iPhone Face ID Maske
Foto: Shutterstock/Fiers

Im Zuge der Corona-Pandemie sind Masken zu unserem Begleiter im Alltag geworden. Smartphones sind dies schon länger. Blöd nur, dass sich die beiden mal so gar nicht vertragen.

Wer kennt es nicht: Unterwegs klingelt das Handy, wir zücken das Handy – und es entsperrt sich trotz Gesichtserkennung nicht. Ach, da war ja was: die Maske. Weil sie unser Gesicht bedeckt, lässt sich zum Beispiel ein iPhone nicht per Face ID entsperren. Stattdessen muss der deutlich weniger komfortable Weg über den Code gegangen werden.

>> Maskenpflicht: Das müsst ihr zu FFP2- und OP-Masken wissen <<

Doch Apple hat in Sachen Mund-Nasen-Schutz und Face ID Besserung angekündigt – und diese kommt in Form eines Software-Updates. Das Unternehmen aus Cupertino hat die Beta 1 für iOS 14.5 veröffentlicht, die zumindest für einige iPhone-Nutzer das Problem mit der Gesichtsmaske aus dem Weg räumt.

iPhone mit Maske entsperren – dank Apple Watch

Wer neben dem iPhone auch eine Apple Watch sein Eigen nennt, wird die neue Funktion zukünftig nutzen können, sofern er diese durch einen Code geschützt hat und entsperrt am Armgelenk trägt. Erkennt das iPhone in dieser Konstellation eine Maske, wird der Zugriff per Face ID trotz dieser freigegeben. Dazu erscheint auf der Apple Watch ein entsprechender Hinweis: Sollte sich eine unbefugte Person das iPhone vor das Gesicht gehalten haben, kann es über eine Schaltfläche auf der Uhr sofort wieder gesperrt werden.

Zu finden ist die neue Funktion im Bereich „Face ID & Code“. Was damit nicht klappt, ist die Freigabe von Käufen im App Store und mit Apple Pay.

>> Apple bringt das iPhone 12 raus – 5G ist drin, aber wo sind Ladegerät und Kopfhörer? <<

Das Problem: Nicht jeder iPhone-Nutzer hat auch eine Apple Watch. Letztlich wird also jeder Besitzer eines iPhones mit Gesichtserkennung selbst entscheiden müssen, ob ihm das Entsperren trotz Maske so wichtig ist, dass er dafür in eine Smartwatch aus dem Hause Apple investiert.

Wann genau iOS 14.5 und WatchOS 7.4 veröffentlicht werden, ist noch nicht bekannt. Für diejenigen, die sich gegen eine Apple Watch entscheiden, bleibt aber ohnehin nur die Funktion, die Apple bereits im April 2020 einführte: Erkennt das iPhone eine Maske, wird sofort der Entsperrcode-Bildschirm eingeblendet.