James Bond
Foto: Nicole Dove/DANJAQ and Metro Goldwyn Mayer Pictures/Universal Pictures /dpa

Vorfreude ist bekanntermaßen die schönste Freude – das gilt natürlich auch für alle Filmfans. Deswegen schauen wir schon einmal darauf, welche Blockbuster 2021 in die Kinos kommen werden.

Und wir können Euch verraten: 2021 birgt viele Highlights! Denn zum einen werden Blockbuster erscheinen, die von Anfang an für 2021 eingeplant waren. Zum anderen mussten viele Filme aufgrund der Corona-Pandemie um ein Jahr von 2020 auf 2021 verschoben werden.

Fast & Furious 9

Youtube

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von YouTube angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Video laden

Ursprünglich sollte „Fast & Furious 9“ 2020 erscheinen, allerdings machte den Verantwortlichen da die Corona-Krise einen Strich durch die Rechnung. So kommt der neue Blockbuster 20 Jahre nach dem ersten Film der Reihe in die Kinos.

Veränderungen gibt es vor und hinter der Kamera: Chris Morgan ist erstmals seit 2003 nicht mehr in der Verantwortung bei einem Film der Reihe. Zudem sind Dwayne „The Rock“ Johnson und Jason Statham nicht mehr dabei.

Ansonsten ist das zu erwarten, was seit mittlerweile zwei Jahrzehnten die Fast-and-Furious-Filme zu Erfolgen macht – viele schnelle Autos, sehr viel Action und nichtsdestotrotz mit Vin Diesel, Ludacris, Michelle Rodriguez, John Cena sowie Helen Mirren und Charlize Theron eine Star-Besetzung.

Die Dreharbeiten für den Film wurden bereits im November 2019 abgeschlossen, große Teile wurden in Großbritannien gefilmt. Geplant ist, dass Fast & Furious 9 im April 2021 in den Vereinigten Staaten erscheint.

Regie: Justin Lin
Drehbuch: Daniel Casey
Besetzung: Vin Diesel, Ludacris, Michelle Rodriguez, John Cena

Space Jam: A New Legacy

Space Jam A New Legacy
Foto: Warner Animation Group

Darauf haben Fans lange warten müssen: In der Zeit, in der zahlreiche Fast-and-Furious-Filme gedreht wurden, ist der Wunsch nach einer Fortsetzung von des Klassikers Space Jam nie abgeebbt. Im Juli 2021 ist es endlich so weit: „Space Jam: A New Legacy“ kommt in die Kinos.

Bereits 2014 wurden erste Pläne von Warner, den zweiten Teil mit Basketball-Legende LeBron James in der Hauptrolle drehen zu wollen, bestätigt. Die Vorfreude auf den Film wurde noch einmal durch den Erfolg von The Last Dance, der Netflix-Doku über Michael Jordan gesteigert. Jordan war ja der Star des ersten Space-Jam-Films 1996.

Während James die Rolle des wichtigsten menschlichen Filmcharakters spielt, werden wieder die animierten Charaktere Bugs Bunny, Lola Bunny und Daffy Duck in den Film eingebaut. Zum Inhalt ist noch wenig bekannt – allerdings gehen viele davon aus, dass sich die Handlung an der des ersten Film orientiert.

Regie: Malcolm D. Lee
Drehbuch: Ryan Coogler, Sev Ohanian
Besetzung: LeBron James, Don Cheadle, Sonequa Martin-Green, Eric Bauza

Mission: Impossible 7

Tom Cruise Mission Impossible
Tom Cruise Foto: Francois Mori/AP/dpa +++ dpa-Bildfunk +++

Noch ein Projekt, das 2021 das 25-jährige Jubiläum feiert, ist „Mission Impossible“. Während bei „Space Jam“ aber gerade einmal der zweite Film herauskommt, ist es bei „Mission Impossible“ schon der siebte Teil.

Tom Cruise wird wieder einmal die Rolle des Ethan Hunt übernehmen. Übrigens ist im selben Atemzug auch schon der achte Teil zu nennen, der zeitgleich geplant wurde. Er wird im November 2022 erscheinen.

