Steam Sales: Termine, Tipps und Empfehlungen

Steam Sales sind aus der Gaming-Szene nicht mehr wegzudenken. Wir zeigen euch die wichtigsten Termine und geben praktische Tipps.
Steam Games 2021
Quelle: Supergiant Games / Team Cherry / Bethesda / Paradox Interactive / CD Project RED / ZA/UM / Xbox Game Studios / Mega Crit Games / 2K

Bei Gamern ist die Geldbörse beim bloßen Erwähnen vom „Steam Sale“ meist schneller gezückt, als die nächste Chipstüte: Vom immens populären „Summer“-Sale, bis hin zum großen Jahresabschluss im „Black Friday“- und „Winter“-Sale – ihr müsst nicht lange warten bis der nächste Ausverkauf um die Ecke schaut. In diesem Beitrag findet ihr nicht nur alle Termine und praktische Tricks zu den Steam Sales, sondern auch eine geballte Ladung aktueller Spiele-Tipps.

Gleich um die Ecke erwartet euch mit dem „Steam Herbst Sale“ Ende November 2021 das nächste Highlight, bei dem wieder unzählige Spiele mit fetten Rabatten auf eure Festplatte geholt werden wollen. Eher klein und vor allem für Horror-Fans interessant ist der traditionelle „Halloween Sale“ Ende Oktober. Welche Spiele ihr auf jeden Fall im Auge behalten solltet, erfahrt ihr hier:

>> Steam Herbst Sale 2021 – die besten Rabatte und alle Highlights <<

Steam Sale Termine 2021

Mittlerweile ist es kein großes Rätselraten mehr, wann der nächste Steam Sale vor der Tür steht: Über die Jahre hinweg haben sich die folgenden Termine durchgesetzt. Trotz allem überrascht uns Valve immer wieder gerne, auch mit neuen Sales. Die Daten sind deswegen ohne Gewähr.

  • Steam Game Festival: 3. Februar bis 9. Februar 2021 (über 500 kostenlose Demos)
  • Steam Lunar New Year Sale 2021: 11. Februar bis 15. Februar 2021
  • Steam Golden Week Sale 2021: 29. April bis 6. Mai (Spiele aus Japan)
  • Steam Next Fest: 16. bis 22. Juni (unzählige Demos und Livestreams im direkten Anschluss an die E3)
  • Steam Summer Sale 2021: 24. Juni bis 8. Juli 2021 (jedes Jahr)
  • Steam Halloween Sale 2021: Ende Oktober 2021 (jedes Jahr, meist auf „Horror“- und „Grusel“-Spiele begrenzte Auswahl)
  • Steam Black Friday / Herbst Sale 2021: Ende November 2021 (der „Black Friday 2021“ findet am 26. November statt)
  • Steam Winter Sale 2021: Kurz vor Weihnachten 2021 bis Anfang Januar 2022

Neben den großen Sales gibt es natürlich weiterhin unzählige Rabatte auf Steam selbst, einmal zur Wochenmitte hin (Dienstags ab 19 Uhr bis Freitag 19 Uhr), einmal zum Wochenende (Donnerstags ab 19 Uhr bis Montag 19 Uhr). Laut Steamspy sind zum Zeitpunkt dieser Zeilen über 44.000 Spiele auf Steam gelistet.

>> Das sind die besten Videospiele auf Steam <<

Praktische Tipps für jeden Steam Sale

Wichtig für alte Steam-Sale-Hasen: „Daily Deals“ und „Flash Deals“ gibt es nicht mehr. Dementsprechend gelten die Rabatte über den kompletten Sale-Zeitraum!

1.) Nutzt eure Wunschliste!

Hier findet ihr alle Lieblingsspiele an einem Ort und könnt sie nach Preis sortieren. Außerdem werden die Rabatte auf einen Blick angezeigt – der perfekte Überblick! Bereits seit 2018 lässt sich die Wunschliste komplett nach Rabatten durchsuchen und filtern.

2.) Denkt daran, dass ihr Steam-Spiele reklamieren könnt!

Verbuggter Mist, oder schlicht nichts für euch? Per Reklamation wandert der Titel zurück an Steam und ihr erhaltet eure sauer verdienten Moneten wieder. Wichtig: Die sogenannten „Refunds“ funktionieren nur innerhalb der ersten 14 Tage nach dem Kauf, und auch nur, wenn ihr den Titel nicht länger als zwei Stunden gespielt habt!

