Düsseldorf erleben: Das sind die 10 besten kostenlosen Freizeitaktivitäten der Stadt

Tonight News stellt euch tolle Aktivitäten vor, die völlig kostenlos in Düsseldorf sind.
Foto: Shutterstock.com / frantic00
Foto: Shutterstock.com / frantic00

Ein Spaziergang am Rhein, Bummeln auf der Kö oder ein Besuch im Landtag: Düsseldorf bietet seinen Einwohnern und Gästen eine Vielzahl spannender Aktivitäten. Doch leider sind viele davon mit teuren Eintritten oder Gebühren verbunden. Wo ihr in der Landeshauptstadt hingegen auf eure Kosten kommt, ohne dafür auch nur einen Cent zu bezahlen, erfahrt ihr hier.

Kostenlose Aktivitäten in Düsseldorf: Ein Ausflug in den Schlosspark Benrath

Instagram

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden.
Datenschutzseite

Einverstanden

Einst ein kurfürstlicher Sommersitz, heute eine ganz besondere Parkanlage: Die Rede ist vom Schlosspark Benrath. Auf einer Fläche von rund 63 Hektar können hier ausgiebige Spaziergänge oder kleine Fahrradtouren unternommen werden. Bei Läufern sehr beliebt ist der rund 3,8 Kilometer lange Rundkurs, der Sportbegeisterte entlang prächtiger Blumenbeete und dem schönen Schloss durch den ganzen Park lotst. Auf kleine Besucher wartet im nördlichen Abschnitt des Schlossparks ein Spielplatz, auf dem nach Lust und Laune getobt werden kann.

Öffnungszeiten: Jederzeit zugänglich

Adresse: Benrather Schloßallee 100-108, 40597 Düsseldorf

Anfahrt:

  • Mit dem ÖPNV:  Fahrt entweder mit der Linie U71 oder U83  bis Haltestelle Schloss Benrath. Alternativ könnt ihr auch mit dem Nahverkehr anreisen und mit der S6, dem RE1 oder RE5 bis zum S-Bahnhof Benrath fahren. Von dort aus lauft ihr etwa zehn Minuten bis zum Park.
  • Mit dem Auto: Nehmt auf der A46 oder der A59 die Ausfahrt Benrath und folgt dann der Beschilderung bis zum Schloss Benrath. In unmittelbarer Nähe der Anlage befinden sich mehrere Parkplätze.

>>Parks in Düsseldorf: Das sind die schönsten Grünanlagen der Stadt<<

Kostenlose Aktivitäten in Düsseldorf: Ein Spaziergang durch den Medienhafen

Instagram

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden.
Datenschutzseite

Einverstanden

Wer neue Gebäude und Architektur liebt, der sollte sich einen Besuch im Medienhafen in Düsseldorf nicht entgehen lassen. Das Areal des einstigen Rheinhafens ist geprägt von moderner Baukunst internationaler Architekturgrößen wie Steven Holl, David Chipperfield und Frank Gehry. Letzterer ist unter anderem für das kippende Gebäudeensemble Neuer Zollhof verantwortlich, welches mittlerweile zu den Wahrzeichen der Stadt gehört. Wer hingegen Entspannung und Ruhe sucht, kann auf einer der zahlreichen Bänke und Sitzmöglichkeiten am Rhein Platz nehmen und das bunte Treiben des Viertels beobachten.

Öffnungszeiten: Jederzeit zugänglich

Adresse: Am Handelshafen, 40221 Düsseldorf

Anfahrt:
  • Mit dem ÖPNV:  Nehmt vom Düsseldorfer Hbf aus die Straßenbahnlinie 709 in Richtung  Neuss Theodor-Heuss-Platz und steigt an der Haltestelle Stadttor aus. Alternativ könnt ihr vom Hauptbahnhof auch die Linie 707 in Richtung Unterrath fahren und an der Haltestelle Medienhafen aussteigen.
  • Mit dem Auto: Über den Rheinufertunnel kommt ihr am einfachsten in den Medienhafen. Parkhäuser findet ihr an den Gehry-Bauten, am Kino (Zollhof) und an der Franziusstraße.