>> Tonaufnahme: Hier dreht Tom Cruise am Set von „Mission: Impossible 7“ durch <<

Die Dreharbeiten mussten auch bei „Mission Impossible“ aufgrund von Corona pausieren. Die Crew musste von Italien nach Großbritannien ziehen, aber auch dort noch einmal eine Unterbrechung hinnehmen. Aufgrund der Verzögerungen wurde die Premiere von Juli 2021 auf November 2021 verschoben.

Regie: Christopher McQuarrie
Drehbuch: Christopher McQuarrie
Besetzung: Tom Cruise, Benji Dunn, Ving Rhames, Rebecca Ferguson

James Bond: No Time To Die

Youtube

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von YouTube angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Video laden

Ursprünglich sollte der 25. Film der „James Bond„-Reihe schon im Winter 2019 in die Kinos kommen. Erst aufgrund eines Wechsels auf der Position des Regisseurs, dann wegen Corona wurde der Release aber mehrfach verschoben – mittlerweile in den November 2021.

Neben Daniel Craig wird auch wieder Christoph Waltz in „No Time To Die“ – oder in der deutschen Version „Keine Zeit zu sterben“ – zu sehen sein. Auch „Bohemian Rhapsody“-Star Rami Malek ist mit dabei.

>> „James Bond – No Time To Die“: Kinostart, Trailer, Handlung – alle Infos <<

Regie: Cary Joji Fukunaga
Drehbuch: Cary Joji Fukunaga,  Neal Purvis, Robert Wade
Besetzung: Daniel Craig, Christoph Waltz, Lea Seydoux, Remi Malek

Dune

Youtube

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von YouTube angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Video laden

Regisseur Denis Vileneuve ist verantwortlich dafür, dass die Romanreihe „Dune“ von Frank Herbert wieder einmal adaptiert wird. Auch bei diesem Film gab es allerdings eine Verschiebung.

Denn ursprünglich war geplant, dass der Film passend für die Weihnachtszeit 2020 auf den Markt kommt. Allerdings wurde das im Oktober, also zwei Monate vor dem geplanten Start, doch noch geändert. Am 1. Oktober 2021 soll es nun soweit sein.

Die Hauptrollen in „Dune“ werden von Timothée Chalamet, Rebecca Ferguson, Josh Brolin und Dave Bautista übernommen. Letzterer dürfte dem ein oder anderen noch als Wrestler Batista bekannt sein.

Regie: Denis Villeneuve
Drehbuch: Denis Villeneuve, Eric Roth, Jon Spaiths
Besetzung: Timothée Chalamet, Rececca Ferguson, Josh Brolin, Dave Bautista

Minions 2

Youtube

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von YouTube angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Video laden

Nach den Erfolgen von „Ich – Einfach unverbesserlich“ geht die Reihe der Minion-Filme nun in die zweite Runde. Im Mittelpunkt stehen natürlich auch diesmal die kleinen gelben Minion-Figuren, die seit rund einem Jahrzehnt gerade Kinder verzücken.

Diesmal steht eine Zeitreise in die 1970er-Jahre an. Der zwölfjährige Felonius Gru will sich einer bösen Vereinigung anschließen, allerdings geht das – das dürfte nicht überraschen – nur für kurze Zeit gut.

In der originalen Synchronisation werden die Stimmen von Steve Carell, Jean-Claude van Damme, Pierre Coffin und Russell Brand zu hören sein. Der Film soll im Juli 2021 in die Kinos kommen.

Regie: Kyle Balda
Drehbuch: Brian Lynch
Synchronisation: Pierre Coffin, Steve Carell, Jean-Claude van Damme, Russell Brand

Boss Baby 2 – Es bleibt in der Familie

Youtube

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von YouTube angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Video laden

Im Rahmen des ersten Baby-Boss-Films 2017 wurde direkt angekündigt, dass es einen zweiten Teil geben wird. Fans mussten sich aber etwas gedulden, ganze vier Jahre nach dem ersten Film folgt der zweite Teil im Frühjahr 2021.

Tom McGrath wird wieder als Regisseur agieren, die Rolle des Boss Baby/Theodore Templeton wird ebenfalls von Alec Baldwin übernommen. Für den Soundtrack wird Hans Zimmer verantwortlich sein.