>> Alle Infos zu den Steam-Rückerstattungen findet ihr hier! <<

3.) Setzt euch ein festes Limit und denkt an euren Backlog!

Kauft nur, was ihr auch wirklich spielen wollt! Neue Angebote gibt es jeden Dienstag und Donnerstag, zudem ist der nächste Steam Sale sicher nicht weit. Auch auf humblebundle.com gibt es wöchentlich neue Bundles. Kurz: Nicht jeder Titel mit einem Rabatt von 15 Prozent sollte sofort auf eure Festplatte wandern.

4.) Nutzt die kostenlose Browser-Erweiterung Augmented Steam!

Als spiritueller Nachfolger von „Enhanced Steam“, gewährt euch auch die Browser-Erweiterung „Augmented Steam“ einen direkten Preisvergleich zwischen dem neuen Rabatt, älteren Rabatten und Rabatten bei der Konkurrenz. Zugrunde liegt die Datenbank „IsThereAnyDeal„. So habt ihr immer den Überblick, ob das Angebot auf Steam auch wirklich konkurrenzlos gut ist. Noch besser: Sobald ihr bei Steam angemeldet seid, hebt das Programm eure bereits im Besitz befindlichen DLCs und Spiele optisch hervor.

Hinter diesem Link findet ihr den praktischen und kostenlosen Helfer für euren Browser!

5.) Kauft „Goty“-Editions!

Während neuere Spiele auch in den Sales meist ohne Rabatte daherkommen, lohnt es sich gleich doppelt bei den dicken „Game of the Year“-Editionen (GotY) von Spielen wie The Witcher 3, Dark Souls 3 oder Fallout 4 zuzugreifen. Auch mit DLC überhäufte Titel wie die grandiose Aufbau-Strategie Cities: Skylines, der Euro Truck Simulator 2 oder die bunte Flippersammlung Pinball FX3 lassen zu Sale-Zeiten regelmäßig die Hose runter.

6.) Pflegt eure Wunschliste!

Eine Wunschliste zu haben ist gut, sie zu pflegen eine ganz andere Sache: Entfernt doch mal die ganzen „Wunsch-Leichen“, die sich über die letzten 5 bis 10 Jahre dort angesammelt haben – und werft auch mal einen Blick auf die zahlreichen neuen Spiele, welche in den letzten 12 Monaten veröffentlicht wurden.

>> Das sind die Gaming-Highlights des Jahres <<

Für die Steam-Wunschliste: „Early Access“ und spannende Neuankündigungen 2021

Nicht jedes Spiel muss zwingend die Versionsnummer „1.0“ tragen, auch „Early Access“-Games und Demos tragen genug Spielspaß in sich, um euch für mehrere Stunden vor den Bildschirm zu fesseln. Das sind unsere aktuellen Early-Access-Highlights und die spannendsten Neuankündigungen, inklusive Verlinkung zur Steam-Seite und kurzer Genre-Einordnung:

Top 10 Steam Games

Eine Top 10 der besten Steam Spiele zu erstellen, das ist eine sportliche Aufgabe. Wir versuchen es trotzdem – und halten die Liste dabei möglichst aktuell.

Cyberpunk 2077

Wer aufgrund der vielen Kritik am meist erwarteten Spiel aller Zeiten bislang noch gezögert hat, holt sich Cyberpunk 2077 einfach im nächsten Steam Sale. Je länger ihr wartet, desto besser wird es! Kleiner Spoiler: Es ist jetzt schon richtig, richtig gut – und meilenweit besser als sein Ruf. (Steam-Link)

Hades

Endlos süchtig machender Dungeon-Schnetzler aus den Fingern der Entwickler von Bastion, Transistor und Pyre: Für viele Kritiker das beste Spiel des Jahrgangs 2020. (Steam-Link)

Crusader Kings III

Herrscher im Mittelalter zu werden, ist nicht so leicht, unterhält aber für hunderte Stunden: Wer sich gerne in komplexe Strategiespiele reinfuchst, der findet hier den heiligen Gral der Steam-Bibliothek. (Steam-Link)

Microsoft Flight Simulator

Die Erde als euer Spielplatz: Mit ihrem neuen Flight Simulator simulieren Microsoft den kompletten Planeten auf höchst eindrucksvolle Art und Weise. Bei den phänomenalen Wetter- und Wolken-Effekten rücken die Flugzeuge fast in den Hintergrund. (Steam-Link)

