Dschungelcamp 2020 Tag 7
Foto: TVNOW

Der siebte Tag im Dschungelcamp ist so gestartet, wie der sechste Tag aufgehört hat: Mit Daniela Büchner. Die 41-Jährige war auch in der jüngsten Folge Dauer-Thema und zog vor allem den Zorn von Elena Miras und Sonja Kirchberger auf sich.

Highlight des Tages

Sonja Kirchberger taut immer mehr und mehr auf. Schon am sechsten Tag nahm sie in Bezug auf Danni kein Blatt vor den Mund und auch am siebten Tag zog sie ordentlich vom Leder. „Jemand, der alles für den verstorbenen Mann macht, der ist ja unantastbar“, begann sie ihre Unterhaltung mit Elena. Und die „Sommerhaus der Stars“-Kandidatin war sichtlich erleichtert, dass offenbar jemand genauso denkt wie sie selbst. „Danke, danke! Genau das! Was ihr passiert ist, das ist furchtbar, das wünscht man niemanden…“ und Sonja fährt fort „… aber das muss man doch nicht immer mit dem Dschungel verbinden.“

Und weiter: „Immer dieses ‚Ich habe es ihm versprochen‘. Ich kann es nicht mehr hören. Warum vermische ich einen so großen, essentiellen Schmerz mit Entertainment? Was hat der arme Mann damit zu tun?“, so die Schauspielerin. Elena will sogar gesehen haben, wie Danni sich ganz bewusst das Kissen mit den Fotos ihrer Familie genommen und gestreichelt hat, als die Kamera auf sie gerichtet wurde.

Doch die Worte, die eigentlich unter Elena und Sonja bleiben sollten, bekam auch Danni mit. An der Seite von Claudia Norberg, der Ex von Michael Wendler, stapfte sie nur wenige Meter entfernt von den beiden Lästerschwestern durch den Dschungel. „Kriegst du das mit? Ich höre, wie sie reden, meinen Namen sagen. Das ist das, was ich hier nie machen wollte und hier nie im Dschungel machen werde: Lästern!“

Zur Erinnerung: Erst gestern, am sechsten Tag, lästerte Danni hinter dem Rücken von Sonja über die Schauspielerin. Sie sei nicht echt und generell seien im Camp alle scheiße. Wasser predigen und Wein trinken kann Danni also gut. Wir freuen uns derweil schon auf den Tag, an dem Sonja, Danni und Elena so richtig aneinander geraten. Denn das wäre dann ganz bestimmt ein echtes Highlight.

Twitter

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren:
zur Datenschutzseite

Inhalt laden

Dschungelprüfung des Tages

Neuer Tag, neue Prüfung, alte Kandidatinnen. Auch am siebten Tag durften Danni und Elena zum insgesamt vierten Mal gemeinsam zu einer Dschungelprüfung antreten – und stellten so ganz nebenbei einen neuen Rekord auf. Denn noch nie zuvor in 14 Staffeln von „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ mussten zwei Promis so häufig gemeinsam zu einer Prüfung antreten wie die Büchner-Witwe und die „Love Island“-Gewinnern. Diesmal auf der Tagesordnung: „Kaffee und Fluchen“.

Insgesamt elf Sterne konnten erspielt werden, doch die Speisen und Getränke waren ganz Dschungelcamp-like natürlich wenig appetitlich. Da war es auch ein schwacher Trost, dass es im Vergleich zu den Vorjahren in diesem Jahr keine lebenden Tiere zum Verzehr geben wird. Die Speisekarte aus dem Horror-Café im Überblick:

  • „Schwarzwälder Kirschtorte“ (Pürierte Schweinehoden, fermentierte Sojabohnen, Fliegenlarven, garniert mit einem Fischauge)
  • „Pflaumenstreusel“ (Tortenboden aus pürierten Mehlwürmern, Kakerlaken und Grillen, Kotzfrucht und Kakerlaken-Crumble)
  • „Fruchttörtchen“ (Entenzungen, Stinke-Tofu und Stinkfrucht)
  • „Donut“ (Kamelanus, püriertes Schweinehirn)
  • „Sachertorte“ (Pürierte, fermentierte Enteneier und Sojabohnen mit Kamelleber und Mehlwürmern)
  • „Grüner Tee“ (Warmer Kuhurin)

Weil all das freilich nicht schon Herausforderung genug war, mussten Danni und Elena die Leckereien auch noch in einem Zeitlimit von 30 bis 90 Sekunden restlos vertilgen. Dass das bei zähem Kamelanus und fermentierten Enteneiern nicht einfach wird, war jedem klar. Und auch die Strategie von Danni, sich beim Essen die Ohren zu zu halten, ging nicht auf (was soll das auch bringen?). Etwas mehr als zwei von möglichen elf Sternen – die gab es wohlwollend für die „Fruchttörtchen“ und den „Grünen Tee“ – hätten sich die anderen Camper aber ganz sicher gewünscht.

