Bachelorette 2021 Maxime liegend
Foto: TVNOW

Es ist die härteste Entscheidung einer jeden „Bachelorette“-Staffel: Wer bekommt die letzte Rose? Im Fall von Maxime Herbord stellt sich jedoch viel mehr die Frage: Bekommt überhaupt ein Kandidat die letzte Rose? Denn einiges deutet darauf hin, dass sie die Show als Single verlässt.

Eigentlich könnte doch alles so schön sein. Unter der Sonne Griechenlands hat Maxime Herbord von den anfangs 20 Kandidaten mit dreien eine besonders enge Bindung aufgebaut. Max, Raphael und Zico hat sie sich für drei für die obligatorischen „Dreamdates“ in Folge 8 herausgepickt.

>> „Die Bachelorette“ 2021: Alles zur 8. Staffel <<

Wobei, so ganz stimmt das nicht. Und genau da liegt auch das Problem – das offensichtlich größer ist, als zunächst anzunehmen war. Als die Bachelorette ihr bisheriges-Liebesabenteuer vor der „Nacht der Rosen“ Revue passieren lässt, erinnert sie sich auch an die vier freiwilligen Abgänge dieser Staffel: Hendrik, Leon, Tony und Julian gingen aus freien Stücken. Und zwei davon haben sie anscheinend besonders hart getroffen.

>> „Die Bachelorette“ 2021: Die Kandidaten – und wer rausgeflogen ist <<

„Ich kenne Leon eigentlich nicht, aber trotzdem habe ich gedacht: ‚Das könnte passen'“, offenbart Maxime und fügt hinzu: „Bei Julian war’s halt so, dass ich mich auch geöffnet, mir was gewünscht und vorgestellt habe.“ Dass wenig später Zico kurz vor dem Finale gehen muss, gerät fast zu Nebensache.

„Bachelorette“ 2021: Geht Maxime als Single?

Als sie mit Raphael und Max auf die kommende Woche anstößt, wirkt die Bachelorette abwesend. Passend dazu hört man sie sagen: „Vielleicht sind noch nicht die krassen Gefühle da. Und irgendwie macht mich das traurig: Aber ich möchte hier auch nicht rausgehen mit einem Versprechen an jemanden, was es so eigentlich nicht gibt.“ Eindeutiger geht’s eigentlich nicht, oder?

>> Ist Maxime Herbord die langweiligste Bachelorette aller Zeiten? <<

Und auch beim Betrachten der Vorschau auf das Finale wird man das Gefühl nicht los, dass Maxime die Show tatsächlich alleine verlassen könnte. „Was ich als Bachelorette gelernt habe, ist, dass man Gefühle nicht erzwingen kann“, offenbart sie. Kommt euch irgendwie bekannt vor? Klar, einen ähnlichen Satz hat im vergangenen Jahr in der zehnten „Bachelor“-Staffel Sebastian Preuss von sich gegeben – ehe er zum ersten Bachelor wurde, der die letzte Rose im Finale nicht vergab.

Tut Maxime ihm das nun gleich und schreibt damit „Bachelorette“-Geschichte? Oder wird der Zuschauer nur auf die falsche Fährte gelockt und die 26-Jährige entdeckt im Finale doch noch die großen Gefühle für einen der Kandidaten?

>> Das wurde aus den Paaren von „Der Bachelor“ und „Die Bachelorette“ <<