Regie: Tom McGrath
Drehbuch: Jeff Hermann
Besetzung: Alec Baldwin

Saw: Spiral

Youtube

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von YouTube angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Video laden

In den vergangenen elf Jahren hat es nur einen Film in der „Saw“-Reihe gegeben. Vier Jahre nach dem „Jigsaw“-Film folgt „Spiral“, der insgesamt neunte Film der Reihe. In den Hauptrollen sind dabei Chris Rock und Samuel L. Jackson.

Für beide ist es die Premiere in einem „Saw“-Film. Rock hat im Vorfeld der Dreharbeiten erklärt, dass er sich besonders darauf freue, weil er schon seit dem ersten Film ein großer Saw-Film sei.

Die Dreharbeiten haben im Juli 2019 begonnen und wurden in nicht einmal zwei Monaten abgeschlossen. Ursprünglich sollte der Film übrigens „Der Organspender“ heißen, allerdings wurde die Idee verworfen.

Regie: Darren Lynn Bousman
Drehbuch: Oren Koules, Mark Burg
Besetzung: Chris Rock, Samuel J. Jackson, Max Minghella, Marisol Nichols

Top Gun: Maverick

Youtube

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von YouTube angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Video laden

Wenn bei einem alteingesessenen Star wie Tom Cruise überhaupt noch etwas für Aufregung sorgen kann, dann das Jahr 2021. Nicht nur ein neuer „Mission Impossible“ erscheint, sondern auch ein neuer „Top Gun“-Film.

Cruise spielt die Hauptrolle und war auch am Drehbuch beteiligt. Regisseur des Films ist Joseph Kosinski, der unter anderem schon 2010 für „Tron: Legacy“ verantwortlich war.

>> Ranking: Das sind die besten Blockbuster aller Zeiten <<

Die Dreharbeiten wurden bereits im Sommer 2019 fertiggestellt. Allerdings musste die Premiere gleich zweimal verschoben werden: erst von Juni 2020 in den Winter, dann vom Dezember in den Juli 2021.

Regie: Joseph Kosinski
Drehbuch: Jerry Bruckheimer, Tom Cruise, Christopher McQuarrie
Besetzung: Tom Cruise, Miles Teller, Jennifer Connelly, Jon Hamm

Sherlock Holmes 3

Robert downey jr. Jude Law Sherlock Holmes Premiere
Die Darsteller Robert Downey Jr. (l.) und Jude Law Foto: EPA/KERIM OKTEN +++(c) dpa – Bildfunk+++

Eigentlich sollte der dritte Teil von „Sherlock Holmes“ schon rund um Weihnachten 2020 erscheinen, aufgrund der Corona-Pandemie wurde der Film allerdings um ein Jahr nach hinten verschoben.

Nach aktuellem Stand soll die Premiere im Dezember 2021 erfolgen. Die Regie wird von Dexter Fletcher übernommen, nachdem 2009 und 2011, bei den ersten beiden Filmen, noch Guy Ritchie der Regisseur war.

Zum Inhalt des Films ist noch nichts bekannt, da auch die Dreharbeiten noch nicht fortgeschritten sind. Rachel McAdams, Robert Downey Jr. und Jude Law sollen aber die Hauptrollen übernehmen.

Regie: Dexter Fletcher
Drehbuch: Chris Brancato
Besetzung: Rachel McAdams, Robert Downey Jr., Jude Law

Venom: Let There Be Carnage

Youtube

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von YouTube angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Video laden

Die Venom-Reihe geht 2021 in die zweite Runde, drei Jahre nach dem Erfolg des Marvel-Films kommt „Venom: Let There Be Carnage“, zu deutsch „Lass es ein Gemetzel geben“. Fans dürfen also berechtigte Hoffnung auf Action haben.

Ein glückliches Händchen haben die Verantwortlichen bei den Dreharbeiten für den Film gehabt – denn sie haben die Arbeiten im November 2019 begonnen und waren im Februar 2020 fertig, somit kurz vor der Corona-Krise in Europa.