>>Frühstück in Düsseldorf: Die besten Cafés für süßes und herzhaftes Brunchen<<

Kostenlose Aktivitäten in Düsseldorf: Das Besucherzentrum des Landtags NRW

Instagram

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden.
Datenschutzseite

Einverstanden

Ganz in der Nähe des Medienhafens befindet sich der Landtag Nordrhein-Westfalen. Im Besucherzentrum könnt ihr euch auf eine Zeitreise durch die vergangenen 70 Jahre der Landtagsgeschichte begeben und alles rund um die Arbeit der Abgeordneten und die Funktionen des Landesparlamentes erfahren. Die Dauerausstellung führt euch dabei an den vier verschiedenen Tagungsorten des Parlaments vorbei. Damit das Ganze nicht zu langweilig wird, wurde hier auf Audioguides und lange Lesetexte verzichtet. Stattdessen erwartet euch eine 240-Grad-Panorama-Leinwand, auf der zu jeder halben und zu jeder vollen Stunde ein etwa zehnminütiger Film über den Landtag gezeigt wird. Euer Wissen über NRW und den Landtag könnt ihr derweil bei einem Quiz unter Beweis stellen.

Öffnungszeiten: Das Besucherzentrum ist an rund 40 Wochenenden pro Jahr geöffnet – samstags und sonntags jeweils von 11 bis 17 Uhr. Am Oster- und Pfingstwochenende ist es ebenso geschlossen wie während der parlamentarischen Sommerpause und über die Weihnachtsfeiertage. Auch an Silvester und Neujahr bleiben die Türen verschlossen.

Adresse: Platz des Landtags 1, 40221 Düsseldorf

Anfahrt:
  • Mit dem ÖPNV: Die Straßenbahnlinien 708 und 709 bringen euch vom Düsseldorfer Hbf ohne Umsteigen direkt zum Landtag (Haltestelle Landtag/Kniebrücke). Auch die Linie 706 hält am Landtag NRW, fährt allerdings nicht am Hauptbahnhof vorbei.
  • Mit dem Auto: Über die A46 (Abfahrt: Düsseldorf Bilk) erreicht ihr den Landtag. In der Nähe des Parlamentsgebäudes befinden sich ausreichend Parkmöglichkeiten.

>>Vegan essen in Düsseldorf: Das sind die 11 beliebtesten Restaurants und Cafés<<

Kostenlose Aktivitäten in Düsseldorf: Am Angebot von Sport im Park teilnehmen

Instagram

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden.
Datenschutzseite

Einverstanden

Ihr habt Lust auf sportliche Aktivitäten, aber keine Lust auf teure Kursgebühren und stickige Innenräume? Dann ist das Angebot von Sport im Park wie für euch gemacht. Denn hier kann sich jeder – egal ob Sportskanone oder Einsteiger – an einer Vielzahl von kostenlosen Sportangeboten, welche in verschiedenen Parks und Grünflächen in ganz Düsseldorf stattfinden, beteiligen. Zu den Kursen gehören unter anderem Sportarten wie Yoga, Intensives sowie Funktionales Training und Zumba. Um an den Trainings teilzunehmen, müsst ihr euch weder anmelden noch seid ihr dazu verpflichtet, regelmäßig zu kommen. Alles, was ihr machen müsst, ist im jeweiligen Park in Sportkleidung zu erscheinen. 

Eine Übersicht über alle Sportkurse sowie wann und wo diese stattfinden, findet ihr hier.