Slay the Spire

Die geniale Mischung aus Deck-Kartenspiel und Rogue-Rollenspiel macht einfach süchtig! Pflichtkauf! (Steam-Link)

Sid Meier’s Civilization VI

Civilization gehört zum PC, wie kaum ein anderes Spiel: Erschaffen von Spieldesigner-Legende Sid Meier verfolgt uns die Serie bereits seit 1991. Im rundenbasierten Strategiespiel ist es eure Aufgabe ein Reich zu errichten, das die Zeit überdauert. Gründet eine Zivilisation und lenkt deren Schicksal von der Steinzeit bis ins Informationszeitalter – dabei habt ihr stets die Wahl zwischen Krieg und Diplomatie. (Steam-Link)

Monster Train

Im Windschatten von „Slay the Spire“ ging „Monster Train“ leider etwas unter: Dabei ist es dem großen Vorbild zumindest in Sachen optischer Abwechslung um einiges überlegen. Und das kultige Setting im Rogue-Zug tut sein Übriges: Dieses Spiel dürft ihr nicht verpassen! (Steam-Link)

Doom Eternal

Mehr Action passt in kein Videospiel: Doom Eternal ist genauso brachial wie sein Vorgänger, erweitert diesen aber auf jeder Ebene. Schöner, schneller und brutaler lässt es sich auf PC nicht ballern. (Steam-Link)

Dead Cells

Dead Cells ist einer der besten, wenn nicht DER beste Action-Plattformer der letzten Jahre. Entwickler „Motion Twin“ ist hier wirklich ein Musterstück gelungen, die perfekte Symbiose aus „Rogue“ und „Metroidvania“. Der Schwierigkeitsgrad ist knackig, aber ungemein motivierend, die Pixeloptik fantastisch, der Soundtrack erhaben. Absolute Kaufempfehlung – auch für all jene, die mit dem Genre nichts am Hut haben! (Steam-Link)

>> Unseren ausführlichen Test zu „Dead Cells“ lest ihr hier! <<

Disco Elysium

Eines der stärksten Rollenspiele der Neuzeit versetzt euch in die Rolle eines Detektivs, den ihr (diesmal wirklich!) nach eurem eigenen Gusto spielen könnt, so wie ihr wollt. Die Handlung ist genial geschrieben, mal bewegend, mal extrem witzig, mal düster, mal nachdenklich. Eine Warnung vorab: Es gibt viel Text zu lesen. Sehr. Viel. Text. (Steam-Link)

Die besten Koop-Games auf Steam

Among Us

Das Phänomen, welches die Steam-Welt anno 2020 überraschend auf den Kopf stellte, ist eigentlich bereits wesentlich älter und erschien ursprünglich im Juni 2018 (Android / iOS), bzw. im November 2018 auf Steam. Spätestens seit 2020 zockt es wirklich jeder: Die Jagd nach dem Verräter im eigenen Team überrascht immer wieder, die neuen Karten peppen den Spielverlauf zusätzlich auf. (Steam-Link)

Deep Rock Galactic

Mit einem Viererteam von charmant bis ruppig inszenierten Weltraum-Zwergen Minen auf fremden Planeten plündern und sich dabei anrückende Alien-Horden vom Leib halten – das ist eine Mixtur, bei der man nur schwer ablehnen kann. Nach einer längeren Early-Access-Phase ist klar: Auf diese Entwickler kann man zählen! (Steam-Link)

Borderlands 3

Vierzig Trillionen unterschiedliche Waffen, unzählige Planeten, schräge Charaktere und der gewohnt kultige Comic-Look machen auch Borderlands 3 zur Koop-Spaß-Granate. Wählt aus vier Jägern, levelt euch durch jeweils drei eigenständige Skill-Trees und lasst Patronen vom Himmel regnen! (Steam-Link)

Tipp: Achtet im Sale darauf die zahlreichen DLCs mit einzusacken. Zusammen werden diese auch als „Season Pass“ und „Season Pass 2“ verkauft. 

