UFC 264 Mixed Martial Arts Conor McGregor Beinbruch
Foto: AP Photo/John Locher

Die Fans können es kaum erwarten! Heute Nacht, vom 10. auf den 11. Juli, treffen Dustin Poirier und Conor McGregor im Rahmen von UFC 264 aufeinander. Wir beantworten euch alle Fragen zum Event und besonders zum Hauptkampf.

UFC 264: So lief der Kampf:

Was für ein Kampf! McGregor beginnt mit langen Kicks und bestimmt das Tempo, doch dann gelingt Poirier der Takedown. Poirier dominiert in der Folge die erste Runde. Kurz vor dem Ende der Runde kommt McGregor wieder auf die Beine.

Doch nicht lange! Beim Versuch, Poirier mit einem Schlag zu treffen, knickt McGregors Bein weg und bricht. Der Kampf wird nach der ersten Runde abgebrochen. Dustin Poirier ist der Sieger! Es war die zweite Niederlage für McGregor im dritten Aufeinandertreffen der beiden Kämpfer.

Nach ersten Angaben des Veranstalters UFC zog sich McGregor einen Bruch des Schienbeins nahe des Sprunggelenks zu. McGregor verdrehte sich das linke Bein nach einem Schlagabtausch und konnte den Kampf nach der ersten Runde nicht mehr fortsetzen. Sein 32 Jahre alter US-Gegner gewann dadurch das Duell. McGregor habe sich das Bein bei einem der Kicks zu Beginn des Kampfs verletzt und dann gebrochen, berichtete Poirier.

Es bleiben viele Fragen offen, die dringlichste: War es das mit der Karriere von Conor McGregor? Eine „normale“ Niederlage hätte wahrscheinlich die Karriere des Iren beendet, doch die Verletzung bringt viele Fragezeichen für die Zukunft. Wird er nochmal fit? Schließlich ist McGregor bereits 32 Jahre alt. Im Interview nach dem Kampf beleidigte er jedenfalls Poirier und dessen Ehefrau und sagte: „Das ist noch nicht vorbei.“

Hier findet ihr alle weiteren Ergebnisse von UFC 264.

UFC 264: Poirier vs. McGregor 3 ist das Highlight

Es heißt nicht umsonst, dass aller guten Dinge drei sind! Bei UFC 264 wird es zum dritten Aufeinandertreffen zwischen Dustin Poirier und Conor McGregor kommen, es ist bereits das zweite in diesem Jahr. Selbstverständlich ist das Duell zweier der bekanntesten UFC-Stars der Welt der Hauptkampf des Events.

Wann findet UFC 264 statt?

Am 11. Juli ist es soweit – aufgrund der Zeitverschiebung ist es beim Start von UFC 264 in Deutschland schon Sonntagmorgen. In den USA findet das Event noch am Samstagabend (10. Juli) statt. Erfahrene UFC-Zuschauer kennen das Spiel mit den Zeitunterschieden aber natürlich schon seit Jahren.

>> UFC: Das sind die wichtigsten Events, Termine und Kämpfe <<

Um wie viel Uhr beginnt UFC 264?

Die Main-Card von UFC 264 beginnt um 4 Uhr deutscher Zeit. Die Prelims starten hingegen schon um 2 Uhr. Wer noch etwas länger schlafen will (oder den Fokus nur auf Poirier gegen McGregor legt), der sollte gegen 6 Uhr vor dem Bildschirm sitzen – dann sollte der Hauptkampf in etwa starten.

Wo findet UFC 264 statt?

Schauplatz von UFC 264 ist die T-Mobile Arena in Las Vegas im US-Bundesstaat Nevada. Die Arena ist den UFC-Fans bestens bekannt – dort fand unter anderem Conor McGregors Kampf gegen Khabib im Oktober 2018 (inklusive anschließender Massenschlägerei) statt.

