Polizei Symbolbild
Foto: Shutterstock/FooTToo

In Düsseldorf-Gerresheim haben Ordnungsamt und Polizei am Samstag eine Party mit zwölf Personen in einer Wohnung aufgelöst. Was jedoch nach einem Routine-Einsatz in Corona-Zeiten klingt, lief aber ordentlich aus dem Ruder.

In einer Wohnung in Gerresheim stießen OSD-Mitarbeiter bei der Bearbeitung einer Lärmbeschwerde auf eine Party. Der Zutritt wurde zunächst verweigert, wie die Stadt Düsseldorf in einer Pressemitteilung am Montag bekannt gab.

>> Polizei löst Hochzeitsfeier mit Pfefferspray auf – Gäste leisten Widerstand <<

Mit Unterstützung der Polizei kam es bei Betreten der Wohnung zu einer gefährlichen Verletzung am Auge eines Polizisten, sodass zusätzlich der Rettungsdienst hinzugezogen werden musste.

Mehrere Festnahmen und Strafanzeigen

Nach weiterem erheblichen Widerstand wurde – nach vorheriger Androhung – Pfefferspray eingesetzt. In der Wohnung befanden sich zwölf Gäste, von denen mehrere festgenommen wurden.

>> Pfefferspray gegen neunjähriges Mädchen eingesetzt – Polizisten suspendiert <<

Dabei kam es zu einem weiteren tätlichen Angriff gegen die Einsatzkräfte von OSD und Polizei. Ein Partygast wurde durch OSD-Mitarbeiter zur Polizeiwache in Wersten gebracht. Ordnungswidrigkeitenverfahren wurden eingeleitet, Strafanzeigen wurden erstattet.

>> Auflösung von Corona-Party eskaliert – drei Polizisten verletzt <<