Die Hauptrolle Venom wird wieder einmal von Tom Hardy übernommen, auch Michelle Williams und Reid Scott sind wieder mit dabei. Die Premiere des Films soll im Juni 2021 erfolgen.

Regie: Andy Serkis
Drehbuch: Avi Arad, Matt Tolmach, Amy Pascal
Besetzung: Tom Hardy, Woody Harrelson, Michelle Williams, Reid Scott

The Last Duel

Matt Damon und Ben Affleck
Die Hauptdarsteller Matt Damon und Ben Affleck. Foto: Jimmy Morris/EPA/dpa +++ dpa-Bildfunk +++

Wenn ein Film Ben Affleck und Matt Damon in den Hauptrollen zu bieten hat, dann klingt das schon nach der höchsten Riege Hollywoods. Das Buch „The Last Duel“ hatte bereitsthe  großen Erfolg.

Eigentlich war geplant, dass der Drama-Thriller zur Weihnachtszeit 2020 in die Kinos kommt. Diese Pläne wurden allerdings aufgrund von Corona verworfen und die Premiere auf den Herbst 2021 verschoben.

>> Ranking: Das sind die 25 teuersten Blockbuster der Welt <<

Damon, in seiner Rolle als Jean de Carrouges, tritt mit Jacques Le Gris (gespielt von Adam Driver) in den Kampf. Affleck spielt König Karl, den IV., der zu der Zeit, in der der Film spielt, regierte.

Regie: Ridley Scott
Drehbuch: Jennifer Scott, Kevin Walsh
Besetzung: Matt Damon, Ben Affleck, Adam Driver, Jodie Corner

Sing 2

Reese Witherspoon Sing
Reese Witherspoon bei der Premiere des ersten Sing-Films. Foto: EPA/NINA PROMMER +++(c) dpa – Bildfunk+++

Ein bisschen Animation, ein bisschen Comedy, ein bisschen Musik – das klingt doch nach gelungener Unterhaltung für die ganze Familie. So war es auch beim ersten Teil von „Sing“, der 2016 in die Kinos kam.

Fünf Jahre später folgt der zweite Teil und es gibt gute Nachrichten für alle Fans: Denn der Cast ist beisammen geblieben. Ob das Erfolgsrezept damit auch zum zweiten Mal funktioniert, davon dürfen sich die Fans dann ab Dezember 2021 in den Kinosälen überzeugen. Eigentlich sollte der Film schon Weihnachten 2020 erscheinen – dann kam Corona.

Regie: Garth Jennings
Drehbuch: Chris Meledandri, Janet Healy
Besetzung: Matthew McConaughey, Reese Witherspoon, Seth McFarlane, Scarlett Johansson

The Eternals

The Eternals
Foto: Marvel Studios

Viele Hollywood-Hochkaräter haben an den Dreharbeiten von „The Eternals“ teilgenommen. Umso besser, dass diese noch problemlos im Februar 2020 abgeschlossen werden konnten. Unterbrechungen wegen Corona gab es hier noch nicht.

Der Cast kann sich sehen lassen: Angelina Jolie, Salma Hayek, Richard Madden und Kit Harrington sind nur einige Namen aus der ersten Liga Hollywoods, die bei dem Marvel-Film zugegen waren.

>> Alles zu den Avengers erfahrt Ihr hier! <<

„The Eternals“ schließt direkt an die Handlung von „Avengers: Endgame“, dem Filmerfolg von 2019, an. Wer sich diesen noch nicht angeschaut hat, hat aber noch etwas Zeit: „The Eternals“ sollte eigentlich im Februar 2021 Premiere feiern, wird nun allerdings erst im November veröffentlicht.

Regie: Chloe Zhao
Drehbuch: Kevin Feige
Besetzung: Richard Madden, Gemma Chan, Angelina Jolie, Salma Hayek

Jungle Cruise

Youtube

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von YouTube angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Video laden

Viele Filmbegeisterte hätten Dwayne „The Rock“ Johnson wahrscheinlich schon früher in dieser Liste erwartet. Der bestbezahlte Schauspieler der Welt zählte über Jahre zu den Stars der „Fast and Furious“-Reihe.