>> Eskalation nach UFC-Schlacht: Massenschlägerei im und außerhalb des Käfigs <<

Einen Platz in den UFC-Geschichtsbüchern hat die T-Mobile Arena auch, weil dort das letzte Event mit Fans vor Ausbruch der Corona-Pandemie im März 2020 stattfand (UFC 248). Bis zu 20.000 Zuschauer finden in der Arena Platz.

UFC 264 – Fightcard: Die Kämpfe im Überblick

Main-Card:

Dustin Poirier gegen Conor McGregor (Leichtgewicht)
Gilbert Burns gegen Stephen Thompson (Weltergewicht)
Tai Tuivasa gegen Greg Hardy (Schwergewicht)
Irene Aldana gegen Yana Kunitskaya (Bantamgewicht der Frauen)
Sean O’Malley gegen Kris Moutinho (Bantamgewicht)

Prelims:

Carlos Condit gegen Max Griffin (Weltergewicht)
Niko Price gegen Michel Pereira Lima (Weltergewicht)
Ryan Hall gegen Ilia Topuria (Federgewicht)
Dricus du Plessis gegen Trevis Giles (Mittelgewicht)

Early Prelims:

Jennifer Maia gegen Jessica Eye (Fliegengewicht der Frauen)
Omari Akhmedov gegen Brad Tavares (Mittelgewicht)
Zhalgas Zhumagulov gegen Jerome Rivera (Fliegengewicht)
Hu Yaozong gegen Alen Amedovski (Mittelgewicht)

UFC 264 – Übertragung: Wo wird Poirier vs. McGregor 3 in Deutschland gezeigt?

Es gibt zwei Wege, UFC 264 in Deutschland zu verfolgen. Die Übertragungsrechte liegen schon seit Jahren beim Streamingdienst DAZN. Dort ist das Geschehen ab Beginn der Main-Card um 4 Uhr zu verfolgen, den Hauptkampf gibt es etwa gegen 6 Uhr.

Darüber hinaus kann man das Event auch über die UFC selbst verfolgen. Mit dem „Fight Pass“ ist jeder Kampf des Abends – von den Early-Prelims über die Prelims bis hin zu den großen Kämpfen alles zu sehen. Allerdings ist der „Fight Pass“ kostenpflichtig: Es gibt einen Monatspass für 9,99 Euro oder einen Jahrespass für 85,99 Euro (entspricht dann etwa 7,16 Euro im Monat).

UFC 264: In welcher Gewichtsklasse findet Poirier gegen McGregor statt?

Gerade bei Conor McGregor ist die Frage nach der Gewichtsklasse eine, die immer gestellt werden muss. Immerhin ist der Ire der einzige UFC-Kämpfer in der Geschichte, der K.o.-Siege im Federgewicht, Leichtgewicht und Weltergewicht einfahren konnte.

Gegen Poirier tritt McGregor, wie bereits im Januar, im Leichtgewicht an. Beide sind in dieser Gewichtsklasse auch im Ranking der UFC zu finden. Poirier steht (hinter Champion Charles Oliveira) in der Rangliste vorne. Übrigens: Bei ihrem ersten Aufeinandertreffen 2014 trafen Poirier und McGregor noch im Federgewicht aufeinander.

>> UFC: Die aktuellen Rankings aller Gewichtsklassen und die Champions im Überblick <<

Weil er lieber noch einmal auf McGregor treffen will, hat Poirier übrigens auch die Gelegenheit, um die Nachfolge von Khabib als Leichtgewicht-Champion zu kämpfen, erst einmal verstreichen lassen. Als Nummer eins des Rankings hätte er ein Anrecht darauf gehabt, allerdings winkte er ab und überließ Oliveira und Michael Chandler die Möglichkeit auf den Titel.

>> Rückblick: UFC 262: Oliveira verprügelt Chandler <<

Poirier gegen McGregor: Was ist das Besondere?

Die Historie zwischen Poirier und McGregor sorgt bei vielen Fans für enorme Vorfreude auf das dritte Aufeinandertreffen. Nur selten kommt es vor, dass zwei UFC-Kämpfer mit so viel Prestige innerhalb eines Kalenderjahres mehrfach aufeinandertreffen.

