Conor McGregor
Foto: Smg/Zuma Press/dpa

Kampfsport-Superstar Conor McGregor ist in Frankreich wegen des Verdachts auf unsittliche Entblößung und versuchten sexuellen Übergriff verhört worden.

Der irische Mixed-Martial-Arts-Kämpfer sei festgenommen worden, nachdem am Donnerstag eine Anzeige eingegangen war, teilte die Staatsanwaltschaft in Bastia auf der Mittelmeerinsel Korsika am Samstag per E-Mail mit. Weitere Details dazu wurden nicht bekannt.

Unklar blieb auch, wann genau McGregor festgenommen und ob er anschließend freigelassen wurde. Die Nachrichtenagentur AFP zitierte McGregors Anwalt mit der Aussage, er sei wieder auf freiem Fuß.

Twitter

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Inhalt laden

McGregor hatte zuletzt angekündigt, sich im Juni aus der Kampfsport-Szene zurückziehen zu wollen. Bereits für 2016 und später für 2019 hatte er seinen Rücktritt angekündigt, nur um später seine Karriere wieder aufzunehmen.

>> Conor McGregor feiert nach 41 Sekunden K.o. – der MMA-König ist zurück <<

Der 32-Jährige verdiente als Kampfsportler Millionen und wurde zudem durch einen Boxkampf gegen den früheren Weltmeister Floyd Mayweather berühmt. In der Vergangenheit war McGregor immer wieder durch deftige Sprüche und Rüpeleien aufgefallen.

>> Hintergrund: Hier schlägt Conor McGregor einen alten Mann im Pub <<

Zuletzt wurde viel über ein weiteres Comeback von McGregor in der UFC diskutiert. McGregor hatte die Gerüchte selbst angeheizt, in dem er verlauten ließ, dass er Dopingkontrolleure der UFC auf seine Yacht kommen ließ, um Tests durchzuführen.

Zudem postet McGregor regelmäßig Fotos vom Training. Mal aus dem Gym, mal vom Joggen wie hier:

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Beitrag laden

>> Conor McGregor zertrümmert Handy eines Fans – Festnahme <<

McGregor ist einer der größten Kampfsport-Stars der Welt. Spekulationen um einen Rückkampf gegen UFC-Weltmeister Khabib Nurmagomedov gibt es schon seit Monaten, doch bislang kam ein Re-Match nicht zustande. UFC-Fans auf der ganzen Welt fiebern diesem Event aber entgegen. Den ersten Kampf gegen Nurmagomedov hatte McGregor überraschend deutlich verloren.

Nach dem Fight kam es im und um das Octagon herum zu einer Massenschlägerei, beide Kämpfer wurde damals monatelang gesperrt.

Quelle: dpa