Allerdings ist Johnson da nicht mehr dabei. Stattdessen übernimmt er die Hauptrolle im Disney-Film „Jungle Cruise“. An seiner Seite steht nun nicht mehr Vin Diesel, sondern Emily Blunt.

Das Trio, bestehend aus Johnson, Blunt und Jack Whitehall, der Blunts kleinen Bruder spielt, muss sich gegen wilde Tiere und ein rivalisierendes Expeditions-Team auf einem Boot behaupten. Im Juli 2021 kommt der Film in die Kinos.

Regie: Jaume Collet-Serra
Drehbuch: John Davis, John Cox, Beau Flynn
Besetzung: Dwayne Johnson, Emily Blunt, Jack Whitehall, Edgar Ramirez

The Suicide Squad

The Suicide Squad 2021
Foto: Warner Bros. Pictures

„Suicide Squad“ – da war doch was?! Genau, 2016 ist der gleichnamige Film schon erschienen. Damals hatte es der Cast in sich – das Star-Ensemble bestand unter anderem aus Will Smith, Jared Leto, Cara Delevigne, Margot Robbie und Robert Eastwood.

Davon ist in „The Suicide Squad“ nur noch Robbie als Harley Quinn dabei. Es handelt sich bei dem Film nicht um eine klassische Fortsetzung – stattdessen will der neue Regisseur James Gunn der Handlung eine neue Note verleihen.

>> Nichts für schwache Nerven: Da sind die Filme mit den meisten Toten <<

Dabei hat er für das Drehbuch nach eigener Aussage weniger auf den Film von 2016 geschaut, sondern den Fokus mehr auf die Comic-Bücher aus den 80er-Jahren gelegt. Erscheinen soll „The Suicide Squad“ im August 2021.

Regie: James Gunn
Drehbuch: Charles Roven, Peter Safran, Simon Hatt
Besetzung: Margot Robbie, Viola Davis, Joel Kinnaman, Jal Courtney

Ghostbusters: Legacy

Youtube

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von YouTube angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Video laden

Fünf Jahre nach dem Versuch eines Remake von „Ghostbusters“ mit Melissa McCarthy, Chris Hemsworth und Leslie Jones gibt es den Versuch einer Fortsetzung ohne große Hollywood-Namen.

Pikant daran ist, dass bereits das erste Projekt ein Minus in dreistelliger Millionenhöhe verzeichnet hat. Sind die Erwartungen diesmal niedriger oder ist die neue Herangehensweise der Schlüssel zum Erfolg?

Ab März 2021 können sich Kinobesucher von den Leistungen von Carrie Coon, Finn Wolfhard und Mckenna Grace, die die Hauptrollen in „Ghostbusters: Afterlife“ übernehmen, überzeugen.

Regie: Jason Reitman
Drehbuch: Ivan Reitman
Besetzung: Carrie Coon, Finn Wolfhard, Mckenna Grace

The Forever Purge

Youtube

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von YouTube angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Video laden

Auch das muss es im Filmjahr 2021 natürlich geben: eine Filmreihe, die zu Ende geht. In diesem Fall handelt es sich um die „The Purge“-Reihe, die in „The Forever Purge“ zum fünften und letzten Mal verfilmt wird.

Für zwölf Stunden sind wieder alle Straftaten in den Vereinigten Staaten erlaubt. In den Hauptrollen sind diesmal Ana de la Reguera und Josh Lucas zu sehen. Der Film soll im Juli 2021 erscheinen.

Regie: Everado Gout
Drehbuch: Jason Blum, Michael Bay, Andrew Form, James DeMonaco
Besetzung: Ana de la Reguera, Josh Lucas, Tenoch Huerta

A Quiet Place 2

Youtube

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von YouTube angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Video laden

Nicht nur an der Seite von Dwayne Johnson ist Emily Blunt 2021 zu sehen – auch im zweiten Teil von „A Quiet Place“ übernimmt sie eine Hauptrolle. An ihrer Seite sind Cillian Murphy und Millicent Simmonds.

Beim ersten Film, der 2018 erschienen ist, konnte Paramount das Zwanzigfache des Budgets (rund 15 Millionen Euro) einspielen. An diesen Erfolg wollen die Verantwortlichen natürlich anknüpfen.

