vom Wetter.“ Zum Glück scheint auch an Tag 3 die Sonne und da meldet sich  Moderatorin Angela Finger-Erben via Video-Botschaft. Sie bittet die Paare für den Abend ans Lagerfeuer, um den ersten Blick in die jeweils andere Villa zu gewähren. Aber vorher machen sich die Paare nochmal richtig schick. Wozu? Das erschließt sich uns nicht wirklich.

Auf dem Weg zum Lagerfeuer erklärt Till seinem Kumpel Calvin nochmal das Prozedere: „Sie fickt dich gleich richtig, die Moderatorin.“ Aber Calvin macht sich eher Sorgen um Mateo, der sei anfällig für neue Bekanntschaften und die Frauen seien schließlich gefährlich.

Zunächst zeigt Finger-Erben aber dem Calvin, was Pia so mit Diogo getrieben hat. Da ist allerdings wenig moralisch Verwerfliches passiert. „Alles gut“, meint auch Calvin. „Pia ist die Beste, die hat sich super verhalten.“

„Temptation Island“, 1. Folge: Bis zum Sex ist es nicht weit

Doch wie läuft es andersherum? Als Pia sieht, was Calvin so im Whirlpool getrieben hat und wie er das bewertet („Im Moment würde ich halt keine Kondome brauchen, aber wer weiß, was in zwei, drei Tagen ist?“), platzt es aus ihr heraus: „Das hat er nicht gesagt!“

Sogar Finger-Erben scheint betroffen, sie schaut mitleidig Pia an, als sei jemand gestorben. Und die ledert weiter: „Das sind richtige Nutten!“ Finger-Erben aber legt den Finger in die Wunde: „Man darf doch jetzt nicht alles auf die Frauen schieben.“ Irgendwann sieht auch Pia die Schuld bei ihrem Freund: „Ab jetzt bin ich mir nicht mehr sicher.“ Es folgen Tränen und bald die dritte Folge.