Auch der sechste Tag im Dschungelcamp bringt wieder Action. Und vor allem Überraschendes. Drama-Queen Gisele Oppermann muss mal wieder mit Bastian Yotta in die Dschungelprüfung. Ok, das ist nicht überraschend. Aber, wer hätte gedacht, dass die Camp-Heulsuse alle Sterne der Prüfung holt – und dann noch den selbsternannten Motivations-Guru öffentlich anzählt? Und da ist noch der Streit zwischen Tommi und Sibylle – was für ein Tag!

Highlight des Tages

Die Dschungelprüfung hatte schon ihren Charme. Doch das, was danach passierte, war das eigentliche Highlight. Nachdem Heulsuse Gisele zur Überraschung aller vier Sterne für das Team holt, probt das Model mit dem Hang zum Drama den Camp-Aufstand! Denn Motivator Bastian holt keinen einzigen Stern. Als der „Protz-Millionär“ mit ihr abklatschen will, verweigert sie ihm glatt den Handschlag! Was für eine Demütigung für den „Coach“.

Stattdessen gibt es eine verbale Ohrfeige für das Alphatier: „Lass mich! Ich weiß, dass ich das super gemacht habe – und du hast keinen geholt! Ich bin sauer, weil du mir die ganze Zeit irgendwie immer Mut machst und auf großen Macker machst! Du hast eine Riesenhand und holst nicht mal einen Stern!“ Später legt sie nach: „Was redet der denn jetzt so viel? Reden macht das jetzt auch nicht besser. Null Sterne sind null Sterne!“ Bastian reagiert empfindlich auf die Sticheleien: „Im Dschungel zeigt sich der wahre Charakter.“ Gisele kontert: „Vielleicht zeigst du ja auch mal dein wahres Ich.“ Der hat gesessen! Es folgt eine Standpauke Bastians über Anstand, Respekt und endet im kompletten Selbstmitleid des auf einmal so verletztlichen „Millionärs“.

Die Erkenntnis: Gisele kann mehr als nur heulen. Und dann haut sie auch noch solche Sprüche raus. Respekt, das Model ist im Dschungel angekommen. Bastian wirkt hingegen von Tag zu Tag mehr wie ein aufgeblasener Ballon, dem ganz langsam die Luft entweicht.

Aufreger des Tages

Zwischen Sibylle und Tommi knallt es. Beide absolvieren gemeinsam die Feuerwache. Die Alf-Stimme hat aber keine Lust, sich direkt neben Sibylle zu setzen. Und so nimmt er am anderen Ende der Feuerstelle Platz. Schweigend sitzen sie so da. Einmal steht er kurz auf, macht sein Bett, setzt sich aber nach Sibylles Aufforderung auch schon bald wieder. Die Folge: eine eisige Nacht am Lagerfeuer! Zu viel für Sibylle: Sie fängt an zu weinen.

Sibylle erzählt den anderen, dass sie quasi die ganze Nacht alleine am Feuer verbracht hätte. Tommi findet die gegen ihn geäußerten Vorwürfe natürlich gar nicht witzig und lästert lautstark über Sibylle: „Die ist fertig, die ist krank.“

Später am Tag ist die vergangene Nacht noch einmal Thema im versammelten Camp. Sibylle bleibt bei ihrer Version der Geschichte, Tommi bei seiner. Das Ergebnis: Streit! Tommi platzt der Kragen: „Das ist eine Lüge! Lüg‘ nicht! Mit dir ist es aus! Gegessen das Ding! Ende! Bis zum Schluss! Verspreche ich dir!“ Peter will schlichten, doch auch er wird von Tommi in die Schranken gewiesen: „Peter, es ist nicht immer alles so harmonisch, so wie du die Welt siehst.“

Fazit: Die Nerven liegen blank. Wunderbar!

Sprüche des Tages:

„Tommi, hör auf mit dir zu sprechen, sonst denken die Leute noch, dass du bekloppt bist.“ (Chris macht sich völlig unbegründet Sorgen, die Zuschauer könnten Tommi merkwürdig finden.)

„Ich bin aus dem Bett gefallen.“ (Doreen ist offensichtlich nur aus dem Bett, nicht auf den Kopf gefallen.)

Dschungelprüfung des Tages:

Nach der Nullnummer am Vortag bekommen Gisele und Bastian in der „Spülhölle“ direkt die Chance auf Wiedergutmachung. Die Aufgabe: Ein großer Wassertank wird in sechs Spülungen über eine Art Rutsche geleert. Aus dieser Rutsche schauen nur die beiden Köpfe der Camper und jeweils eine Hand heraus.

Insgesamt sechs Spülladungen müssen Gisele und Bastian ertragen. In jeder Ladung befinden sich auch zwei Sterne, die von den Kandidaten mit dem Gesicht oder der Hand gefangen werden müssen. Klingt simpel, ist aber recht eklig, weil Gisele und Bastian natürlich kein Wasser entgegenfließt. Stattdessen fließen Kuh-Urin, verrottete Tomaten, Fischreste, stinkenden Dschungelschleim mit toten Mehlwürmern, lebende Kakerlaken und Grillen und pinkes Wasser mit bunten Bällen. Prost Mahlzeit!