Risk of Rain 2

Soundtrack, Art-und Spiel-Design sind bei Risk of Rain 2 auf so hohem Level, dass man kaum genug Anerkennung dafür zollen kann: Überlebt auf einem Alien-Planeten und kämpft nicht nur gegen außerirdisches Gesocks, sondern vor allem gegen die Zeit – je länger ihr spielt, desto schwieriger wird es. Zwar lässt sich das Spiel auch alleine bewältigen, das Herz der Serie liegt aber weiterhin im Koop-Modus vergraben. Wer es noch nicht kennen sollte: Unbedingt nachholen! (Steam-Link)

Monster Hunter World

Erstmals hat Capcom auch PC-Spieler mit dem Monster Hunter Kosmos versorgt – und schickt dabei den Serien-Neustart „Monster Hunter World“ ins Rennen, der sowohl audiovisuell, als auch spielerisch mit den alten Systemen aufräumt und ein extrem umfangreiches und spannendes Abenteuer bietet. Wer noch nie ein Monster Hunter gespielt haben sollte: Eure Zeit ist gekommen! (Steam-Link)

Tipp: Im Sale unbedingt den „Iceborn“-DLC mitnehmen. Einzeln ist dieser teurer als das Hauptspiel.

Overcooked! 2

Die spaßige Küchenschlacht setzt in der Fortsetzung nochmal in allen Belangen einen obendrauf: Wer ein spaßiges Partyspiel für bis zu vier Spieler sucht, ist hier genau richtig! (Steam-Link)

Streets of Rage 4

Fantastischer vierter Teil der mittlerweile weit über 25 Jahre alten Mega Drive Trilogie: Kloppt euch mit unterschiedlichen Figuren durch die Straßen der Stadt, nutzt Kombos und Waffen – und freut euch über clevere Bosskämpfe, einen starken Soundtrack und unzählige Easter-Eggs. Online dürfen bis zu zwei Spieler antreten, lokal bei euch auf dem Sofa sogar bis zu vier Spieler. (Steam-Link)

Warhammer: Vermintide 2

Ihr schlagt humanoiden Ratten gerne mit einem klotzigen Hammer die Köpfe vom Rumpf? Ihr steht voll darauf einer Horde Untoten mit nur einem Schweif eures kolossalen Zweihänders die Bäuche aufzuschlitzen? Dann ist das hier genau euer Ding! (Steam-Link)

Moving Out

Chaotisch-spaßiger, extrem bunter und turbulenter Mehrspieler-Hit: Helft beim Umzug, schleppt Kühlschränke, Betten und Couch-Garnituren – und seid mit dem Glas vorsichtig! Immer mit dabei: Ein fieses Zeitlimit und eure besten (schlimmsten) Freunde. (Steam-Link)

Strange Brigade

Spaßiger und charmanter Koop-Shooter: Vier Abenteurer ziehen im Indiana-Jones-Setting der 30er Jahre in den Kampf gegen unzählige Untote, Skelette, Mumien, Skorpione, weichen fiesen Fallen aus, knacken simple Rätsel und stellen sich dem Fluch der „Hexenkönigin“. (Steam-Link)

>> Unser ausführliches Review zu „Strange Brigade“ findet ihr hier! <<

Die besten Single Player Games auf Steam

Endlose Stunden Grinden, sich von famosen Geschichten in andere Welten reißen lassen, mit schweißnassen Händen einen Reaktionstest nach dem nächsten absolvieren: Dieses Spielvergnügen hier gehört euch alleine!

Death Stranding

Ein „Kojima“ durch und durch. Wer in der Kunstgalerie mit seinen Fingern auf ein Gemälde zeigt und laut „Ein Picasso!“ schreit, der kann dies mittlerweile auch auf Videospiele anwenden. Star-Entwickler Hideo Kojima hinterlässt seit „Metal Gear Solid“ eine mehr als eindeutige Handschrift in seinen Werken, „Death Stranding“ macht da keine Ausnahme. Und ja, das muss man nicht zwingend mögen – wohl aber als eines der ungewöhnlichsten Gaming-Erlebnisse der letzten Jahre würdigen. (Steam-Link)

Horizon: Zero Dawn

Endlich dürfen auch PC-Spieler gegen die einst PlayStation-exklusiven Roboter-Dinos kämpfen: „Horizon: Zero Dawn“ ist seit dem 7. August 2020 als „Complete Edition“ inklusive „Frozen Wilds“ DLC über Steam erhältlich. (Steam-Link)

Dragon Quest XI S: Echoes of an Elusive Age

JRPG-Fans aufgepasst! Wer lange auf einen „echten“ Nachfolger zum grandiosen Dragon Quest XIII gewartet hat, wird hier endlich glücklich: „Streiter des Schicksals“ bietet rundenbasierte Kämpfe, knuffige Gegner und Inhalt bis zum Abwinken! Tatsächlich werdet ihr alleine für den ersten Durchgang rund 80 bis 90 Stunden mit der epischen Geschichte beschäftigt sein. (Steam-Link)

