Conor McGregor
Foto: Screenshot DAZN

Conor McGregor hat sein Comeback in der UFC deutlich verloren. Nach seinem dritten Rücktritt in den vergangenen vier Jahren kletterte „The Notorious“ bei UFC 257 wieder ins Oktagon. Dabei handelte sich der Ire gegen Dustin „The Diamond“ Poirier eine krachende Niederlage ein. Ein echtes Albtraum-Comeback!

Wie lief der Kampf?

Runde 1: McGregor startete gut und dominant. Er beherrschte in der ersten Runde das Geschehen, auch wenn ihn Poirier etwas ausbremsen und ins Ringen ziehen konnte. Dennoch ging die erste Runde an McGregor.

Runde 2: McGregor scheint alles im Griff zu haben, doch plötzlich bricht ein wahrer Schlaghagel über ihn herein. Dann ist alles aus, der Ringrichter bricht den Kampf ab. Poirier hat McGregor im Rückkampf sensationell besiegt.

Dementsprechend war der Ire nach dem Kampf auch im Interview bedient:

Twitter

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Inhalt laden

Wann fand der Kampf statt?

UFC 257 findet in der Nacht vom 23. auf den 24. Januar 2021 statt. Die Hauptkämpfe starten um 4 Uhr deutscher Zeit am Sonntag, 24. Januar und enden mit dem Fight zwischen Poirier und McGregor schätzungsweise gegen 6 Uhr morgens deutscher Zeit. Wenn ihr aber auf Nummer sicher gehen wollt, seid ihr ab 4 Uhr deutscher Zeit dabei. Wer will schon diesen UFC-Leckerbissen verpassen? Und schließlich sind auch die anderen Kämpfe des Abends attraktiv.

Twitter

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Inhalt laden

Wo fand der Kampf statt?

Das Event „Poirier vs. McGregor 2“ findet auf „Fight Island“ statt. Die Yas-Insel ist nach der Hauptinsel eine der größeren natürlichen Inseln in Abu Dhabi, Vereinigte Arabische Emirate. Wegen der Corona-Pandemie und den damit verbundenen Reiseproblemen der Kämpfer hatte sich die UFC dazu entschieden, eine Reihe von Events in Abu Dhabi durchzuführen. Auch UFC 254 fand auf „Fight Island“ statt.

Twitter

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Inhalt laden

Die UFC hat für die Dauer der Corona-Pandemie wegen der Reiseprobleme der Athleten die Kampfabende zwischen Fight Island (Insel gehört zu den Vereinigten Arabischen Emiraten) und UFC APEX aufgeteilt. Fans sind natürlich derzeit nicht in der Halle. Das bedeutet für die Anhänger der Athleten, dass sie sie sich die Kämpfe nicht live vor Ort anschauen dürfen.

Twitter

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Inhalt laden

Wurde der Fight im TV oder im Stream übertragen?

UFC-Fans in Deutschland dürfen sich freuen, denn der Streamingsender DAZN überträgt auch dieses Event live. Die Übertragung startet um 4 Uhr deutscher Zeit mit den Vorkämpfen. McGregor vs. Poirier wird gegen 6 Uhr erwartet.

>> Conor McGregors Sohn hat 250.000 Instagram-Follower – ohne ein einziges Foto <<

In welcher Gewichtsklasse fand der Fight statt?

Der Kampf zwischen Dustin Poirier, der Nummer zwei der UFC-Rangliste, und Conor McGregor, der Nummer vier des Rankings, steigt im Leichtgewicht. Das bedeutet, dass die Fighter maximal 72 Kilogramm auf die Waage bringen dürfen.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Dustin Poirier (@dustinpoirier)

Was war das Besondere an Poirier – McGregor 2?

Es ist nicht das erste Mal, dass sich Dustin Poirier und Conor McGregor im Oktagon gegenüber stehen. Am 27. September 2014 kämpften beide bereits im Rahmen von UFC 178 in Las Vegas einmal gegeneinander. Damals hatte McGregor im Federgewicht das bessere Ende für sich, gewann durch K.o. in der ersten Runde.

Hier könnt ihr euch das Video anschauen:

Facebook

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Facebook angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Beitrag laden

Wie sahen die Kampfbilanzen der Fighter aus?

Dustin Poirier gewann von seinen 33 MMA-Fights, 26. Seit der Niederlage gegen McGregor 2014 unterlag er lediglich noch Michael Johnson 2016 durch K.o. und 2019 Khabib Nurmagomedov nach Aufgabe.

McGregors Kampfbilanz liest sich wie folgt: 26 Kämpfe, 22 Siege (19 durch K.o.) und vier Niederlagen. Die ersten zwei Niederlagen des Iren datieren aus dem Jahr 2008 und 2010, also dem Beginn seiner Karriere.

>> Fotos: Conor McGregor feiert bei UFC 246 furioses Comeback <<

2016 unterlag er Nate Diaz im Weltergewicht, besiegte den US-Amerikaner aber im gleichen Jahr noch im Rückkampf. 2018 verlor McGregor vielleicht den wichtigsten Kampf seiner Karriere. Wie auch Poirier hatte er gegen Khabib Nurmagomedov keine Chance.

Youtube

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von YouTube angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Video laden

Wie sah die Fight Card für UFC 257 aus?

Außer dem Kampf zwischen Poirier und McGregor stehen offiziell noch weitere Top-Fights des Events fest. Einige Fights wurden in der Vergangenheit schon auf dieses Event verschoben. Sollte es hier noch zu Änderungen kommen, halten wir euch natürlich an dieser Stelle auf dem Laufenden.

Twitter

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Inhalt laden

Main Card:

Dustin Poirier – Conor McGregor (Leichtgewicht)

Dan Hooker – Michael Chandler (Leichtgewicht)

Jessica Eye – Joanne Calderwood (Frauen-Fliegengewicht)

Marina Rodriguez – Amanda Ribas (Frauen-Fliegengewicht)

Ottman Azaitar – Matt Frevola (Leichtgewicht)

Prelims:

Brad Tavares – Antonio Carlos Alvarez (Mittelgewicht)

Khalil Rountree Jr. – Marcin Prachnio (Schwergewicht)

Arman Tsarukyan – Nasrat Haqparast (Leichtgewicht)

Julianna Pena – Sara McMann (Frauen-Bantamgewicht)

Early Prelims:

Amir Albazi – Zhalgas Zhumagulov (Fliegengewicht)

Andrew Sanchez – Makhmud Muradov (Mittelgewicht)

Nik Lentz – Movsar Evloev (Catchweight-Fight)

>> Conor McGregor feiert nach 41 Sekunden spektakulären K.o. – der MMA-König ist zurück <<

Wer war der Favorit bei Poirier – McGregor?

Der Wettanbieter bwin glaubt an keine erfolgreiche Revanche für Dustin Poirier. Für einen Sieg des US-Amerikaners gibt es bei einem Einsatz von 1 Euro 2,85 Euro. Gewinnt McGregor, zahlt der Wettanbieter lediglich 1,44 Euro aus. (Stand: 5. Dezember 2020)

Der Wettanbieter tipico sieht das Ganze ziemlich ähnlich. Auch für ihn ist McGregor hier der große Favorit. Bei einem Sieg von McGregor gibt es gerade einmal 1,35 Euro. Gewinnt Poirier, zahlt tipico seinen Kunden 2,90 Euro aus. (Stand: 5. Dezember 2020)

>> UFC – alle Infos zum größten MMA-Verband der Welt und seiner Geschichte <<