Werbekampagne Düsseldorf Köln
Foto: Düsseldorf Tourismus

Unter dem Motto „Echte Fründe ston zesamme!“ steht die gemeinsame Kampagne von Düsseldorf Tourismus und Köln Tourismus. Okay, die einen haben den Dom, die anderen dafür die Landeshauptstadt. Dort sind die Fans mit dem 1.FC Köln verheiratet, da schlägt das Herz für die Fortuna. Aber sonst überwiegen doch die Gemeinsamkeiten – so sehen das jedenfalls die beiden Unternehmen. Dazu zählen berühmtes Bier, der Karneval und die benachbarte Lage am Rhein mit Anziehungskraft für Gäste von nah und fern.

>> Die besten Biergärten in Düsseldorf: Kühles Alt und mehr! <<

Historisches Bündnis für den Tourismus

Kostenlose Stadtführungen, Hotel-Übernachtungen zu Schnäppchenpreisen ab 49 Euro und weitere Highlights bieten die beiden Städte an je einem Wochenende an. Der „Entdecke Düsseldorf Tag“ findet am 21. und 22. August statt, der „Entdecke Köln Tag“ folgt am 4. und 5. September. Und natürlich wird die Aktion von beiden Rheinmetropolen gemeinsam beworben.

Musiktour durch Düsseldorf, Nachtwächtertour in Köln

Insgesamt mehr als 45 Stadtführungen zu Fuß und mit dem Rad bieten die Städte jeweils an „ihrem“ Wochenende an. In Düsseldorf lassen sich so beispielsweise Little Tokyo, Oberkassel und Urban Art rund um Bilk erkunden. Die Musiktour „The Sound of Düsseldorf“ gehört ebenso zum Programm wie ein Kinder-Quiz und historische Touren.

>> Veranstaltungen in Düsseldorf: Die besten Wochenend-Tipps und Freizeitangebote <<

In Köln geht es im September unter anderem musikalisch durch das Vrings Veedel, ins Belgische Viertel oder auf Nachtwächtertour. Bei der Modularfield-Führung geben lokale Musiker*innen spannende Einblicke in die Kölner Musikszene.

Die Kosten für die Führungen werden von den Düsseldorfer und Kölner Tourismus-Organisationen getragen.

Städtetourismus am Rhein durch Corona-Krise angeschlagen

„Die Krise hat den Städtetourismus in NRW hart getroffen. Wir haben bereits 2020 den ‚Entdecke Köln Tag‘ erfolgreich umgesetzt und freuen uns sehr, dass wir dieses Jahr auch unsere rheinischen Nachbarn für die Aktion gewinnen können. Dass Köln und Düsseldorf sich hier zusammentun, ist ein starkes Signal für die Region und den Tourismus“, sagt Dr. Jürgen Amann, Geschäftsführer der KölnTourismus GmbH.

>> Wohl ein Fortuna-Fan: Düsseldorfer Postbote streicht FC-Köln-Logos von Brief <<

Auch Ole Friedrich, Geschäftsführer von Düsseldorf Tourismus, sieht das Ganze positiv: „Die viel beschriebene Rivalität ist eine Legende, zumindest für uns Touristiker. Im Gegenteil können wir im Rheinland auch gönnen und in herausfordernden Zeiten zusammenstehen. Beide Städte haben ihre charakteristischen Vorzüge und brauchen den Wettbewerb nicht zu scheuen. Wir freuen uns, wenn Kölner*innen im August Little Tokyo und Kaiserswerth entdecken und wissen, dass Köln auch immer eine Reise wert ist.“

>> Düsseldorf: Die besten Eisdielen und Eiscafés der Stadt <<