Desperados III

Das taktische Schleichspiel im Wilden Westen konnte jede Menge Spitzenwertungen absahnen und gilt neben dem asiatisch angehauchten „Shadow Tactics: Blades of the Shogun“ als Genre-Referenz. (Steam-Link)

Hollow Knight

Mit rund 30 Stunden Spielzeit für ein 2D-Spiel bietet euch dieses Metroidvania mehr Inhalt, als viele Konkurrenztitel zusammengenommen. Zum Glück ist „Hollow Knight“ aber nicht nur dick gepolstert, sondern auch spielerisch eine wahre Wonne: Jede Menge knackige Kämpfe, clevere Boss-Begegnungen und ein Soundtrack zum Verlieben lassen euch binnen weniger Minuten komplett in der düsteren Welt der Insekten und Käfer abtauchen. (Steam-Link)

Ori and the Will of the Wisps

Eines der schönsten 2D-Spiele aller Zeiten haben die tüchtigen Entwickler der „Moon Studios“ erschaffen: Grafisch muss sich „Ori“ nicht vor großen Triple-A-Titeln verstecken, hat aber auch spielerisch einiges auf dem Kasten. (Steam-Link)

Red Dead Redemption 2

Rockstar Games haben mit „Red Dead Redemption 2“ das definitive Spiel im Wilden Westen abgeliefert: Beinahe manische Liebe zum Detail, eine ausufernd große Welt, coole Charaktere und unzählige, denkwürdige Momente lassen euch nicht so schnell los. Zudem dürft ihr in „Red Dead Online“ mit anderen Spielern zusammen durch die Wildnis ziehen. (Steam-Link)

Divinity: Original Sin 2

Seit 2017 landet „Divinity: Original Sin 2“ stets weit vorne auf sämtlichen „Die besten Rollenspiele“-Listen. Umso schöner, dass die Entwickler nun an „Baldur’s Gate 3“ arbeiten dürfen. Wer auch nur einen Hauch Interesse an Rollenspielen westlicher Machart hat, für den ist das hier ein absoluter Pflichtkauf! (Steam-Link)

Into the Breach

Die Entwickler des famosen Indie-Hits „FTL“ haben 2018 ihr neuestes Baby veröffentlicht: Rundenstrategie im Pixel-Stil, eingebettet auf ein 8-mal-8-großes Schachbrett, auf dem ihr eure Mechs in den Kampf gegen Aliens schickt. Natürlich funktioniert das alles so großartig, dass „Into the Breach“ unzählige Preise absahnen durfte – und bis heute als eines der besten PC-Spiele gilt. (Steam-Link)

Celeste

Celeste liefert Jump’n’run in pixeliger Perfektion, stets motivierend und stets charmant präsentiert. (Steam-Link)

Unsere Geheimtipps für den nächsten Steam Sale

Oma hat immer gesagt: „Was der Bauer nicht kennt, dass frisst er nicht.“ Wohl dem, der über seinen Schatten hinauswachsen kann, denn die folgenden Spiele sind es definitiv wert.

Roguebook

Neuer Deckbuilder von Richard Garfield im Stil von „Slay the Spire“ und „Monster Train“. (Steam-Link)

Foregone

Es sieht nicht nur aus wie „Dead Cells“, sondern spielt sich auch (fast) genauso gut: In diesem flotten 2D-Action-Platformer sammelt ihr ein Arsenal mächtiger Waffen und klärt eine spannende Story über Reue und Verschwörungen auf. (Steam-Link)

Narita Boy

Eine Liebeserklärung an die 80er Jahre: In diesem fantastischen Pixel-Action-Adventure kommt ihr aus dem Staunen garantiert nicht so schnell heraus. Erobert das „Techno-Schwert“ und zelebriert eine der besten (und verrücktesten) Storys des Jahres. (Steam-Link)

Little Nightmares II

Nichts für Schisser: Little Nightmares II macht genau dort weiter, wo der Vorgänger aufgehört hat. Mehr Horror lässt sich in einem „2D“-Spiel kaum finden. (Steam-Link)