>> Rückblick UFC 257: Conor McGregor wird von Dustin Poirier brutal ausgeknockt <<

Allerdings schafft es McGregor eigentlich bei jedem Gegner, ihn mit seinem Psychospielchen so zu reizen, dass nach einem Duell schon Schluss ist. McGregor ist die fleischgewordene Trash-Talk-Maschine. So war es auch im Januar bei UFC 257, als Poirier durch TKO gewann:

Da wiederum McGregor beim ersten Duell der beiden im Jahre 2014 einen TKO-Sieg einfuhr, geht es nun auch darum, wer von den beiden wieder die Oberhand gewinnt. Wer sich im dritten Kampf durchsetzt, dürfte einige Gelegenheiten haben, sich über den Verlierer lustig zu machen.

Bei der Fehde zwischen Poirier und McGregor geht es aber auch um Ehre und den guten Zweck. Denn Poirier stimmte dem Rückkampf unter der Prämisse zu, dass McGregor 500.000 US-Dollar für Poiriers „Good Fight“-Stiftung spenden würde. McGregor akzeptierte, seine Spende ließ aber auf sich warten. Es kam zu einem verbalen Schlagabtausch bei Twitter, bei dem McGregor zwischenzeitlich sogar erklärte, er sage den Kampf ab. Am Ende handelte es sich aber nur eine lose Drohung. Der Kampf findet statt und McGregor hat den Betrag von einer halben Million US-Dollar gespendet.

 

Einen kleinen Seitenhieb konnte sich der Ire aber nicht verkneifen. Denn er spendete das Geld nicht an Poiriers Stiftung, sondern eine andere Stiftung in Poiriers Heimatstadt Lafayette. Ganz nach den Abmachungen will McGregor halt nicht spielen.

>> Conor McGregor wegen mutmaßlichem sexuellen Übergriff verhört <<

Trotzdem werden wir McGregor für diese feine Geste natürlich nicht kritisieren – ganz im Gegenteil. Zumal sich die Stiftung bei Facebook bei McGregor bedankt und mitgeteilt hat, dass mit dieser Summe vielen Kindern geholfen werden kann.

Boys & Girls Clubs of Acadiana received an unexpected call last week and are humbled to share that Conor McGregor is…

Posted by Boys & Girls Clubs of Acadiana on Monday, April 26, 2021

Findet UFC 264 vor Zuschauern statt?

Ja! Während der Fight im Januar vor nur 2600 Zuschauern in Abu Dhabi stattgefunden hat, können wir uns in Las Vegas auf mehr Fans und somit auch eine bessere Stimmung freuen. In der T-Mobile Arena in Las Vegas wird es keine Kapazitätseinschränkungen geben, somit können wir bis zu 20.000 Zuschauer erwarten.

Poirier gegen McGregor 3: Wen sehen die anderen MMA-Kämpfer als Favoriten?

Es hat sich etabliert, dass auch andere MMA-Kämpfer im Vorfeld von großen UFC-Fights ihren Senf dazugeben und einschätzen, wer für sie der Favorit ist. „Fighter Picks“ heißt dieses auf YouTube beliebte Format. Was die verschiedenen Kollegen von Oliveira und Chandler sagten, könnt ihr euch hier anschauen:

Wie sieht die Kampfbilanz von Poirier und McGregor aus?

Poirier geht mit einem Bilanz von 27 Siegen bei sechs Niederlagen und einem No Contest in den Kampf mit McGregor. Seine bisher letzte Niederlage musste er im September 2019 gegen Khabib einstecken. Danach besiegte er erst Dan Hooker und zuletzt McGregor.

>> Hier schlägt Conor McGregor einen alten Mann im Pub – weil er nicht seinen Whisky trinken wollte? <<

McGregor hofft gegen Poirier auf den 23. Sieg seiner MMA-Karriere, aktuell steht er bei einer 22-5-Bilanz. Zwei seiner bisher letzten zwei UFC-Kämpfe hat er verloren, vor der Niederlage gegen Poirier kam eine Pleite gegen Khabib bei UFC 229.