>>Umsonst und draußen: „Sport im Park“ in Düsseldorf in neue Saison gestartet<<

Kostenlose Aktivitäten in Düsseldorf: Oldtimer in der Classic Remise bewundern

Instagram

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden.
Datenschutzseite

Einverstanden

Fans von klassischen und historischen Fahrzeugen sollten der Classic Remise im Düsseldorfer Stadtteil Wersten unbedingt einen Besuch abstatten. Denn dort lassen sich im denkmalgeschützen Ringlokschuppen in der Dauerausstellung Oldtimer aus verschiedenen Epochen bewundern. Nicht nur Autoliebhaber werden dabei garantiert ins Staunen kommen. Weil die Ausstellungsstücke regelmäßig wechseln, lohnt es sich von Zeit zu Zeit erneut vorbeizuschauen. Übrigens: Wer über das nötige Kleingeld verfügt, kann sich hier seinen Traumwagen sogar kaufen. Die Preise für die Ausstellungsstücke gehen jedoch schnell in die Hunderttausende.

Öffnungszeiten: Montags bis samstags von 8 bis 20 Uhr sowie sonntags von 10 bis 20 Uhr.

Adresse: Harffstraße 110a, 40591 Düsseldorf

Anfahrt: 

  • Mit dem ÖPNV: Vom Düsseldorfer Hbf bringt auch die S6 Richtung Köln Nippes zur Ausstellungshalle. Steigt an der Haltestelle Eller Süd aus. Von dort aus sind es nur noch wenige Minuten zu Fuß zur Classic Remise. Alternativ könnt ihr auch mit der Buslinie 732 Richtung Oberbilker Markt fahren und am Dillenburger Weg aussteigen.
  • Mit dem Auto: Die Classic Remise ist etwa 1,5 Kilometer von der Autobahn-Ausfahrt Düsseldorf-Wersten entfernt. Für Besucher stehen kostenlose Parkplätze zur Verfügung.

>>Regional und frisch: Das sind die 8 schönsten Hofläden rund um Düsseldorf<<

Kostenlose Aktivitäten Düsseldorf: Ein Tag für die ganze Familie im Wildpark Grafenberg

Instagram

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden.
Datenschutzseite

Einverstanden

All diejenigen, die Düsseldorf zusammen mit ihren Kindern unsicher machen wollen, sollten einen Abstecher in den Osten der Stadt machen. Unterhalb des Grafenberger Waldes erwartet Familien mit dem Wildpark Grafenberg einer der ältesten Wildparks Deutschlands. Auf dem 40 Hektar großen Areal können heimische Tierarten wie Muffelwild, Waschbären oder Rotwild aus nächster Nähe beobachtet werden. Mit speziellem Futter dürfen die Tiere sogar gefüttert werden. Zum Spielen laden darüber hinaus die zahlreichen Spielplätze des Parks ein. Bitte beachtet jedoch: Hunde dürfen nicht mit in den Tierpark genommen werden. Auch Roller, Fahrräder und Co. müssen vor dem Park abgestellt werden.

Öffnungszeiten: 

  • 15. Januar bis 15. Februar von 9 bis 17 Uhr
  • 16. Februar bis 31. März von 9 bis 18 Uhr
  • 1. April bis 30. September von 9 bis 19 Uhr
  • 1.Oktober bis 31. Oktober von 9 bis 18 Uhr
  • 1. November bis 30. November von 9 bis 17 Uhr
  • 1. Dezember bis 15. Januar von 9 bis 16 Uhr

Adresse: Rennbahnstrasse 60, 40629 Düsseldorf

Anfahrt:

  • Mit dem ÖPNV: Nehmt die U-Bahnlinie U73 oder U83 Richtung Gerresheim bzw. die Straßenbahnlinie 709 und steigt an der Haltestelle Auf der Hardt aus. Von dort aus lauft ihr etwa 15 Minuten bis zum Wildpark.
  • Mit dem Auto: Folgt der B7 Richtung stadtauswärts Richtung Mettmann und nehmt die Ausfahrt Rennbahnstraße. Ab hier werden euch Schilder zum Park navigieren. Der große kostenfreie Parkplatz vor dem Tierpark ist nicht zu übersehen.

