Sophia Thomalla
Foto: Jens Kalaene/dpa

Der Sommer ist eigentlich schon lange vorbei. Eigentlich. Denn Sophia Thomalla lässt ihn auf Instagram mit einem aktuellen Strand-Foto nochmal kurz aufleben.

Der schwer tätowierte Torhüter von Besiktas Istanbul liegt auf dem Rücken auf einer Strandliege. Er trägt dabei nur eine Badeshorts und eine Piloten-Sonnebrille. Auf der Liege links neben ihm liegt nur ein Handtuch und ein Smartphone. Dafür hat es sich seine Freundin Sophia Thomalla auf Karius gemütlich gemacht.

Ihr Gesicht ruht auf dem Sixpack des blonden Keepers. Der Körper des Playmates liegt zwischen den Beinen ihres Partners. Karius legt seinen rechten Arm zärtlich auf ihre linke Schulter. So viel Nähe, so viel Liebe – das Model und der Torwart scheinen zusammen wirklich sehr sehr glücklich zu sein.

Thomalla, die wie ihre Mutter schon nackt im deutschen Playboy zu sehen war, schreibt zu dem chilligen Bild, das sie am Donnerstag auf Instagram postete: „The only good thing about summer ☀️“ („Das einzig Gute am Sommer“) – das kann man durchaus so sehen.

Aber genug der warmen Worte, hier ist das Foto:

View this post on Instagram

The only good thing about summer ☀️

A post shared by S O P H I A T H O M A L L A (@sophiathomalla) on

In der Kommentarspalte ihres Instagram-Profils regnet es Emojis, vorzugsweise Herzen, als Reaktion auf das romantisch-verliebte Strand-Foto. Sophias Mutter Simone Thomalla reagierte mit drei schwarzen Herzchen: „♥️♥️♥️“, RTL-Moderatorin Frauke Ludowig hat offensichtlich ebenfalls gefallen an dem Foto gefunden: „Hot summer 💖💖“, Schauspieler Sven Martinek, seines Zeichens der Vater von Sky-Moderatorin Esther Sedlaczek wählt die rote Herz-Variante: „❤️❤️❤️“.

Doch auch die „normalen“ Fans sind begeistert: „Schönes Foto… bin ich ja ein wenig neidisch, schick uns mal die Sonne rüber du hübsche 🤗“, schreibt ein weiblicher Fan. „Er grinst… ihm gefällts… dann liegt sie richtig 😎“, meint ein anderer Abonnent. „Schönen Urlaub 👌😘❤️🍀🤗“, wünscht ein anderer.

Doch „Urlaub“ war das wohl kaum. Eher ein Kurztrip an den Strand. Denn am Abend hütete Loris Karius in der Europa League schon wieder das Tor von Besiktas im Heimspiel gegen den portugiesischen Vertreter Sporting Braga. Doch Karius wäre wohl lieber am Strand liegen geblieben, denn Besiktas verlor das Spiel der Gruppe K 1:2, damit liegt der Karius-Klub nach drei Spielen mit null Punkten hinter Braga, den Wolverhampton Wanderers aus England und Slovan Bratislava auf dem vierten und letzten Platz in der Tabelle.

Wie heißt es doch so schön: Glück in der Liebe, Pech im Spiel. Karius, der als Liverpool-Keeper zweimal im Champions-League-Finale 2018 gegen Real Madrid patzte und so die Niederlage der „Reds“ verschuldete, kann derzeit durchaus ein Liedchen davon singen. Zuletzt leistete er sich auch in der Europa League Aussetzer. Ein User spielt darauf an und kommentiert das Strand-Foto etwas bissig: „immerhin hält er Mal was fest“.