Foto: Instagram/billkaulitz
Foto: Instagram/billkaulitz

Während Dating-Apps wie Tinder oder Lovoo boomen, stehen Promis lieber auf ein etwas exklusiveres Umfeld, um den Partner für eine Nacht oder etwas Längerfristiges zu finden. Schade für Tokio-Hotel-Frontmann Bill Kaulitz, dass er kein Promi ist – zumindest scheint das die Auffassung der zuständigen Mitarbeiter der Dating-App „Raya“ zu sein.

Auf Instagram erklärte der 29-Jährige, dass sein Versuch, sich bei der App anzumelden, erst einmal gescheitert sei. Stattdessen bleibe ihm nur ein Platz auf der Warteliste. Somit ist Kaulitz am virtuellen Türsteher gescheitert, den Anforderungen der Betreiber entsprach er nicht.

Zum Prinzip der Warteliste schreibt Raya auf der offiziellen Homepage: „Sollte sich deine Bewerbung derzeit auf der Warteliste befinden, sei dir bitte bewusst: Täglich werden Leute von ihr entfernt, um dann Teil der Community zu werden“ – mit anderen Worten: abwarten und Tee trinken.

Medienberichten zufolge sollen auch internationale Promis wie Lewis Hamilton, Kelly Osbourne und Demi Lovato bei Raya aktiv gewesen sein. Screenshots von VIP-Profilen tauchen aber so gut wie nie im Internet auf, darauf legt die App viel Wert.

Während Bill also anscheinend auf der Suche ist, wird Zwillingsbruder Tom eigentlich nur noch im Doppelpack mit Partnerin Heidi Klum gesehen. Das Paar hat für eine der überraschendsten Liebesgeschichten des Jahres gesorgt, zeigt sich in den sozialen Netzwerken gern und häufig.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!