>>Eiscafé Unbehaun: Mit nur fünf Sorten begeistert Düsseldorfer Kult-Eisdiele<<

Kostenlose Aktivitäten Düsseldorf: Umsonst ins Museum kommen

Instagram

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden.
Datenschutzseite

Einverstanden

Düsseldorf ist über seine Stadtgrenzen hinaus für seine Vielzahl an Museen und Ausstellungen bekannt. Doch um in den Genuss dieser zu kommen, muss nicht selten Eintritt bezahlt werden. Völlig kostenlos in Museen und Galerien kommt ihr jedoch immer sonntags zur letzten Öffnungsstunde hinein. Dieses spezielle Kulturangebot gilt für die Dauer- und Sonderausstellungen im Heinrich-Heine-Institut, im Theatermuseum, im Stadtmuseum, im SchifffahrtMuseum, im Goethe-Museum, im Filmmuseum sowie im Hetjens-Museum.

Öffnungszeiten (am Sonntag):

  • Heinrich-Heine-Institut: 11 bis 17 Uhr
  • Theatermuseum: 11 bis 19 Uhr
  • Stadtmuseum: 11 bis 18 Uhr
  • SchiffahrtMuseum: 11 bis 18 Uhr
  • Goethe-Museum: 11 bis 17 Uhr
  • Filmmuseum: 11 bis 18 Uhr
  • Hetjens-Museum: 11 bis 17 Uhr

Adresse:

  • Heinrich-Heine-Institut: Bilker Straße  12-14, 40213 Düsseldorf
  • Theatermuseum: Jägerhofstraße 1, 40479 Düsseldorf
  • Stadtmuseum: Berger Allee 2, 40213 Düsseldorf
  • SchiffahrtMuseum: Burgplatz 30, 40213 Düsseldorf
  • Goethe-Museum: Jacobistraße 2, 40211 Düsseldorf
  • Filmmuseum & Hetjens-Museum: Schulstraße 4, 40213 Düsseldorf

Anfahrt:

Mit dem ÖPNV: 

  • Heinrich-Heine-Institut: Nehmt entweder die U-Bahnlinie U71, U72, U73 oder U83  und steigt an der Haltestelle Benrather Straße aus.
  • Theatermuseum: Nehmt entweder die U78 oder die U79 und steigt an der Nordstraße aus.
  • Stadtmuseum: Die Straßenbahnlinie 709 (Haltestelle: Poststraße) bringt euch zum Museum.
  • SchiffahrtMuseum: Fahrt mit den U-Bahnlinien U71, U72, U74, U75, U77,U76, U77, U78 oder U79 zur Heinrich-Heine-Allee.
  • Goethe-Museum: Nehmt die Straßenbahnlinie 707 und steigt an der Haltestelle Jacobistraße aus.
  • Filmmuseum & Hetjens-Museum: Fahrt mit den U-Bahnlinien U71, U72, U74, U75, U77,U76, U77, U78 oder U79 zur Heinrich-Heine-Allee.

Mit dem Auto:

  • In der Düsseldorfer Altstadt könnt ihr euren fahrbaren Untersatz in einem der zahlreichen Parkhäuser sicher unterbringen. Bedenkt jedoch, dass zum Teil sehr hohe Parkgebühren erhoben werden.

>> Sehenswürdigkeiten in Düsseldorf: Diese 16 Orte müsst ihr gesehen haben <<

Kostenlose Aktivitäten in Düsseldorf: Entspannen und Abschalten im Japanischen Garten

Instagram

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden.
Datenschutzseite

Einverstanden

Als die Japan-Stadt Deutschlands verfügt Düsseldorf auch über einen Japanischen Garten. Zu finden ist dieser im nordwestlichen Teil des Nordparks im Stadtteil Stockum. Ein Spaziergang durch das 5000 Quadratmeter große Garten-Juwel fühlt sich an wie ein Kurzurlaub in Fernost. Die Anlage wurde eigens für die Stadt Düsseldorf konzipiert und ist somit keine Kopie eines Gartens aus Japan. Beim Entlangschlendern des Rundwegs kommt ihr unter anderem an einem kleinen Gewässer mit künstlichem Bachzulauf, einer Schiffsanlegestelle, einer Insel, einem Wasserfall, interessanten Steinformationen und wunderschönen Laternen im japanischen Stil vorbei. Zum Verweilen und Verschnaufen laden Bänke und andere Sitzmöglichkeiten ein.