Übrigens: Für Danni war es die siebte Prüfung. Sie ist also auf bestem Weg, Larissa Marolt und Gisele Oppermann als Kandidatin mit den meisten Dschungelprüfungen aller Zeiten abzulösen. Beide musste jeweils zehn Prüfungen über sich ergehen lassen.

Aufreger des Tages

Der hängt unmittelbar mit der Dschungelprüfung zusammen, denn Elena fand es gar nicht witzig, dass die Danni einfach den kompletten Kuhurin alleine weggezogen hat. „Du hättest mir kurz sagen können, ich trinke das alleine. Ich hätte Danke gesagt! Du machst hier eine Show“, wetterte sie auf dem Rückweg ins Camp gegen Danni. Doch die wusste gar nicht, warum sich Elena so aufregt. „Ich wollte dir nur ein Stück zurückgeben, was du bisher für mich getan hast! Ich wollte mich nicht in die Mitte stellen und eine Show machen. Das habe ich nicht nötig.“

Twitter

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren:
zur Datenschutzseite

Inhalt laden

Als Danni dann aber auch noch behauptet, dass sie nichtmal Dschungelkönigin werden wolle, reicht es Elena endgültig. „Danni, da lügst du! Ich denke du bist hier reingekommen, weil du auch die Krone haben willst“, brüllt sie ihr ins Gesicht. „Warum machst du immer dieses Mitleid-Ding? Du willst immer hören, dass die Menschen dir sagen ‚Doch du schaffst das'“, so Elena weiter.

Wurde aber auch Zeit, dass jemand mal Klartext spricht, nachdem Danni uns schon schwer mitleiderregend von prügelnden Ex-Freunden, toten Ehemännern, den Gewalt- und Alkoholexzessen ihres Vaters und ihrem Leben von Hartz IV berichtet hat, nur um dann im nächsten Moment die TV-Zuschauer oder auch ihre Mitstreiter zu beschimpfen.

Twitter

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren:
zur Datenschutzseite

Inhalt laden

Und was sagt Danni selbst? „Ich hab’s nicht nötig eine Show zu machen. Schon gar nicht auf dem Rücken von meinem verstorbenen Mann. Und jeder, der denkt, ich mache eine Show, der sollte sich schämen und mal in den Spiegel gucken.“ Haben wir gemacht, sah passabel aus und geschämt haben wir uns definitiv nicht.

Sprüche des Tages

  • „Bah, ich habe Kotze gegessen.“ (Danni glaubt offenbar, dass die Kotzfrucht aus Erbrochenem besteht)
  • „Man isst einen Arsch. Das darf keiner wissen. Das ist so peinlich.“ (Danni glaubt offenbar auch, dass niemand das Dschungelcamp sieht)
  • „Am meisten geschmeckt hat mir das Arschloch“ (Elena über den Kamelanus)
  • „Es gab Streit wegen einem halben Glas Pisse“ (Anastasiya bringt es auf den Punkt)
  • „Angst regiert dieses Dschungelcamp und Angst kastriert alles“ (Sonja glaubt, dass 80 Prozent der Kandidaten Angst hat, anzuecken)
  • „Wenn ein Psychologe mit guckt, wir haben viele Patienten hier.“ (Elena über die Teilnehmer)

Held des Tages

Elena! Und das aus gleich zwei Gründen! Erstens: Wer beim Ekel-Essen fleißig würgt, sich selbst mit Sätzen wie „Mhhh, das schmeckt gut!“ sowie „Komm, ich schaffe das“ motiviert und sich dann auch noch beschwert, nichts vom warmen Kuhurin abbekommen zu haben, hat sich diese Auszeichnung redlich verdient. Außerdem: Der Kamelanus hat ihr wirklich geschmeckt. Echt jetzt!

Zweitens: Auf ihrer Liege liegend führt sie einen Monolog und analysiert sich selbst und ihre Mitcamper knallhart. Prince Damien sei einfach nur richtig durchgeknallt, Sven Ottke sei immer laut und wolle Befehle geben und auch sonst seien ziemlich viele kaputte Menschen in diesem Camp. „Und ich, ich bin auch nicht normal“, so Elena grundehrlich. Da weiß man wenigstens woran man ist.

Idiot des Tages

Jetzt mal ehrlich: Seit sieben Tagen läuft das Dschungelcamp und Raul Richter ist quasi nicht existent. Für uns ist er daher der Idiot des Tages. Oder besser gesagt: Der Idiot der Woche. Denn wenn das so weitergeht, fragen wir uns, wer überhaupt für den Schauspieler anrufen soll, wenn es ab Freitag darum geht, wer im Camp bleiben darf und wer aufgrund zu weniger Zuschauerstimmen gehen muss. Kann natürlich auch sein, dass er genau das will. Aber auch das wäre idiotisch.

Wer muss in die nächste Prüfung?

Wie sollte es auch anders sein? Natürlich dürfen auch am achten Tag Danni und Elena zur Dschungelprüfung antreten. Kleiner Trost: Ab Freitag bestimmen die Kandidaten selbst, wer zur Dschungelprüfung darf.

Das Dschungelcamp zum Nachlesen