Foto: Instagram/carmengeiss_1965
Foto: Instagram/carmengeiss_1965

Viele Fans von Carmen Geiss und ihrem Robert dürften in den vergangenen Wochen überrascht gewesen sein, Carmen plötzlich nur noch mit Gipsfuß zu sehen. Die 53-Jährige hatte sich den Fuß gebrochen. Wie schlimm die Verletzung war, zeigt sie nun ihren Followern.

In einem Instagram-Post dürfen die Fans der „Geissens“ nämlich ganz genau hinschauen, Carmen präsentiert ihre Röntgen-Bilder nach der Operation am gebrochenen Fuß. Dabei ist auch die Metallplatte zu sehen, die beim Eingriff zur Stabilisierung eingesetzt wurde.

Gefestigt wurde die Konstruktion mit Schrauben – eigentlich inzwischen ein Routine-Verfahren bei solchen Verletzungen. Dennoch ist es, besonders bei solchen Röntgen-Aufnahmen, immer noch etwas unappetitlich.

Geiss war Ende März auf einer Treppe ausgerutscht und hatte sich bei diesem Unfall den Fuß gebrochen. Vom Krankenbett bis zu ihren Gehversuchen auf Krücken, natürlich hat sie ihre über 500.000 Instagram-Follower an allem teilhaben lassen.

Doch es gibt mittlerweile auch gute Nachrichten: Ebenfalls bei dem aktuellen Instagram-Post zu sehen war der Gips der 53-Jährigen. Der war allerdings nicht mehr am Fuß angebracht, stattdessen ist Geiss mittlerweile schon wieder gipsfrei.

„Ich fühle mich viel viel besser“, schreibt der Reality-TV-Star. „Mein Arzt hat mir gesagt, dass ich sogar in vier Wochen wieder meine geliebten High Heels tragen kann. Das war doch mal eine schöne Osternachricht für mich.“ Da freuen wir uns mit Carmen und wünschen weiterhin gute Besserung.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!