Cyber Shadow

Beim Namen „Yacht Club Games“ werden viele Retro-Liebhaber hellhörig: Die Entwickler hinter dem fantastischen „Shovel Knight“ setzen auch bei „Cyber Shadow“ wieder voll auf 8-Bit-Style. Das erste Pixel-Highlight des Jahres ist eine Verneigung vor Klassikern wie „Ninja Gaiden“ und „Metroid“. (Steam-Link)

Skul: The Hero Slayer

2D-Rogue-Plattformer mit „Dead Cells“ als Vorbild: Immerhin darf der Titelheld aus letzterem hier sogar als Gastauftritt mitmischen. (Steam-Link)

Curious Expedition 2

Erkundet unentdeckte Länder auf der Suche nach Ruhm und Reichtum! Der Nachfolger zum preisgekrönten Roguelike über Expeditionen im 19. Jahrhundert bietet rundenbasiertes Gameplay, prozedural generierte Welten, und eine erstaunlich spannende Kampagne. (Steam-Link)

Disc Room

In viel zu engen Räumen müsst ihr als intergalaktischer Weltraumforscher tödlichen Metallscheiben ausweichen – das verlangt nicht nur flinke Reflexe, sondern auch jede Menge Grips. (Steam-Link)

Sakuna: Of Rice and Ruin

Die japanische Sagenwelt trifft auf den wohl komplexesten Reisanbau-Simulator auf Steam: In „Sakuna“ schnetzelt ihr in bunten 2D-Level jede Menge Dämonen, danach geht es auf die heimische Farm Reis anpflanzen. (Steam-Link)

River City Girls

Extrem kompetentes Retro-Beat’em-up im Pixel-Stil, mit einem famosen Chiptune-Soundtrack und spaßigem Koop-Modus. (Steam-Link)

Griftlands

Deck-Building mal anders: Neben einem „Kampf“-Deck dürft ihr euch auch an schwierigen Verhandlungen versuchen, um eure Gegner zu „überzeugen“. (Steam-Link)

The Messenger

Was sich zuerst als schnörkelloser 2D-Action-Plattformer im 8-Bit-Gewandt präsentiert, überrascht euch im Spielverlauf nicht nur durch jede Menge Witz, sondern auch plötzliche Genre- und Grafik-Wechsel. (Steam-Link)

The Pedestrian

Als Strichmännchen schlagt ihr euch über Straßenschilder durch dreidimensionale Welten: Optisch extrem kreativer, spielerisch auf Rätsel und Geschick setzender Indie-Tipp. (Steam-Link)

Gunfire Reborn

Bunter und extrem spaßiger Koop-Comic-Shooter mit Rogue-Elementen. (Steam-Link)

Curse of the Dead Gods

Action-Roguelike aus der Iso-Perspektive: Metzelt euch durch mit Fallen vollgestopfte Tempelanlagen. (Steam-Link)

Hardspace: Shipbreaker

Im Weltraum hört euch niemand schrauben: In „Hardspace: Shipbreaker“ müsst ihr zerstörte Raumschiffe korrekt auseinandernehmen und deren Einzelteile möglichst gewinnbringend verkaufen. (Steam-Link)

ITTA

Wunderbares Abenteuer, welches die ruhigen Momente immer wieder mit brutalen Bullet-Hell-Bosskämpfen durchbricht. (Steam-Link)

Jet Lancer

2D-Flug-Action mit starken Arcade-Anleihen, famosem Soundtrack und erstaunlich vielen Variationen vom Spielablauf. (Steam-Link)

One Step from Eden

Deckbuilder trifft auf rasante Action auf dem Spielfeld: Weicht gegnerischen Zaubern und Fallen aus – und achtet gleichzeitig auf eure eigenen Karten. Süchtig machend! (Steam-Link)

Roundguard

Arcade-Perle: Lasst euch als Kugel durch bunte Labyrinthe fallen. Hat viele Gemeinsamkeiten mit „Peggle“. (Steam-Link)

The Procession to Calvary

„Monty Python gefällt das!“ (Steam-Link)

Void Bastards

Comic-Shooter im Weltall mit viel schwarzem Humor, Rogue-Elementen und cleveren Taktiken. (Steam-Link)

Frostpunk

„Society Survival“ – so beschreiben die Entwickler der „11 bit studios“ ihr bislang populärstes Spiel, zu dem es mittlerweile sogar eine Brettspiel-Umsetzung gibt. In einer eisigen Endzeit baut ihr den letzten Zufluchtsort der Menschen und müsst dabei einige harte Entscheidungen treffen. (Steam-Link)

