Novum bei 1. FC Köln gegen AC Mailand: Spieler mit Mikrofon und Bodycam ausgestattet

"Effzeh"-Spieler mit Bodycam und Mikrofon – vieles wird neu sein beim Testspiel des 1. FC Köln gegen den AC Mailand.
1. FC Köln Steffen Baumgart
Trainer Steffen Baumgart ist seit 2021 beim 1. FC Köln. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa
1. FC Köln Steffen Baumgart
Trainer Steffen Baumgart ist seit 2021 beim 1. FC Köln. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa

Generalprobe für die neue Saison unter besonderen Voraussetzungen! Fußball-Bundesligist 1. FC Köln steht aus sportlicher und technologischer Sicht vor einem besonderen Testspiel. Beim Vorbereitungsduell mit dem italienischen Meister AC Mailand am Samstag (19 Uhr) im Rhein-Energie-Stadion im Rahmen des Telekom Cups sollen die Fans viele Neuerungen zu sehen bekommen.

So werden vereinzelt Spieler mit Körperkameras und Mikrofonen verkabelt sein. Die TV-Zuschauer sollen somit die Partie bei Magentasport und MagentaTV kostenlos aus Sicht einzelner Profis und mittels so genannten Live-Trackings von Spieldaten verfolgen können.

>> Kuriose Tanzeinlage: Hier gibt Köln-Trainer Steffen Baumgart seine „Let’s Dance“-Bewerbung ab <<

Trainer Baumgart bei einigen Testspiel-Innovationen kritisch

„Die grundsätzliche Idee des Spiels ist es, aufzuzeigen, was alles möglich sein könnte. Wie könnte man das Stadion- und Spieltags-Erlebnis mit zusätzlichen Elementen anreichern“, sagte Geschäftsführer Christian Keller im „Express“. Steffen Baumgart und seine Mannschaft betreten dafür technisches Neuland.

Nicht mit jeder Innovation könne er aber etwas anfangen, gab der Trainer zu. „Ich finde nicht alles gut, was da passiert. Ich bin da sehr traditionell. Einiges wird für die Spieler ungewöhnlich sein“, sagte der Coach dem „Kölner Stadt-Anzeiger“, stellte aber zugleich klar: „Da ist mit vielen Partnern sehr viel vorbereitet worden, entsprechend gehen wir professionell damit um.“

>> Baumgart als Camping-Chef: Mit diesem irren Video feiert der 1. FC Köln die Europa-Rückkehr <<

dpa