>> Liste: Diese 50 Übersetzungen von Filmtiteln sind komplett in die Hose gegangen <<

Nachdem wir schon bei einigen Filmen die Corona-Pandemie zum Thema machen mussten, gibt es bei „A Quiet Place“ einen besonderen Fall: Die Premiere hat am 8. März noch in New York stattgefunden. Weil sich die Lage danach verschlimmerte, musste die Veröffentlichung in den Kinos abgesagt werden. Diese soll nun im April 2021 erfolgen.

Regie: John Krasinski
Drehbuch: Michael Bay, Andrew Form, Brad Fuller
Besetzung: Emily Blunt, Cillian Murphy, Millicent Simmonds

Morbius

Youtube

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von YouTube angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Video laden

Den letzten Superhelden-Film gibt es von Marvel und er trägt den Namen „Morbius“. Der Film kommt in einer Zusammenarbeit mit Columbia zu Stande und wird im Frühjahr 2021 in die Kinos kommen.

Star des Films ist Jared Leto, der die Hauptfigur Michael Morbius, der an einer seltenen Bluterkrankung leidet, spielt. Durch einen Heilungsansatz bekommt er übernatürliche Kräfte, die ihn einem Vampir ähneln lassen.

Einige Film-Journalisten waren sich schnell einig, dass das ganze Projekt sehr an Venom erinnert. Entsprechend käme es auch darauf an, ob Leto ähnlich viele Zuschauer in die Kinosäle ziehen kann wie Venom-Hauptdarsteller Tom Hardy.

Regie: Daniél Espinosa
Drehbuch: Matt Sazama, Burk Sharpless
Besetzung: Jared Leto, Matt Smith, Adria Arjona, Jared Harris, Tyrese Gibson, Corey Johnson, Michael Keaton

Black Widow

Youtube

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von YouTube angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Video laden

Eigentlich sollte „Black Widow“ im November 2020 in die Kinos kommen. Doch daraus wurde nichts. Genau wie alle anderen Marvel-Filme wurde der Starttermin auf 2021 verschoben – angepeilt ist nun der Mai.

In der Hauptrolle spielt Scarlett Johansson Natasha Romanoff alias „Black Widow“. Bereits kurz nach ihrer Geburt wurde sie an den KGB übergeben und dort zur Agentin ausgebildet. 15 Jahre nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion lebt sie nun in den USA. Und plötzlich holt sie ihre Vergangenheit ein.

Regie: Cate Shortland
Drehbuch: Eric Pearson
Besetzung: Scarlett Johansson, Florence Pugh, David Harbour, Rachel Weisz, O.T. Fagbenle, William Hurt, Ray Winstone, Robert Downey Jr.

Tomb Raider 2

Tomb Raider Alicia Vikander
Foto: Ilze Kitshoff/Warnert Bros/dpa

Während Johansson als „Black Widow“ von Regisseurin Cate Shortland ihren ersten eigenen Film als Marvel-Heldin bekommt, verkörpert Alicia Vikander bereits zum zweiten Mal die unerschrockene Kämpferin Lara Croft aus dem Computerspiel „Tomb Raider“. Wann „Tomb Raider 2“ startet, ist aber noch unklar.

Regie: Ben Wheatley
Drehbuch: Amy Jump
Besetzung: Alicia Vikander, Kristin Scott Thomas

West Side Story

Die tragische Liebesgeschichte zwischen Maria und Tony, die zu zwei rivalisierenden Banden gehören, fesselte vor fast 60 Jahren weltweit die Kinobesucher – mit zehn Oscars ist „West Side Story“ eines der am meisten ausgezeichneten Werke der Filmgeschichte. Nun nimmt sich Regielegende Steven Spielberg („Der weiße Hai“, „E.T.“, „Schindlers Liste“) diesen Klassiker nach einer Musicalvorlage mit der Musik von Leonard Bernstein erneut vor.

