Em 2021 England Deutschland Neuer Kane
Foto: Frank Augstein/AP/dpa

Das Aus der deutschen Fußball-Nationalmannschaft bei der Europameisterschaft hat die bisher höchste Einschaltquote des Turniers erreicht. Durchschnittlich 27,36 Millionen Menschen sahen die Live-Übertragung der 0:2-Niederlage gegen England am Dienstagabend in der ARD. Der Marktanteil lag bei 76,5 Prozent.

Der bisherige Bestwert der EM waren die 25,74 Millionen (71,4 Prozent) beim Vorrunden-Unentschieden gegen Ungarn im ZDF.

>> Fußball-EM 2021: Ergebnisse, Spielplan, Übertragung, Modus – alle Infos <<

Nach der Niederlage in London hatten die meisten Menschen aber keine Lust mehr auf Fußball – mehr als Zweidrittel der TV-Zuschauer schaltete um oder aus. Die Berichterstattung über das deutsche Team nach dem 0:2 schauten nur noch 7,89 Millionen Menschen (33,8 Prozent). Die Live-Übertragung des Spiels Schweden – Ukraine hatte mit 8,08 Millionen (34,2 Prozent) die wenigsten TV-Zuschauer bei den 21-Uhr-Spielen der K.o.-Phase.

Mehr zum DFB-Aus:

Quelle: dpa