Nimbatus – The Space Drone Constructor

Willkommen Bord der Nimbatus, der größten Dronenfabrik im Universum: Tüftelt an euren eigenen Dronen und schickt diese in den Kampf – auch gegen andere Spieler. (Steam-Link)

Guacamelee! 2

Ein mexikanischer Luchador, wilde Hühner und jede Menge Witz: Wer beim genialen Nachfolger nicht in eine Dauergrinse-Starre verfällt, dem können wir auch nicht weiterhelfen! Spielerisch erwartet euch ein teils extrem kniffliger Plattformer, sowie ellenlange Tritt- und Schlag-Kombos. Neu mit dabei ist ein Vierspieler-Koop-Modus. (Steam-Link)

What the Golf?

…oder: „Mehrere tausend Möglichkeiten, wie man Golf anders interpretieren kann“. Extrem spaßige Sammlung vieler kurioser Ideen rund um das Thema „Golf“! (Steam-Link)

Wintermoor Tactics Club

Taktische Kämpfe im XCOM-Stil und eine soziale Komponente, in der ihr mit den anderen Schülern von „Wintermoor“ agiert, lassen euch garantiert nicht langweilig werden. (Steam-Link)

Pillars of Eternity 2: Deadfire

Eines der größten Rollenspiel-Schwergewichte der letzten Jahre lässt euch einen abtrünnigen Gott jagen. Als Kapitän lenkt ihr euer Schiff auf einer gefährlichen Entdeckungsreise über die unerforschten Inseln des „Deadfires“. (Steam-Link)

Dragon Ball FighterZ

Arc System Works haben sich ihren Ruf als Könige der 2D-Beat’em-ups über die Jahre hart erkämpft. Kein Wunder also, dass ihr Zusammenspiel mit der populärsten Anime-Marke aller Zeiten, Dragon Ball, für jede Menge Zündstoff sorgte. Mittlerweile führt für Prügelfans eigentlich kein Weg mehr daran vorbei – insbesondere, da die Entwickler stets neue Kämpfer in den Ring schicken. Genial! (Steam-Link)

Yakuza 0

Die Yakuza-Serie macht es sich mittlerweile auch auf PC bequem – und Teil „0“ gilt unter vielen Fans als der beste Teil. Zieht als japanischer Gangster durch offen gestaltete Städte, vergnügt euch an unzähligen Mini-Spielen und freut euch auf eine spannende Geschichte, die euch in diesem Fall rund 35 Stunden vor den Bildschirm fesselt – das ist doppelt so lang, wie in vielen anderen Teilen der Serie! (Steam-Link)

Vampyr

DONTNOD Entertainment kennt man von „Life is Strange“ – in „Vampyr“ bleiben sie ihren erzählerischen Stärken treu und servieren euch ein Abenteuer rund um viele, schwerwiegende Entscheidungen. Diese können den Ausgang der Geschichte wie gewohnt stark beeinflussen. Technisch hingegen leistet sich Vampyr einige Schwächen – nicht jeder kann da ohne Probleme einen Daumen nach oben drücken. Wir sagen dennoch: Unbedingt ausprobieren – vor allem im Sale! (Steam-Link)

FAR: Lone Sails

Segelt mit einem Sci-Fi-Gefährt über den Grund eines ausgetrockneten Meeres: Die genial präsentierte und spielerisch äußerst interessante Reise begeistert für Stunden! (Steam-Link)

Wreckfest

Für alle Fans von Destruction Derby: Nach langer Zeit in der Early-Access-Phase crasht sich dieses Rennspiel von Bugbear (Flatout) endlich als Vollversion in die Steam-Charts. (Steam-Link)

Minit

Minimalistische, nichtsdestotrotz extrem charmante Schwarz-Weiß-Optik, ein von Synthies und Ambient-Sounds geprägter Bit-Soundtrack zum Verlieben und nur 60 Sekunden Zeit: Das bietet euch „Minit“, ein zwar kurzes, aber äußerst lohnenswertes Abenteuer im Zelda-Stil. (Steam-Link)

What Remains of Edith Finch

Eine Sammlung mysteriöser Geschichten über eine Familie im US-Bundesstaat Washington, kongenial präsentiert und weit ab vom üblichen „Walking Simulator“. (Steam-Link)