>> Kinofilme: Das sind die 25 erfolgreichsten Blockbuster aller Zeiten <<

Die Hauptrollen besetzte der Regisseur mit Jungschauspieler Ansel Elgort („Der Distelfink“) und der bisher unbekannten Rachel Zegler, die die aus Puerto Rico stammende Maria spielt. Hübsche Fußnote: Rita Moreno, die im Kinofilm von 1961 Marias Freundin Anita verkörperte und dafür einen Oscar als beste Nebendarstellerin gewann, hat in der Neuverfilmung einen kleinen Auftritt. „West Side Story“ sollte eigentlich zu Weihnachten 2020 in die Kinos kommen, wurde nun jedoch um ein ganzes Jahr verschoben.

Regie: Steven Spielberg
Drehbuch: Tony Bushner
Besetzung: Ansel Elgort, Rachel Zegler, Ariana DeBose, David Alvarez, Mike Faist, Corey Stoll,  Brian d’Arcy James, Rita Moreno

Catweazle

Youtube

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von YouTube angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Video laden

Ein schrulliger Magier aus dem 11. Jahrhundert landet durch Zauberei in der Gegenwart – diese schräge Ausgangsidee begeisterte als Serie in den 70er Jahren auch bei uns das Fernsehpublikum. Vielleicht gehörte damals auch Komiker Otto Waalkes zu den Fans. Jedenfalls schlüpfte der 72-Jährige kürzlich in das Magier-Outfit und begab sich in der Hauptrolle auf Zeitreise.

„Catweazle“, in dem auch Katja Riemann und „Der Junge muss an die frische Luft“-Star Julius Weckauf mitspielen, soll Anfang März 2021 in die Kinos kommen. Es könnte neben dem Film „Der Boandlkramer und die ewige Liebe“ mit Hape Kerkeling und Michael „Bully“ Herbig (von Weihnachten auf 11. Februar verschoben) eine der ersten großen deutschen Produktionen nach dem Kino-Neustart werden.

Regie: Cate Shortland
Drehbuch: Eric Pearson
Besetzung: Scarlett Johansson, Florence Pugh, David Harbour, Rachel Weisz, O.T. Fagbenle, William Hurt, Ray Winstone, Robert Downey Jr.

Nomadland

Youtube

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von YouTube angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Video laden

Venedig war das erste internationale Filmfestival, das nach Beginn der Pandemie wieder wie geplant stattfand – real, vor Ort, in Kinos. Am Ende triumphierten Frauen: Der Goldene Löwe für den besten Film ging an „Nomadland“-Regisseurin Chloé Zhao.

Oscar-Gewinnerin Frances McDormand spielt darin eine Frau, die nach dem wirtschaftlichen Zusammenbruch ihre Habseligkeiten in ein Auto packt und als Nomadin durch die USA fährt. Der Film könnte gute Chancen bei den Golden Globes und Oscars (erst im April) haben und in Deutschland im März 2021 anlaufen.

Regie: Chloé Zhao
Drehbuch: Chloé Zhao
Besetzung: Frances McCormand, David Strathaim, Linda May, Charlene Swankie, Bob Wells

Bios

„Bios“ spielt in einer postapokalyptischen Welt, in der ein todkranker Erfinder (Tom Hanks) als letzter Überlebender einen Roboter mit Gefühlen entwickelt, der seinen Hund beschützen und sich um ihn kümmern soll.

Ursprünglich hätte der Film bereits im Oktober 2020 ins Kino kommen sollen, wurde dnn jedoch auf 2021 verschoben. Nun soll der Science-Fiction-Streifen erst Mitte August anlaufen, wie das Studio Universal bekanntgab.

Regie: Miguel Sapochnik
Drehbuch: Craig Luck, Ivor Powell
Besetzung: Tom Hanks, Caleb Landry Jones, Alexis Raben, Jon Donahue, Christopher Farrar, Kennedi Butler, Skeet Ulrich, Samira Wiley


Ganz abgesehen von der Vielzahl an Fortsetzungen und neuen Filmen, wird das Kino-Jahr 2021 mit Sicherheit eines der interessantesten. Lässt die Corona-Pandemie überhaupt große Kino-Erfolge zu, oder bleiben die ganz hohen Einspielergebnisse aus? Wir dürfen gespannt sein!

Quelle: mit Agenturmaterial (dpa)