Sucheinsatz der Polizei nach Schreien in der Nacht – Eule schuld?

Hat ein Eulenruf einen Großeinsatz der Polizei ausgelöst? Diese Vermutung liegt nah, nachdem in der Nacht von Donnerstag auf Freitag Polizei samt Hubschrauber auf der Suche nach einer vermeintlichen Frau waren und keine fanden.
Eule Mutterkauz Waldkauz
Foto: Martin Grossman/shutterstock

Nachdem ein Anwohner draußen Schreie einer Frau zu hören glaubte, hat es in der Nacht zu Freitag einen großen Sucheinsatz in Leverkusen gegeben. Ein Mensch in Not wurde aber nicht gefunden, die Polizei vermutet, dass es eine Eule gewesen sein könnte.

>> Hannover: Eule greift Jogger an, kurz darauf folgt die nächste Attacke <<

„Radio Leverkusen“ und der „Kölner Stadt-Anzeiger“ hatten zuvor berichtet. Wie die Polizei am Freitagmorgen bestätigte, suchten mehrere Streifenwagen und ein Hubschrauber mit Wärmebildkamera nach der vermeintlichen Frau in Not – erfolglos.

>> Begrapscht und ausgeraubt: Polizei Köln sucht Zeugen einer Ekel-Tat <<

Zum Schichtwechsel kam am frühen Morgen dann eine Kollegin auf die Wache, die in der Gegend wohnt, mit dem Hund draußen war – und die Rufe auch gehört hatte. Sie ging allerdings davon aus, dass es sich um ein Tier – womöglich eine Eule – gehandelt habe. Eine Eule fanden die Beamten allerdings auch nicht.

dpa