Cuphead

Im Stil von Cartoons aus den 20er Jahren ballert ihr euch durch einige seitlich scrollende Level, liefert euch aber vornehmlich komplexe Kämpfe mit kniffligen Bossen. Vorsicht: Der Schwierigkeitsgrad ist gesalzen und könnte dem ein oder anderen Spieler bereits eine Spur zu knackig sein. (Steam-Link)

SteamWorld Dig 2

Der Nachfolger des populären SteamWorld Dig legt in allen Belangen wortwörtlich eine Schaufel drauf: Wer nur eine Spur Interesse an coolen Metroidvanias hat, in diesem Fall sogar ohne nervige, per Zufall generierte Level, der ist hier goldrichtig! (Steam-Link)

Grim Dawn

Fantastischer und sehr eigenständiger Diablo-Klon, dessen DLC-Bibliothek seit seiner Veröffentlichung im Jahr 2016 stets gewachsen ist. Zuletzt erschienen die „Forgotten Gods“ und „Ashes of Malmouth“-Erweiterungen. Im Steam Sale könnt ihr alles stark reduziert einpacken. (Steam-Link)

Yoku’s Island Express

Extrem kreative und audiovisuell fantastische Mischung aus Metroidvania und Flipper: Begleitet die kleine Ameise Yoku auf ihrer Reise über eine tropische Insel. Sehr empfehlenswert! (Steam-Link)

>> Folge von Corona: Spieleplattform Steam mit Rekordzahl gleichzeitiger Nutzer <<

Sonic Mania

Der blaue Igel zeigt sich ausnahmsweise mal wieder in Bestform und beerbt seine 2D-Vorgänger mit einem der besten Abenteuer der letzten 20 Jahre. (Steam-Link)

Battle Chasers: Nightwar

Eine Prise Comics aus den 90ern, eine dicke Prise JRPG inklusive Rundenkämpfen, coole Helden – und auch grafisch kann sich „Battle Chasers“ durchaus blicken lassen. Die Entwickler haben damit auch bei Riot Games (League of Legends) sichtbar Eindruck hinterlassen, dürfen sie sich nun doch an einer Rollenspiel-Adaption des populären MOBAs versuchen. (Steam-Link)

Wizard of Legend

Extrem schnelles und gewitztes Rogue-Spiel im fantastischen Pixel-Look mit lokalem Koop-Modus. Von 2018 bis 2020 versorgten die Entwickler das Spiel mit vielen neuen Inhalten. (Steam-Link)

Tooth and Tail

Ein Echtzeitstrategiespiel mit Mäusen und anderem Getier? Immer her damit! Führt die Revolution mit einer Armee von Flammen-werfenden-Wildschweinen, Senfgas-schleudernden-Stinktieren und Fallschirmjäger-hochwürgenden-Eulen an. (Steam-Link)

Hyper Lighter Drifter

Eines der besten Action-Adventure der letzten Jahre überrascht euch spielerisch mit seinen fantastischen Kulissen, lässt in Sachen Handlung aber viel im Unklaren. (Steam-Link)

Redout

Der beste WipEout-Klon für PC erschien bereits 2016, wirkt aber noch immer genauso frisch wie am ersten Tag. Wer mal wieder in aberwitziger Geschwindigkeit und schwerelos über Sci-Fi-Kurse rasen will, der ist hier genau richtig. (Steam-Link)

>> Steam Summer Sale 2020: Das waren die besten Angebote <<

Der „Pile of Shame“ wächst

Was in grauer Vorzeit noch für offene Münder gesorgt hat („Unglaublich! 75 Prozent Rabatt!“), hat seine Faszination über die Jahre hinweg immer weiter eingebüßt. Für viele Gamer gehören Steam Sales längst zum Alltag. Sie trugen wesentlich dazu bei den Begriff „Pile of Shame“ für Videospieler zu definieren, die im Kaufrausch mehr Spiele kaufen, als sie jemals spielen können. Zum verlangten Normalpreis wird nur noch gekauft, worauf man wirklich heiß ist – alles weitere landet auf der Wunschliste.

Der Nutzen der Steam Sales zum Sparen bleibt trotz verblasster Faszination weiterhin unbestritten. Noch wichtiger: Sie sind der Maßstab, an dem sich mittlerweile die gesamte Branche orientiert, um ihre eigenen Sales auf den Weg zu bringen.

>> Die besten Download Games für die Nintendo Switch: Geheimtipps im Nintendo eShop! <<