Loris Karius
Foto: Ina Fassbender/dpa

Nach seinen zwei großen Fehlern im Champions-League-Finale 2018 gegen Real Madrid hat Torhüter Loris Karius einen Neuanfang gestartet. Er wechselte vom FC Liverpool zu Besiktas. Doch auch bei den Türken läuft es nicht ideal. Immerhin, auch für Karius gilt: Pech im Spiel, Glück in der Liebe.

Am Donnerstagabend mussten die Istanbuler am ersten Spieltag der Europa League auswärts bei Slovan Bratislava in der Slowakei antreten. Für Karius und Co. ging es darum, für einen guten Auftakt im Europapokal zu sorgen. Leichter gesagt als getan.

Erst 13 Minuten waren gespielt, als der Abend für den deutschen Torwart eine ziemlich negative Wendung nahm. Nach einem langen Abschlag des gegnerischen Torhüters tief in die Hälfte der Türken stürmte Karius aus seinem Tor heraus.

Wild dem Ball hinterherzurennen, war aber im selben Moment auch der Gedanke von Linksverteidiger Pedro Rebocho – beide hatten nur Augen für den Ball, achteten aber nicht aufeinander. Mit fatalen Folgen für Besiktas.

Dann passierte das, was im Grunde passieren musste. Karius sprang hoch, wollten den Ball wegköpfen, wurde aber in der Sekunde von seinem Teamkollegen umgerannt. Beide gingen zu Boden und wer war der Nutznießer? Andraz Sporar – aus Besiktas-Sicht allerdings sehr unglücklich, dass der Slowake beim Gegner unter Vertrag steht.

https://twitter.com/VBETnews/status/1174796960404033544

Der Mittelstürmer von Bratislava hatte dann freie Bahn und musste den Ball zum 1:0 für Slovan nur noch ins leere Tor einschieben. In der Halbzeitpause dürfte Karius dafür aber ein Stein vom Herzen gefallen sein, denn seine Vorderleute konnten das Spiel in der Nachspielzeit der 1. Halbzeit noch drehen und gingen mit einer 2:1-Führung in die 2. Halbzeit.

Danach lief aber bei den Türken gar nichts mehr zusammen, Bratislava spielte hingegen groß auf und war letztlich siegreich – das Spiel endete, auch dank des ehemaligen Bielefelder Sporar, der noch einen zweiten Treffer erzielte, 4:2. – ein Fehlstart für Besiktas in der Gruppe K mit Braga und Wolverhampton.

YouTube

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von YouTube angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren:
zur Datenschutzseite

Video laden

Der bis dato ziemlich unauffällige Karius erlangte im Champions-League-Finale 2018 ungewollt Berühmtheit, als zwei dicke Patzer des ehemaligen Mainzers für die Final-Pleite des FC Liverpool sorgten.

Zunächst bereitete er den Führungstreffer von Karim Benzema mit einem missglückten Abwurf vor, wenig später rutschte ihm ein Fernschuss von Gareth Bale durch die Handschuhe – das Klopp-Team unterlag letztlich mit 1:3.

Instagram

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren:
zur Datenschutzseite

Beitrag laden

Dafür läuft es beim 26-Jährigen – seit dem vergangenen Winter sind er und Sophia Thomalla, die auch schon nackt im Playboy zu bestaunen war, ein Paar. Zu ihrem Dasein als Spielerfrau sagte Thomalla nur einst gelassen: „Die Erwartungen sind so niedrig, die erfülle ich eh.“

Dass die Frau an Karius‘ Seite schlagfertig ist, war schon lange bekannt, doch sie lässt auch Taten sprechen, zog für ihre Liebe bereits nach Istanbul. Und wird ihren Loris nach seinem erneuten Patzer sicherlich wieder aufbauen. Wie gesagt: Pech im Spiel, Glück in der Liebe.