Foto: dpa
Foto: dpa

Die Serienwelt trauert um Dinah Pfaus-Schilffarth. Der „Verbotene Liebe“-Star verlor am Montagabend im Alter von nur 45 Jahren den Kampf gegen den Krebs.

Bereits 1997 erkrankte Schilffarth an Lymphdrüsenkrebs, besiegte die Krankheit aber. Mehr als 20 Jahre später, im Frühjahr 2018, kehrte er dann zurück und streute in der Lunge der Schauspielerin. Ihre letzte Zeit verbrachte sie mit ihrem Ehemann Roland Pfaus und den gemeinsamen Zwillingen auf der Insel Rügen.

Ihr Vater Walter sagte der „Bild“: Wir sind alle geschockt! Dabei hatten wir gehofft, es würde auch dieses Mal alles gut.“ Im Privatleben war seine Tochter angekommen und bis zuletzt trotz der Umstände glücklich. „Auf Rügen werden wir für sie einen Baum pflanzen – das war ihr letzter Wunsch.“

Nachdem Schilffarth ihre Schauspielausbildung in Wien absolviert hatte, kam sie im Alter von 23 Jahren zur ARD-Soap „Verbotene Liebe“. Von 1996 bis 1998 spielte sie die Rolle der Cleo Winter. Bei den Dreharbeiten lernte sie Roland Pfaus kennen, den sie später heiratete. Sie hinterlässt zwei Kinder.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!