Öffnungszeiten: Jederzeit zugänglich.

Adresse: Stockumer Kirchstraße, 40474 Düsseldorf

Anfahrt: 

  • Mit dem ÖPNV: Nehmt die U78 oder U79 bis zur  Haltestelle Kaiserswerther Straße/Aquazoo. Alternativ bringt euch auch die Buslinie 722 zur Haltestelle.
  • Mit dem Auto: Unweit des Nordparks findet ihr einen kostenpflichtigen Parkplatz.

>>Japanischer Garten in Düsseldorf: Highlights, Anfahrt, Geschichte – alle Infos<<

Kostenlose Aktivitäten in Düsseldorf: Auf der Kaiserpfalz auf Spuren der Stadtgeschichte gehen

Instagram

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden.
Datenschutzseite

Einverstanden

Ein eher unbekanntes Ausflugsziel erwartet euch im Düsseldorfer Norden. Unweit des Rheinufers befinden sich die Mauerreste der Ruine der Kaiserpfalz, einer Burg, welche bereits 1016 urkundlich erwähnt wurde. Im 12. Jahrhundert wurde sie durch Heinrich III. zur Pfalz erweitert und anschließend zwischen 1174 und 1184 durch Kaiser Friedrich I. Barbarossa zur Kaiserpfalz ausgebaut. Heute erinnern nur noch die Überreste der Anlage daran, welch malerisches Gebäude sich hier einst befand.

Öffnungszeiten: Jederzeit zugänglich.

Adresse: Burgallee, 40489 Düsseldorf

Anfahrt:

  • Mit dem ÖPNV: Fahrt mit der U79 bis zum Klemensplatz und steigt dann in die Buslinie 760 und fahrt bis zur Haltestelle Kaiserpfalz.
  • Mit dem Auto: Folgt der B8N aus der Düsseldorfer Innenstadt Richtung Norden und nehmt die Ausfahrt Kaiserwerth. Ab hier folgt ihr der Straße und nehmt beim ersten Kreisverkehr die dritte Ausfahrt (Richtung Fähre). Nach 20 Metern befindet sich rechts eine Einfahrt zu einem großen Parkplatz.

>> Wochenmarkt in Düsseldorf: Carlsplatz, Bio-Bauernmarkt und Co. – die schönsten Märkte der Stadt<<

Kostenlose Aktivitäten in Düsseldorf: Das Tanzbein schwingen am Stadtstrand

Instagram

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden.
Datenschutzseite

Einverstanden

Alle, die für ihr Leben gerne zu groovingen Salsa-Beats oder jazziger Swing-Musik tanzen, sollten unbedingt das Programm der Düsseldorfer Stadtstrände genauer unter die Lupe nehmen. Denn hier finden regelmäßig verschiedene Kulturveranstaltungen mit einem großen Schwerpunkt auf das Tanzen statt. So werden beispielsweise Kurse für lateinamerikanische Tänze wie Salsa, Zumba oder Bachata angeboten. Fans von US-amerikanischen Tanzstilen kommen derweil beim Lindy Hop voll auf ihre Kosten. Für diejenigen, die sich nicht auf eine spezielle Perfomance-Art festlegen wollen, gibt es hingegen auch Tanzsessions für Jedermann und -frau.

Eine genaue Auflistung der Angebote sowie wann und wo diese stattfinden, findet ihr hier.