Und natürlich stellen sich die Zuschauer die Frage, wie sich Gisele in der Prüfung schlägt. Möchte sie überhaupt antreten? „Ja, auf jeden Fall“, ruft sie voller Elan – und lässt anschließend Taten folgen! Während der selbsternannte Motivations-Guru Bastian keinen einzigen Stern ergattert, holt Gisele vier Sterne! Die nächste schlimme Niederlage für Bastian Yotta im Duell mit Intimfeind „Currywurst-Mann“ Chris. Doch es kommt noch schlimmer für Muskelprotz und „Millionär“ Bastian Yotta – sein Intimfeind zeigt auch noch Mitleid und kritisiert Gisele für ihr überhebliches Gehabe nach der Prüfung. Und die entschuldigt sich auch noch förmlich. Schlimmer geht es nicht mehr für Bastian!

Held des Tages:

Doreen! Wer es schafft, fünf Tage im Dschungelcamp zu verbringen und gefühlt keine zwei Minuten im Bild zu sein, macht auf den ersten Blick vieles falsch. Allerdings hat es für sie persönlich auch den Vorteil, dass sich nicht ganz Deutschland über sie lustig macht. Das kann immerhin nicht jeder Camper von sich behaupten.

Am sechsten Tag fällt die Schauspielerin mit der Nebenrolle im Camp immerhin im Schlaf aus ihrer Hängematte – und legt einen verpeilten Auftritt hin, der Chris und Dominco Tränen in die Augen treibt. Und später rastet Doreen auch noch aus. Das Ziel ihres Wutausbruchs: Gisele! Höhepunkt: „Diese Frau macht mich wahnsinnig, diese Gisela! Frau, du machst mich wahnsinnig! So ein Anti-Teamplayer! Du bist eine egoistische, kleine Drama-Queen!“

Wir erkennen hier deutlich Potenzial, weiter so!

Idiot des Tages:

Domenico! Nachdem er am Vortag noch behauptet hatte, dass er nie mit Evelyn zusammen war, kann er sich im Gespräch mit seinem Buddy Chris plötzlich wieder an seinen Auftritt nach der Trennung der beiden im RTL-Frühstücksfernsehen erinnern. Aber er hat auch eine Erklärung für seine damalige Liebeserklärung an Evelyn („Du bist alles für mich und ich liebe dich!“): „Das waren andere Umstände. Stehst du da, weißt du, du wirst negativ bombardiert von allen Seiten und fühlst dich wie ein Fisch aus dem Wasser. Und dann hast du noch PR-Manager, die sagen: ‚Ey, du hast nur einen Weg zu gehen, sonst bis du platt.'“

Aber, war er denn jetzt in Evelyn verliebt? „Das war zu einem Zeitpunkt, bei dem ich in einer Scheinwelt gelebt habe. Aber, ja, da war was. Auf jeden Fall, aber ich kann nicht behaupten, dass es Liebe war.“ Aha.

Domenico erzählt aber nicht nur wirres Zeug, sondern plaudert auch intime Dinge über Evelyn aus. Mit welchem Prominenten sie beispielsweise mal ein Techtelmechtel gehabt haben soll. Und wie die ehemalige Partnerin der angeblichen Affäre Evelyn nun findet. Laut Domenico handelt es sich um Umut Kekilli, der durch seine Beziehung zu Natascha Ochsenknecht Bekanntheit erlangte.

Bei RTL bezog er direkt im Anschluss an die Sendung Stellung: „Ich kann nur sagen, dass ich nichts mit ihr hatte.“ Und auch Kekillis Ex durfte sich bereits bei RTL äußern. Die Schauspielerin sagte in der TV-Sendung „Die Stunde danach“, dass sie „die Geschichte vor drei Jahren mitbekommen“ habe. Sie sei damals von Kekilli getrennt gewesen, aber hatte bereits wieder Kontakt zum ehemaligen Fußballer. „Ich habe ihn zur Rede gestellt. Er hat alles komplett abgestritten. Aber man merkt ja, wenn jemand lügt“, erklärte sie vielsagend und schob noch nach, dass sie auch mit Evelyn darüber gesprochen habe: „Wir haben uns kennengelernt und darüber gesprochen. Und ich wusste, sie sagt die Wahrheit. Sie hat mir ein paar Sachen gesagt, die ich selbst erlebt habe.“ Kekilli habe Evelyn „sehr verletzt.“

Es wirkt so, als hätte Domenico die Wahrheit gesagt. Immerhin. Dass ausgerechnet Domenico, der bei jeder Auseinandersetzung mit Evelyn auf seine Privatsphäre verweist und immer alles „ohne Kamera“ klären will, jetzt intime Details auspackt, überrascht dennoch. Kriegt Evelyn von der Sache Wind – also spätestens nach dem Auszug aus dem Camp – dürfte es spannend werden. Besonders für Domenico. Auch wenn der den Streit mit Evelyn auf peinliche Art und Weise offiziell per Handschlag beendete.

Wer muss in die nächste Prüfung?

Es muss mal wieder Gisele in die Prüfung!