In der Nähe welcher Stadt kreuzen sich die längste und die zweitlängste Autobahn Deutschlands?

Was wäre Deutschland nur ohne seine Autobahnen? Wo liegen aber die größten Autobahnen? Die zweitgrößte Autobahn Deutschlands liegt in der Nähe von Würzburg.
Autobahn Hinweisschild
Foto: Friso Gentsch/dpa +++ dpa-Bildfunk +++

Die NRW-Verkehrszentrale hat ihren 15 Millionen Euro teuren Neubau in Leverkusen bezogen. Nach 22 Monaten Bauzeit wurde die Zentrale am Donnerstag eröffnet: 63 Mitarbeiter steuern dort nun den Verkehr in NRW, betreiben die Technik auf den Autobahnen und koordinieren Baustellen. Im neuen Kontrollraum haben jetzt acht statt vier Menschen Platz: Zwischen rund 100 Monitoren planen sie Umleitungen, beschriften Anzeigetafeln oder geben Standstreifen frei. Die zweitlängste Autobahn Deutschlands liegt aber nicht in NRW, sie liegt in der Nähe von Würzburg.

„Grundsätzlich war das schon am alten Standort möglich“, erklärte ein Sprecher der Autobahn GmbH. „In der neuen Zentrale gibt es aber mehr Platz für moderne IT-Ausstattung und größere Server.“ Die neuen Anlagen sollen die Verkehrssicherheit erhöhen und Staus aufgrund von Pendler- und Güterverkehr verringern. Zudem soll der Umzug den Austausch mit Zentralen in anderen Bundes- und Nachbarländern fördern – ein Stau mache ja nicht an einer Landesgrenze halt. „Wenn wir die A3 um Köln sperren, dann müssen wir schon in Frankfurt Empfehlungen für Umleitungen geben“, erklärte der Sprecher. Besonders die Kooperation mit der Verkehrszentrale in den Niederlanden sei für die Verkehrsplanung in Nordrhein-Westfalen wichtig.

In der NRW-Verkehrszentrale sieht man die eigene Arbeit als Beitrag für den Klimaschutz, auch wenn das zunächst paradox klingen mag. Aber jeder vermiedene oder verkürzte Stau führe zu einer Reduzierung klimaschädlicher Abgase, so der Sprecher. Die Verkehrsbeeinflussung solle künftig weiter digitalisiert werden. Die finalen Entscheidungen im Kontrollraum treffen jedoch keine Computer, sondern weiterhin Menschen.

Die Verkehrszentrale – bislang an einem anderen Standort in Leverkusen – steuert den Verkehr auf den Autobahnen in NRW seit 2013. Seit Jahresbeginn 2021 gehört sie zur neuen Autobahn GmbH des Bundes.

dpa